Neues BB Pascal

AW: Neues BB Pascal

Hallo Ute und Doris,
danke, dass ihr wegen der Referenzen mal geschaut habt...
Ich habe mir schon gedacht, dass es nicht tootal falsch ist - schlimm genug, dass in der 7KL jetzt jemand ziemlich verunsichert sein wird.
Ich konzentriere mich jetzt auf die Herzgeschichte - wer weiß, vielleicht stellt sich ja auch raus, dass gar nichts dran ist und dann könnte ich das Dimazon weglassen *hoff*
Tut mir leid, das ich so einen aufgescheuchten Eindruck auf euch mache :shy:

@Ute: Du hast mich nicht verwirrt :peck: - jeder schreibt hier aus seinen eigenen Erfahrungen heraus - ich habe leider keine und muss mir nun etwas aus allen Vorschlägen aussuchen - wäre toll, wenn man entweder eine Erleuchtung (:angel: ) bekäme oder mal einen wirklich guten TA, der einem auch die ein oder andere Entscheidung bei guter Beratung erleichtern oder gar abnehmen kann...
 
AW: Neues BB Pascal

Hallo Kerstin,

mein TA nimmt mir leider auch keine Entscheidung ab, ich muß alles selbst vorschlagen (Dinge die mir von Foren und Leidensgenossen geraten wurden)und meist wird diese Vorgehensweise dann abgesegnet ("Phosphatbinder? - Ja, das ist eine gute Idee!" "Fortekor? - Ja, machen Sie mal").
Ich habe eben den "Vorteil" (alles ist relativ), daß ich definitiv weiß, daß (momentan "nur") die Nieren bedient sind, diverse BB und Harnanalysen haben das leider zweifelsfrei nachgewiesen.
Pascal hat Wasser in der Lunge???? Das habe ich ja total überlesen.
Ich wäre auch total fertig, wenn Jossi dauernd mit einer neuen Bedrohung ankäme und ich keine brauchbaren Behandlungsvorschläge hätte.

Nicht runterziehen lassen ist leicht gesagt, ich war wochenlang ein heulendes Elend, als wir Ketone und Werte nicht auf die Reihe kriegten, jedes BB mit immer noch schlechteren Nierenwerten hat eine Depression ausgelöst, ans nächste BB wage ich gar nicht zu denken.
ich verstehe dich und ich denke, jeder hier versteht dich.
Mein Freund liebt Jossele abgöttisch und beteiligt sich wie dein Nico auch aufopfernd an Katerchens Pflege, aber er sieht die Sache trotzdem viel pragmatischer als ich.
Ich nehme an, du läßt nun als nächsten Schritt das Herz schallen?

Liebe Grüße Ute
 
AW: Neues BB Pascal

Liebe Ute, das ist ja das Gute an unserem Forum - hier kann man sich so geben wie man ist und von der Seele schreiben, was einen bedrückt und wozu "Außenstehende" nur mitleidig aber verständnislos schauen...

Ja, er soll Wasser in Lunge und Bauchraum haben - ich habe die Tragweite dieser Aussage auch erst jetzt richtig geschnallt und bin dann gestern in dumpfes Brüten verfallen :shy:

Ich habe nun aber einen Termin zur Herzuntersuchung - nächsten Montag um 10 Uhr bei einer Internistin. Bis dahin: "G" :roll:
Mein Doc fand die Idee, einen Spezialisten aufzusuchen, sehr gut und wir können uns auch die Röntgenbilder von ihm mitnehmen....er meinte aber, wir sollten das Dimazon nicht absetzen, falls die Weitergabe erforderlich ist und es so nicht zu einer Unterbrechung kommt....naja, mach´ich dann mal so...was bleibt mir anderes übrig.

Ich finde es eben nur so unbefriedigend, dass man hier was gibt und da was spritzt, aber es fehlt die Beachtung der jeweiligen Gegenwirkung - was nützt mir das Entwässern mit Dimazon, wenn Dimaozon auf kurz oder lang die Nieren schädigt... da verspreche ich mir von der Internistin, die sich ja auch um seine Nierenwerte und die Darmgeschichte - nicht zu vergessen den Diabetes mitkümmern kann, dass sie eine Linie reinkriegt...

Danke für dein Mitgefühl, liebe Ute :peck:
 

Sylvia

Ehrengast
AW: Neues BB Pascal

Hallo Kerstin,

ich wünschte, du und Pascal kämt endlich mal zur Ruhe :peck:.

Ich bin ein wenig erleichtert, dass du nun einen Termin bei einer Spezialistin hast und hoffe, dass sie dir/euch weiterhelfen kann.
Burmi musste auch eine Zeitlang Entwässerungstabletten wegen seiner Herzerkrankung einnehmen, allerdings nicht allzu lange, wie die häufigen Kontrollen seines Befundes glücklicherweise zeigten und auch ohne Auswirkung auf die Nieren.

Da ich leider keine hilfreichen Tipps habe, kann ich euch nur ganz kräftig die Daumen drücken und alles, alles Gute wünschen :cuddle:.
 
AW: Neues BB Pascal

@Doris: Habe gerade mal verglichen - also ich habe nicht die Referenzen von Laboklin auf meinen Blutbildern - zum Teil sind es ganz andere Maßeinheiten und auch die Bezeichnunge sind teilweise anders.
Es muss dann wohl aus diesem Geesthachter Labor kommen :loss: - jedanfalls schicken sie es nach eigener Aussage entweder zu Laboklin oder nach Geesthacht....
 

rainerbille

Benutzer
AW: Neues BB Pascal

Liebe Kerstin,

Daumen und Pfötchen sind schon jetzt für nächsten Montag gedrückt, dass sich die Herzerkrankung nicht bestätigt :up: :up: Wenn Ihr den Termin dann noch überstanden habt, würde ich aber auch nicht mehr weiter suchen - also sofern das negativ ist und dann mal versuchen 2-3 Monate durchzuschnaufen :nice: Ich weiß, leichter gesagt als getan

Zu den Referenzen beim BB: Bisher wurde das große BB von Rübe immer bei Synlab gemacht; nur die letzten Laborwerte wegen der Nieren wurden im TA-Labor gemacht. Leider sind die Maßeinheiten und dadurch auch die Referenzwerte zwischen den beiden Labors unterschiedlich :shy: Ich wollte zwar versuchen, das umzurechnen, war mir aber dann doch zu blöd :wink:
 
AW: Neues BB Pascal

Danke für die Daumen und Pfötchen, Sibille.
Ich habe fest vor, danach mit Suchen aufzuhören - denn wer suchet, der findet, nicht wahr? :wink: Und finden wollen wir nix mehr!

Wegen der Laborreferenzen mache ich mir vorerst auch keinen Kopf - selbst wenn die Referenzen nicht ganz korrekt sind - die Tendenz der Veränderung der Werte zeigt sich ja trotzdem von BB zu BB...
 
Oben