Julia's Cassidy - nun ohne Levemir

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Yaniella, 30. Juli 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich würde Cassy nicht impfen lassen, wenn unklar ist was sie hat.
    Die Aussage der TÄ finde ich etwas seltsam. Wenn vorher alle 2-3 Jahre geimpft wurde, warum soll es dann jetzt nicht mehr nötig sein? Geht sie davon aus, dass Deine Katzen in 2-3 Jahren tot oder zu krank dafür sind.
    Du sollst ja nicht komplett wechseln, aber sicher hilft auch manchmal eine Zweitmeinung. Mit allem kennt sich eh kein TA aus
     
  2. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Also geimpft wurden sie alle 2 bis 3 Jahre. Einmal mussten wir auslassen, weil Cassy leicht erkältet war, deshalb hat es sich bei beiden etwas verschoben. Sie bekommen beide nun die letze Impfung, da es laut TA dann nicht mehr notwendig ist.

    Ich würde nur ungern den TA wechseln, weil sie wirklich gut ist und wir sie lange haben und sich Hausbesuche macht. Ich kann das alles nochmal mit ihr am Montag besprechen. Aber jetzt müssen wir erstmal rausfinden was Cassy hat.

    Ja, erbrechen tut sie in letzter Zeit auch wieder mehr, daher der Verdacht. Aber wir werden es am montag dann sehen.
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wird Cassy wirklich noch jährlich geimpft? Das ist total unnötig. Das wurde lange von der Industrie und TÄ propagiert, weil man damit schnelles Geld machen kann und sich niemand die Mühe gemacht hat die längere Wirkung in Studien zu belegen. Eine Impfung ist aber ja auch nicht ohne und kann schlimmstenfalls zu Impfsarkomen führen.
    Bei Menschen halten die Impfungen mind. 10 Jahre oder sogar länger. Warum sollte das bei Katzen nicht so sein?
    Wenn Du keinen Bedarf für einen lückenlosen Impfpass hast, dann spar Dir das. Die meisten TÄ propagieren es auch gar nicht mehr.
    Meine bekomnen bzw. haben vom Tierschutz ihre Grundimmunisierungen und dann überlege ich noch ob ich alle 3-5 Jahre vielleicht Seuche und Schnupfen impfen lasse. Mein Sindbad hatte seine letzte Impfung 2013 mit 13. Er ist seine letzten 5 Jahre gut ohne ausgekommen.
    Meine TÄ meinte damals sie würde jetzt nicht mehr impfen.
    Kranke Tiere impft man eh nicht.
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Natürlich kann man die Nahrungsausnutzung im Kot testen. Deine TÄ redet von Unverträglichkeiten, denke ich. Und bei einer Gastriris erbricht man eher als dass es zu Durchfall kommt. Hm. Kannst du dir keine zweite Meinung einholen?

    Ich an deiner Stelle würde das Impfen überdenken. Erstens braucht man nicht jährlich zu impfen, zweitens würde ich das schon gar nicht einer chronisch kranken Katze mit unklarem Durchfall zumuten. Impfen ist eine Belastung für das Immunsystem.http://www.miau.de/tips/gesund/impfen.htmlhe
     
  5. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Ja, ich habe eine leberwurstcreme. Sie bekommt ja aktuell die feline vet die den Durchfall etwas bekämpfen sollen.

    Danke für die Tipps, aber warte jetzt erstmal den Tierarztbesuch ab. Dann sehen wir weiter.
     
  6. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Ich bin da ja leider auch kein Fachmann, aber das mit dem dicken harten Bauch und dem Grummeln hat Gismo ja leider auch schon sehr lange, nur keinen Durchfall. 2 Kotproben ergaben nichts. Vorgestern wollte er draußen machen, aber ich sah nix raus kommen, seitdem bekommt er Kokosöl, Sanafor und SEB. In seinem Blutbild sieht es nach allergischer Reaktion aus. Eosinophile Gr. (absolut) sind stark erhöht. Verdacht auf Eosinophile Enteritis, eine Variante von IBD. Typisch hier ist eigentlich Durchfall. Allerdings müsste man eine Biopsie aus Darm und Magen nehmen um das zu bestätigen. Beim schallen sah man dass der Darm teilweise verdickt ist. Alternative ist das AB Metronidazol, welches aber so bitter ist, dass man es kaum in Katzen rein bekommt und ggf. Cortison, was ja nicht geht.

    Darum versuche ich es eben mit den anderen Mitteln. Kokosöl wäre bei Cassi ja vielleicht nicht gut, aber den Rest mische ich mit dm-Leberwurst oder mit Malt/Vitamin-Creme. Bis jetzt haben die Cremes sich auf den BZ nicht negativ ausgewirkt und er schleckt es dadurch alles von alleine. Und ich habe das Gefühl, dass es ihm dadurch etwas besser geht. Hast du bei Cassi eine Paste/Creme, die er mag?

    Ich drücke euch fest die Daumen, dass es besser wird.
     
