Neues BB Pascal

Hallo Ihr Lieben, nun habe ich das BB - es ist eingepflegt, falls ihr mal schauen möchtet.
Leider ist der Phosphatwert doch aus der Norm, Kirsten :loss:
Mit einigen Wertveränderungen kann ich wie immer nicht viel anfangen - ich hoffe, dass die Group-Experten noch etwas Erhellung bringen.
Ich weiß nicht genau, wie ich mich angesichts des BB fühlen soll - es ist nicht toootal schlecht, aber einige Sachen beunruhigen schon. Bisschen klammere ich mich an den Gedanken, dass Pascal ja bisschen unter "Drogen" stand und das einige Werte beeinflusst haben könnte :loss:

Ihm geht´s vom Befinden her aber gut - das habe ich aber nur geflüstert :wink:
 
AW: Neues BB Pascal

Hallo Kerstin

kann der Phophat erhöht sein weil die Supplemente nicht so ganz stimmen?
Blacky hatte ja auch einen immer erhöhten Phophat, bis ich Calcium weiter hoch gemacht habe und ab und zu auch einen Phophatbinder beigegeben habe.
Hast du noch ältere BB´s?
Im Gegensatz zu den Vor BB stimmt allerdings irgendetwas nicht. So schnell kann er nicht steigen. Er passt eher zu den ersten BB´s

Ansonsten sind die Eos sehr hoch, wie auch beim Blacky.
Giardien seit ihr los...
Bleibt eigentlich nur, das sie wirklich etwas an dem roh nicht vertragen

Krea könnte auch durch das Fleisch etwas erhöht sein.

Mehr fällt mir leider nicht ein, doch ich würde an deiner Stelle mal das Calcium in deinem Futter überdenken
 
AW: Neues BB Pascal

Hallo Kerstin,

so schlecht finde ich das BB laienhaft betrachtet nicht; was diese Erhöhungen bei den Eosinophilen zu bedeuten haben, ist mir leider entfallen, hoffe mal, nichts allzu Schlimmes.
Phosphat finde ich nicht allzu tragisch, meine TK beispielsweise nimmt als Ref. einen Wert von 1.6 an.
Jossi lag im Mai bei 1.3, trotzdem riet man mir im NF, eine Senkung anzustreben. Jossi bekommt ja schon seit geraumer Zeit Phosphatbinder (Aluhyd), ich habe nun die Menge um eine Idee erhöht und hoffe, daß ich damit richtig liege.
Sein CREA und UREA sind ja verglichen mit Pascal desaströs, trotzdem geht es ihm noch gut (pssst, habe das auch nur geflüstert), falls das ein Trost ist; der Wert allein sagt über das Wohlbefinden des Katzis nichts aus.
Bin dann mal auf die Expertenmeinungen gespannt!

Liebe Grüße Ute
 
AW: Neues BB Pascal

Hallo ihr zwei :nice:
@Ute: Ja finde schon, dass es ein bisschen tröstet, denn es zeigt wieder mal, dass man die Katze und nicht die Werte im Auge haben und behandeln sollte...
@beide:
Die Eos waren ja schon immer ein Problem bei ihm - meine alte TÄ sprach dann immer von Autoimmunreaktion, ohne näher darauf einzugehen - wir hatten schon 27 % - auch ohne Rohfütterung und ohne, dass er deswegen behandelt wurde :loss: auch dieses Mal hat der Doc deswegen nichts weiter vorgeschlagen - Würmer dürften sich ja in ihm kaum noch aufhalten *am Kopf kratz*

folgende Phosphat-Werte aus Trofu-Zeiten habe ich gefunden:
13.01.2006: 1,48 (0,8-1,45 mmol/l)
27.10.2006: 1,34 (") - Diabetes festgestellt
24.11.2006: 1,45 (")

aus Nafu-Zeit:
02.01.2007: 1,20 (")
12.01.2007: 1,10 (")

Aber es könnte natürlich schon an den Suppis liegen, denn da er in letzter Zeit viel spuckte, gab´s das Fleisch auch mal einfach so - Hauptsache, er futtert. Vielleicht ist das Lamm, was er vor dem BB ausschließlich gefuttert hat, da auch sehr speziell und ich muss dazu noch mehr Ca tun :loss:

Kann ich Phosphatbinder so kaufen oder geht das nur mit TA - sollte ich da eine Dosierung mit ihm absprechen, oder kann man das allein machen? kann man damit auch was falsch machen? :shy:
 
AW: Neues BB Pascal

Hallo Kerstin

man sagt, das man am Anfang 50mg Aluhyd per kg Körpergewicht
über den Tag verteilt bekommen soll, zusammen mit den Mahlzeiten.

Man bekommt es Rezeptfrei.
Es ist völlig neutral, doch es bleibt letztendlich ein Medi.

Ich würde es vorerst mit Calcium probieren, denn Aluhyd kann zu Verstopfung führen.

Ich kann die ja mal eine Probe mitbringen, wenn ich nach Hamburg komme.
Dann kannst du es mal eine Zeitlang probieren und schauen ob es was genutzt hat.

Doch vorerst wäre ich für Calcium
 
AW: Neues BB Pascal

Aluminiumhydroxid (Alu-Hyd) - Du bekommst es rezeptfrei in der
Apotheke - hat die PZN 2264884.


Dosierung:
mein Vorschlag 50 mg pro kg/Körpergewicht als Tagesdosis auf alle Mahlzeiten verteilt (am besten vorher in ein bissl Wasser auflösen) direkt unter das Futter mischen



ich bringe es dir dann ersteinmal mit, bevor der arme Kerl schon wieder was schlucken muss :peck:
 

Motte

Gesperrter Benutzer
AW: Neues BB Pascal

Liebe Kerstin,
du weißt es sicher schon...aber zur Sicherheit nochmal diese Info:

Eosinophile Granulozyten (Referenzwert: 0 - 4%)
Die eosinophilen Granulozyten haben u.a. Bedeutung bei der Aufnahme von Mikororganismen (wenn auch weniger ausgeprägt als bei den Neutrophilen), bei der Immunabwehr und beim Abtöten von Parasiten. Ihre gewebsschädigende Wirkung kommt besonders bei eosinophilen Infiltrationen zur Beobachtung (eosinophile Gastroenteritis, eosinophile Granulome). In den Organen mit dem engsten Umweltkontakt kommt es zum höchsten Verbrauch dieser Blutkörperchen (Haut, Respirationstrakt, Darm).
Erhöhter Wert
Allergie (Futtermittelallergie, Kontaktallergie, Hormonallergie, Parasitenallergie, Bakterien-/Pilzallergie), eosinophiler Granulomkomplex, eosinophile Pneumonie/felines Asthma, eosinophile Gastroenteritits,
Arzneimittel
Erniedrigter Wert
Glukokortikoide (chronischer Stress, Cortison-Therapie),
akuter Stress, akute Infektionserkrankungen

 
Oben