Nana's Oskar mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von NanaV, 9. Mai 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Du könntest auch eh die nächste Reduzierung wagen und es mit 1IE probieren.
     
  2. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Er hat eine ziemlich lange "Wartezeit" zwischen letzter Zwischenmahlzeit und Mpre. Sind die Mahlzeiten tagsüber auch so verteilt? Vielleicht probierst du mal, die letzte Zwischenmahlzeit ein Stunde später zu geben. Vielleicht ist der Pre ein Hungerwert:dontknow:. Viele vielleichts, aber versuchen kann man es mal. Für eine andere Mengenaufteilung ist leider kein Spielraum mehr. Oder du nimmst was von der Hauptmahlzeit weg. Wieviel bekommt er da?
     
  3. NanaV

    NanaV Benutzer

    Guten Morgen!

    Danke für dein Feedback, Simone :nice:

    Das war auch mein Gedanke!!! :roleeyes: Morgens zu hoch und dann kommt er in der Nacht mit den 40ern. Ich verstehe auch nicht, warum die Werte morgens so aussehen. Wir haben schon überlegt, ob das auch am Futter liegt in der Nacht (er kriegt im Cat Mate um 23:30 Uhr 30 g und um 02:30 Uhr 25g und dann kriegt er erst wieder um 07:30 Uhr seine erste Hauptmahlzeit. Wir wissen allerdings nicht, ob er nicht auch bei der Schwester klaut. Das ist bei denen nicht so eindeutig zu sagen.

    Er hat gestern nach dem 40er Wert einen riesigen Hunger gehabt und insgesamt 70g statt der üblichen 30g gefressen. Das könnte den Wert heute also erklären.
     
  4. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Guten Morgen,

    jetzt fängt er wieder mit 40ern an:roleeyes:. Leider sind die Pres immer mal noch etwas höher. Jetzt nicht dramatisch, aber u100 wäre eben schöner:shy:. Ansonsten sieht es sehr gut aus:up:.
    Gab er bei dem 40er gestern zusätzlich Futter? Dann könnte ich mir den heutigen MPre schönreden:ang:
     
  5. NanaV

    NanaV Benutzer

    Jaaaa! Wir sind sehr glücklich. Bei so schönen Werten kann man einfach nur zufrieden sein :cathug:
     
  6. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Läuft gut mit den 1,25 :up:
     
  7. NanaV

    NanaV Benutzer

    Guten Morgen!

    Bei Oskar fanden wir so verwunderlich, dass er trotz der schlechten Werte anfänglich trotzdem zugenommen hat. Aber er hat auch einiges an Futter verschlungen. Na gut, egal. Ich will mich gar nicht beklagen. Ich habe ihn auch heute Morgen noch einmal mit leeren Magen gewogen und da war er bei 6,3kg. Das halte ich ehrlich gesagt auch für passender als die 6,7 kg. Die Waage zeigt auch unterschiedliche Werte je nachdem wie ich Oskar halte. Ein kleines bisschen Gewicht könnte und wird er sicherlich trotzdem wieder verlieren.

    Die 1,25 scheint er nicht doof zu finden, der Mpre sah super aus.

    Ich sende euch sonnige Grüße und wünsche allen einen schönen Dienstag.
     
  8. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Das gilt nur bei hohen BZ-Werten. Da die Zellen die Nahrung dann nicht aufnehmen können, haben die Katzen dann Heißhunger, magern aber trotzdem ab. Darum meinte deine TÄ auch, dass man Diabeteskatzen nicht fett füttern kann. In dem Fall sollte man ihnen so viel geben wie sie möchten. Wenn die BZ-Werte aber gut sind, kann die Nahrung wieder verwertet werden und sie nehmen wieder an Gewicht zu.
     
  9. NanaV

    NanaV Benutzer

    Ich danke dir, Silke! Das hilft wirklich sehr.

    Das war auch unser Eindruck. Wir sind jetzt gerade bei 200g und schauen, wie sich sein Gewicht verhält. Wenn es mehr werden sollte, reduzieren wir weiter.
    Wir haben uns ehrlich gesagt davon leiten lassen, dass eine Diabetiker Katze ja nie hungern soll und Oskar ist scheinbar immer sehr hungrig. Das hätten wir natürlich schneller regulieren müssen als Oskars Werte gut liefen.

    Er ist jetzt auch nicht dick, aber ich denke, dass er dick werden würde, wenn wir nun nicht reagieren. Deswegen reduzieren wir jetzt wohl auch nach und nach das Futter.
     
  10. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Wenn er mit den 200g zunimmt und zu dick ist, musst du das Futter etwas reduzieren.
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Natürlich kann man eine Diabetiker Katze überfüttern und zwar dann, wenn sie Werte hat im physiologischen Bereich. Mein Elmo war auch superabgemagert auf 4 kg. Dann wurde er natürlich gepäppelt mit genug Futter und parallel gut eingestellt.
    Er blieb auch mit guten Werten ein Staubsauger und hatte sich auf 6,3 kg gefuttert. Das war dann doch zu viel und ich habe seine Portionen schrittweise reduziert, sodass er wieder auf 5,7-5,8 kg runter ging. Das ist immer noch etwas viel, da er noch einen Speckbauch hat. Er bekommt ca. 160 g täglich. Das ist nicht viel, aber er ist auch ein absoluter Fauli und liegt die meiste Zeit rum.
    Ich hatte ihn dann auch auf 2 Zwischenmahlzeiten reduziert.

