Roswitha's Cleo - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 5. Mai 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Ich habe Cleo um 18.30 Uhr gemessen, dann bekam sie ihr Futter und gleich im Anschluss zu den Leckerlis bereits das Insulin. Ich habe mir die Spritze heute nochmal sehr genau angesehen!
    Anlegemass war auf 2,9 IE (habe ich aufgezogen und gespritzt), aber nach dem Spritzeninhalt wäre es noch leicht darunter gelegen.
    Oft liegen halt zwischen dem Insulin morgens und abends nicht exakt 12 Stunden...
    Dann habe ich es richtig gemacht, oder?
    Wenn ich bedenke was ich ihr alles nach den "niedrigen Werten" zum fressen gegeben habe, dann bin ich froh, dass der Wert bei 250 lag.
    Ich habe mir vorher das Etosha Trockenfutter bestellt. Dann wird sie vor dem spritzen, falls sie mal wieder nicht das Feuchtfutter mag, davon zu fressen bekommen. Dann habe ich nicht so viel Angst, wenn ich zur Arbeit gehe.
    Wieviel g könnte ich ihr morgens geben? Dann könnte ich sie beim fressen des Trofus spritzen und könnte die Leckerlis weg lassen.
    Heute bekam Cleo nach dem 63 über Wert: 1 Stängelchen, etwas Honig ins Mäulchen, Trofu (ungeeignetes) und wieder i
    Feuchtfutter.
    Gegen 21.00 Uhr messe ich noch einmal.
    Mir wäre zunächst wohler, wenn Cleo ein paar Tage unter 200 hätte. Dann sehr gerne in den physiologischen Bereich . Sonst steh ich kurz vor dem Kollaps . Sorry.
    Ihr seid halt voll fit und bewandert, ich fürchte mich noch, gelobe aber Besserung.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Das passiert doch alles hintereinander: füttern, danach sofort messen und dann sofort spritzen. Dann hast du den Pre doch direkt vor der Spritze.

    Die Werte waren nie zu tief. Und wenn Cleo ihre Zwischenmahlzeiten frisst, passiert bei einem solchen Verlauf nichts.
    Manche Foris haben sich eine Webcam angeschafft, um ihre Katze beobachten zu können.

    Wenn du aber zu viel Angst hast, dann stell nicht physiologisch ein, sondern versuch die Werte um 200mg/dl zu halten.
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ganz ruhig. Alles gut. Durchatmen. Es ist überhaupt nichts schlimmes passiert heute. Im Gegenteil, die Werte waren wirklich prima!
    Leider gibt es nicht immer den "perfekten" Verlauf. Man muss eben manchmal flexibel reagieren. Andere Krankheiten können den Blutzucker selbstverständlich beeinflussen. Du wächst da rein und je besser Du Cleo's Reaktionen kennen lernst, desto leichter wird es für Dich.
     
  4. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Uff, verstanden. Ich probiere es. Danke. Heute war ich schon sehr angespannt.
     
  5. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Ich messe den Blutzuckerwert 30-60 Minuten vor dem fressen und wenn sie gefressen hat, dann spritze ich.
    Wenn ich Cleo erst Messe nachdem sie gefressen hat, dann habe ich kein gutes Gefühl , da ich dann ja ins "blaue" spritze.
    Sollte sie dann wieder so niedrig sein, kann ich doch nicht die volle Dosis geben.
    Ich freue mich wenn sie Werte sinken, aber langsamer wäre es mir lieber . Was hätte ich gemacht, wenn ich heute in der Arbeit gewesen wäre? Wir müssen auch an die Epilepsie denken......
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du schreibst ja, dass Cleo zum +12 oft zu hungrig und unruhig zum messen ist. Deshalb empfiehlt Petra, dass Du zuerst füttern sollst und dann direkt danach den BZ messen. Da das Futter mind. 15-20 min. benötigt, bis es sich am BZ bemerkbar macht, bekommst Du auch direkt nach dem Fressen noch keinen sog. Futterwert. Dann hast Du einen richtigen +12 (und keinen +11) und kannst das Insulin danach dosieren. Die Spritze sollte dann im Normalfall natürlich auch direkt im Anschluß gegeben werden, damit der BZ nicht unnötig steigt vor der Spritze. OK?
     