  7. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Tierärztin kommt am Montag. Ich habe es gleich mit dem jährlichen Impftermin verbunden. Nach den Schilderungen, denkt sie es ist eine Gastritis. Sie schaut es sich aber an. Eine Kotprobe bringt nur was bei Parasitenbefall. Für den Rest müsste man eine Blutprobe entnehmen und auch der Test sei nach ihren Angaben über Futter nicht sehr aussagekräftig. Da nur auf Antikörper getestet wird und es sein kann, dass sie etwas anderes auch nicht verträgt aber keine Antikörper hat. Es wird wohl wieder auf Antibiotikum hinauslaufen.

    Der Bauch ist auch sehr hart und es grummelt drin :frown:

    Sie meinte auch, dass sie ganz tolle neue Medis hat, die sie Mal mitbringt. Ich halte euch dann Mal auf dem laufenden.
     
  8. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Nein haben wir nicht und nein hatte sie nicht. Wir haben ja erst danach das Futter umgestellt und seither Mal besser mal schlechter. Ich weiß nicht ob es an der Bauchspeicheldrüse liegt. Ich vermute eher am Futter.

    Ja ich werde die TA morgen Mal anrufen. Vielleicht kann sie mich beraten.
     
  9. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Hast du mal Moorliquid versucht? z.B. Sanofor?

    Hatte Cassy den Durchfall schon bei dem BB im Juli?
     
  10. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Auf was soll der Stuhl untersucht werden?
    • Würmer?
    • bakterielles Ungleichgewicht?
    • Giardien?
    • Nahrungsausnutzung (Schwäche der Bauchspeicheldrüse)?
    Bestimmt kann dich die Tierärztin auch noch beraten, was alles angebracht und möglich ist.
     
  11. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Hallo,

    Wir haben seit kurzen wieder starken Durchfall (nur Cassy). Ulmenrinde verweigert sie, daher habe ich die feline vet Tabletten wieder geholt. Die haben das letzte Mal wunderbar geholfen. Da es aber nun schon langsam bedenklich ist, möchte ich die Tierärztin anrufen, um auch eine Stuhlprobe entnehmen zu lassen. Irgendjemand von euch hat mir damals Mal geraten einen erweiterten Test machen zu lassen. Leider weiß ich nicht mehr wie das genau heißt. Vielleicht kann mir jemand nochmal auf die Sprünge helfen, damit ich vorbereitet bin, wenn ich die Tierärztin anrufe.

    Irgendwo liegt doch der Hase im Pfeffer. :frown: Glaube langsam nicht mehr, dass es nur an der BSD liegt.

    Vielen Dank!
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Super Werte! Da kannst Du bald noch mehr reduzieren. :up:
    Manche nehmen einfach nicht zu. Meine Lissy auch nicht. Sie futtert einfach nicht mehr. Da geht nix. Sie will ihre schlanke Linie behalten.
    Du könntest es höchstens mit fetthaltigerem Futter probieren. Oder es mit Fett (Rinderfettpulver, Butter etc.) anreichern, falls sie das akzeptiert.
     
  13. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Vielen Dank! Ich freue mich auch. Da sie mittlerweile so stabil ist, Messe ich auch nicht mehr so oft. Das freut sie natürlich. Und sie ist viel lebendiger. Nur zunehmen tut sie nicht so Recht. Sie ist zwar nicht abgemagert, aber etwas mehr Gewicht wäre schon schön. 4 kg ist mein Ziel!
     
  14. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

  15. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Ich hab jetzt leider schon gespritzt,aber wenn es morgen nochmal so tief fällt,dann werde ich Mal reduzieren und schauen.

    Danke!
     
  16. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Sehr schick die Werte.

    Jupp. Damit spielt Sally auch sehr gerne. Genauso wie Kabelbinder; auch sehr beliebt.

    Ich würde eine Reduzierung versuchen. Wenn es nicht klappt, kannst du ja wieder rauf gehen

    Ich mach da ehrlich gesagt gar nichts. Dann spritzt man halt mal eine Stunde später. Das ist nicht so schlimm.
     
  17. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Es freut mich, dass es Cassy so gut geht:up:

    In der Regel reicht es, den Spritzzeitpunkt um jeweils 30 min zu schieben.. Du hast also noch etwas Zeit.
     
  18. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Hallo ihr lieben,

    uns geht es soweit gut. Cassys werte sind soweit ganz gut bis auf ein paar Ausnahmen. Heute war der Wert bei +3 etwas niedrig. Sie hat aber auch ziemlich viel getobt, da ich heute ein Päckchen erhalten habe und da waren diese Plastikringe drumherum, wenn ihr wisst was ich meine. Die liebt sie. Sie hat dann so lange damit gespielt, dass sie irgendwann in der Kiste eingeschlafen ist. Würdet ihr reduzieren oder beibehalten?

    Nun Mal zu was anderen. Wie macht ihr das mit der kommenden Zeitumstellung. Hab überlegt, dass ich evtl. Jetzt schon anfange es langsam nach hinten zu verschieben, damit es dann wieder passt.

    LG julia
     
  19. Yaniella

    Yaniella Benutzer

  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na ja, vielleicht ist sie ja mehr durch das Kindergeschrei gestresst als man ihr anmerkt. Das wäre eine mögliche Erklärung. Das wird sich dann wohl aber schlecht abstellen lassen, um das auszutesten. :wink2:
     

Diese Seite empfehlen