    Wenn Oskar zu dick ist, musst Du halt schrittweise die Futtermenge reduzieren, damit er langsam und stetig annimmt. Zu dick ist er, wenn Du die Rippen nicht direkt fühlst. Eigentlich wie bei Menschen auch.

    Elmo ist ja schon lange in Remission. Aber ohne Dauerdiät würde er sich kugelig futtern.
     
  12. NanaV

    NanaV Benutzer

    Ich finde das mit dem Futter nach wie vor soooo schwierig.

    Man muss dazu sagen, dass Oskar zwar hier und da spielt und dann spielt er auch länger, aber sonst bewegt er sich nicht wirklich viel. Als wir mit der Behandlung begonnen haben, war er bei 4,3 kg. Er hat bisher immer gut gefressen und unsere Ärztin sagte auch, dass es nicht möglich sei, eine diabetische Katze übergewichtig zu füttern. Nun ist er so bei ca.6,6-6,7 kg (er hat seit Start der Behandlung stets zugenommen) und wir fürchten, dass das wieder zu viel ist. Er wirkt auch ein bisschen runder
    Die Ärztin konnte mir damals nicht sagen, wie viel er wiegen sollte, sondern nur, dass 4,3 zu wenig sind.
    Und weil er mittlerweile so viel zugenommen hat, haben wir versucht, das Futter nach und nach zu reduzieren, weil wir fürchten, dass er sonst wieder übergewichtig wird. Zur Zeit kriegt er über 24h verteilt ca. 200g in insgesamt 6 Mahlzeiten, aber besonders bei dem Wetter liegt er viel rum und scheint daher auch nicht so viel zu brauchen, dachte ich.
    Wenn er signalisiert, dass er Hunger hat, kriegt er natürlich trotzdem was und wenn wir beide nicht da sind, stellen wir ihm ausreichend Futter hin.

    Sollten wir die Zwischenmahlzeiten auch üppiger ausfallen lassen?

    Eigentlich würde ich ihm gerne mehr geben, aber ich fürchte, dass er einfach frisst, weil er ein Staubsauger ist und dann wäre die Menge im Moment vielleicht doch ausreichend.
     
  13. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Ich finde es auch gut so. Es ist schwierig von den 20-30g noch etwas wegzunehmen. Ist ja schon so wenig:ang:
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich finde das nicht wirklich schlimm. So bisschen schwanken darf der BZ schon.
    Du kannst es ja mal mit einem Tick mehr zur Spritze probieren und dafür später etwas weniger, wenn es Dich stört.
     
  15. NanaV

    NanaV Benutzer

    Ich hoffe, die Frage ist nicht doof. Oskar kriegt zu den Hauptmahlzeiten jeweils 50g und zu den Zwischenmahlzeiten 20-30g. Weist der niedrigere +3 darauf hin, dass seine Hauptmahlzeit nicht ausreicht, sprich er mehr Futter bekommen müsste?
     
  16. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Lantus wirkt durch die Überlappung der letzten und der neuen Spritze in den ersten 3 Stunden am stärksten. Deshalb soll die Hauptmahlzeit auch etwas größer sein, als die Zwischenmahlzeiten. Wenn du ihm zur Hauptmahlzeit mehr Futter geben würdest, würde der +3 wohl auch höher sein.
     
  17. NanaV

    NanaV Benutzer

    Jaaaaa! Dank eurer tollen Unterstützung :nice: Wir schielen schon gaaaaaanz ganz vorsichtig in Richtung ... ihr wisst schon. Kann es nicht schreiben, weil Oskar vermutlich wieder mitliest und sich dann einen eignen Plan zusammenzimmert :grin:
    Wir haben es heute direkt mal gewagt zu reduzieren und tagsüber sahen die Werte ganz gut aus. Jetzt warten wir den Apre ab.

    Mich irritiert, dass Oskars +3/+4 Werte häufig niedriger sind als die +6. Müsste es nicht eigentlich umgekehrt sein und woran könnte das liegen? Kann man das überhaupt beantworten? :reflect:
     
  18. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    :up: für die 1,25
     
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das sieht doch schon gut aus. Vielleicht könnt ihr bald wieder reduzieren. Langsam aber stetig wird es.
     
  20. NanaV

    NanaV Benutzer

    Guten Morgen ihr Lieben!

    Daran wird es bisher wohl gelegen haben, Sarah :lachtrollt: Wir haben Oskars guten Absichten verkannt. Vermutlich beschwert er sich in seinem Dosenöffner-Forum über uns. Deswegen "liegt" er auch so gerne auf dem geöffneten Laptop.

    An diesem Wochenende hat er uns allerdings wieder sehr schöne Werte geschenkt. Er macht wirklich toll mit :cathug:
    Heutiger Mpre: 99 :up:
     

Diese Seite empfehlen