  7. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Meinst Du damit, dass ich fütter, spritzen und danach Blutzucker müssen soll?
    Bisher hatte ich Blutzucker gemessen, dann gefüttert und gleich danach das Insulin gespritzt.
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Kannst du Cleo nicht füttern und dann sofort danach den BZ messen. Wenn zuviel Zeit zwischen Futter und Spritze liegt, steigt der BZ unnötig an.
    Bei niedrigen Pres ist das vorerst gewünscht, aber nicht, wenn der BZ eh schon hoch ist.
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Dass sie schlapp ist, hattest Du ja schon öfter mal gemeldet, auch bei höheren Werten oder? Natürlich geht so eine Achterbahnfahrt beim BZ nicht spurlos am Organismus vorbei und Cleo hat ja noch andere Baustellen. Da reagiert jede Katze auch etwas anders. Beobachte sie einfach gut. Du kannst wie geschrieben eben auch immer erst messen, dann füttern, 30-45 min. abwarten und nochmal messen und wenn der Wert ausreichend hoch ist erst die volle Dosis spritzen.
    Solche Erfahrungen müssen alle hier mal machen im Rahmen der Einstellung, anders geht es leider nicht unsere Katzen auf physiologische Werte einzustellen. Wenn man dann mal weiß wie die eigene Katze reagiert, wird man da weitaus routinierter.
     
  10. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ganz ruhig! Heut morgen hast Du bei 140 die volle Dosis gespritzt und sie ist überhaupt nicht zu tief gegangen. Bis zum +11/+12 steigt sie mit Sicherheit noch an. Das N+D-Trofu ist übrigens trotz "ohne Getreide" nicht geeignet, denn es enthält Süßkartoffel als KH-Quelle. Nach nfe-rechner hat das mit Huhn knapp 23% KH-Anteil. Kannst Du immer selbst checken. Bitte also Cleo nicht mehr geben, da es wie schon erwähnt den BZ verzögert (da reichen 2 h nicht, das dauert oft wesentlich länger), aber dafür lange hoch hält. Wenn sie also gut futtert und der BZ mind. bei 140 ist (ich vermute er wird höher sein), dann würde ich wieder 3,0 geben.
    Ich bin leider zwischen 18 und 20 Uhr nicht hier. Aber vielleicht eine der Anderen, die Dich dann ac hoc beraten kann.
     
  12. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Gerade 93 mg/dl gemessen, trotz Honig, Futter und etwas Trofu von N&D: ohne Getreide.
    Was soll bzw wie viel ich heute Abend spritzen?
    Ich muss immer ca 1/-1 Stunde vor dem füttern den Pre- Wert messen. Danach ist Cleo immer zu nervös und hungrig und es klappt dann nie.
    Also ich messe dann wieder gegen 18.00 Uhr
    18.30 Uhr gibt es fressen und dann müsste ich sie gegen
    18.45 Uhr spritzen . Wie Du geschrieben hast : 3 IE wenn sie gut frisst, sonst etwas weniger (2,8 ?)
    Ich hoffe Du hilfst mir wieder. Danke für Deine Geduld. Ich bin einfach zu ängstlich.
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ist ja nicht schlimm, an niedrige Werte muss man sich wirklich erst gewöhnen.
    Jetzt warten wir mal ab wie sich die Werte heute entwickeln. Wenn sie jetzt wieder ausreichend futtert und alles drin bleibt, wird sie vorerst wohl wieder zu den höheren Werten zurückkehren.
    Bei niedrigen PREs und vor allem, wenn Du nicht weißt ob es sich noch um einen sinkenden WErt handelt, weil Du den Nadir nicht kennst (was häufig beim MPRE der Fall ist) solltest Du normalerweise erst einmal füttern, 30-45 min. warten und dann erneut messen. Wenn Katze normal futtert, nicht spuckt und der BZ ausreichend gestiegen ist kann man die Dosis halten. Wenn man sich unsicher ist, Katze schlecht futtert bzw. keine Zeit hat zu warten, weil man zur Arbeit muss u.ä., dann sollte man sicherheitshalber reduziert spritzen und natürlich immer ausreichend Futter, welches sicher gefressen wird, bereitstellen.
    Futtermäkeleien gibt es leider immer mal wieder und eine Umstellung von zuckerhaltigem "Junkfood" von Felix und Co. auf hochwertigeres Futter kostet leider häufig viel Zeit, Geduld und Nerven. Hast Du den Eindruck es ist was körperliches oder es wird einfach nicht gemocht?
    Zur Not könntest Du ihren Speiseplan mit diabetikergeeignetem Trofu (z.B. Etosha Wildcat) ergänzen.
     
  14. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Sorry, bin tatsächlich ziemlich erschrocken.
    Wenn ich morgen früh zur Arbeit muss und der Wert wieder niedrig ist, sollte ich dann geringfügig die Dosis reduzieren? Von 3 IE auf 2,8 IE ? Leider ist niemand sonst da, der nach ihr sehen könnte .
    Ihre Werte schwanken halt arg. Ist das üblich?
    Das mit dem füttern klappt morgens nur sehr schlecht. Ich probiere ständig Futter aus, aber nichts wird gerne gefressen. Das einzige Futter das sie mag ist von Feline Porta 21 Fisch und manchmal frisst sie, wenn der Hunger groß ist auch das Hühnchen von Feline Porta . Am liebsten hätte sie Zuckerfutter.....:) das gibt es aber leider nicht mehr. ....:(
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das wäre jetzt bei 63 noch nicht wirklich nötig gewesen, das ist noch ein prima Wert und wie schon geschrieben machen wir das bei Werten um/unter 40. Aber ich verstehe, dass Du bei solch ungewohnt niedrigen Werten unsicher bist.
    Biete ihr einfach weiterhin ausreichend Futter an und überwache per regelmäßiger Messung.
     
  16. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Liebe Silke, gerade hatte Cleo 63
    Ich habe ihr einen Tropfen Honig ins Mäulchen gerieben.
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Gut, dass sie gefuttert hat, das sollte vorerst ausreichen. Katzen haben i.d.R. einen sehr guten Selbstschutz und futtern meistens von selbst wenn der BZ zu tief geht.
    Trotzdem solltest Du für den Fall einer Unterzuckerung entweder Zuckerfutter oder Jubin (Zuckerlösung aus der Apo bzw. Drogerie) oder Honig im Haus haben. Zucker treibt den BZ schnell in die Höhe, deshalb nehmen Diabetiker dann auch Traubenzucker o.ä. zu sich.
    Trofu ist dafür ungeeignet. Gibst Du nur Futter nur mit hohem KH-Anteil aus Getreide oder Kartoffeln o.ä. braucht der Stoffwechsel lange um es in Glucose umzuwandeln, dh. es treibt den BZ erst viele, viele Stunden später, dafür dann aber oft zu stark hoch.
     
  18. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Dann nimm etwas Honig, falls es soweit kommt. TroFu würde ich nicht geben. Das dauert zu lange bis es wirkt. Etwas Zuckerfutter solltest du beim nächsten Einkauf mitnehmen. Ist ja nur für den Notfall.
     
  19. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Sie hat jetzt ca. 30- 50 g gefressen. Sie ist aus der Ecke wieder heraus gekommen und ist nun sogar etwas raus gegangen. Ich denke es geht jetzt wieder besser. Ich nehme Blut , sobald es möglich ist.
    Ich habe gar kein Zuckerfutter mehr im Haus . Aber Trofu ohne Getreide.
     
  20. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Schöne Werte. Nur blöd, dass sie nicht gut frisst und dann auch noch gespuckt hat.
    Die letzte Messung ist jetzt eine Stunde her. Wenn möglich, würde ich jetzt nochmal messen. Wenn der BZ noch tiefer gegangen ist, würde ich je nach Wert in einer weiteren Stunde messen.
    Ist der Wert gleich geblieben, reicht es sicher in 2 Stunden wieder zu messen. Ist zwischen 50 und 60, würde ich erneut nach einer Stunde messen. Ist der Wert unter 50 gibt es normales Futter und eine erneute Messung nach einer halben Stunde.
    Zuckerfutter gibst du gegebenenfalls bei Werten unter 40.
     

Diese Seite empfehlen