Nicole's Emily mit Levemir

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Tapsi1009, 23. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Feliway nur insoweit, dass es schon in der Nähe der Katze sein muss, wenn es bspw. der Stecker ist, dann half es nicht irgendwo eingesteckt.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Klar, kannst du auch die größere Dosis kaufen und dann herunterdosieren, so dass es für Emily passt.
    Und hast du auch Erfahrungen mit Feliway?
     
  3. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Danke Euch, ja, so langsam und desto mehr ich lese, denke ich es auch, zumal Emmi auch ihre Rituale braucht. Die häusliche Situation kann ich leider nicht ändern, ich kann nur versuchen, dass sie mehr Ruhe bekommt.

    Ich habe bei meinem scheuen Freigänger und Ecken-Pinkler sehr gute Erfahrungen mit Zylkene, hab mal gegoogelt alle Größen haben verschiedene Analytische Bestandteile und die kleineren Größen haben Maltodextrin laut Google ein Kohlenhydratgemisch, aber die 450 gr hat das nicht, das könnte ich ihr doch bestellen, oder?
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich kann mir auch vorstellen, dass es eine ideopathische Blasenentzündung ist - das hatte mein Kater auch, allerdings mit sichtbarem Blut.
    Metacam ist entzündungshemmend und wird deshalb eingesetzt. Es gibt keine Kontraindikation bei Pankreatitiden.
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

  6. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Wir haben lange gesprochen, woran es liegen kann mit dem Blut. Beim Schallen war alles in Ordnung mit der Blase, sie hat nur einen Durchmesser von 1 cm, wo ich mich Frage, wo die ganzen Bäche herkommen im Klo :wink2: und die Blasenwand war sehr hart, so dass sie kein Urin rausholen konnte, weil sie nicht rein kam. Wenn sie fester gestochen hätte, hatte sie Angst durchzustechen und wichtige Arterien zu treffen. Bei der Zahn OP hatte es dann aber geklappt. Sie denkt, dass es bei Emmi evtl. von Stress / Veränderung kommen kann.

    Und da habe ich mir den ganzen Tag Gedanken zu gemacht. Bis vor etwas mehr als 2 Jahren lebte sie mit meiner Mutter und der Zweitkatze in Ruhe zusammen, dann bekam meine Mutter den Schlaganfall, war wochenlang weg, sie musste zu mir und meinen Katzen. Meine Mutter kam wieder im Rollstuhl, seitdem kommt jeden Morgen der Pflegedienst mit verschiedenen Personen, Physio, Ergo, Lymp, etc. Meine Mutter war vorher viel tagsüber unterwegs, jetzt bekommt sie stattdessen Besuch den ganzen Tag läuft TV, es hat sich also viel verändert. Emmi kommt bei der Familie und bei vertrauten Personen sofort raus, das ist kein Problem, meinen Bruder und mich liebt sie mittlerweile, aber es hat sich alles um sie rum verändert, nach ca. 1 1/2 Jahren fing die Diabetes an, schnell Ketoazidose und wahrscheinlich viel länger die Pankreatitis und viele Medis und jetzt auch die Zähne. Emmi ist gern mal kurz bei mir im Sommer im Garten, aber sie braucht ihre Umgebung und will schnell wieder hoch.

    Der ph Wert war beim ersten mal bei 6,0 und heute Morgen sagte die TA Helferin auch er wäre normal. Ich hab bei der TA vergessen zu fragen wie hoch er war. Die Teststreifen habe ich immer hier, die werde ich mal mit hoch nehmen und probieren, Guardacid Tabletten hatte ich schon mal für einen Kater und kenne ich, aber ich werde erstmal selbst prüfen. Paste ist bei Emmi eh schwierig.

    Silke, was ist idiopatisch? Glucosamin hätte ich sogar da.

    Zylkene für Katzen hat Zucker, oder? muss ich gleich mal gucken, das hätte ich sonst auch da für Stress.
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich würde erst mal selbst den phWert im Urin messen. Der kann sich abhängig von Futter- und Tageszeit durchaus ändern. Deshalb am besten mehrfach zu verschiedenen Zeiten messen. Das geht mit Uralyt Papier aus der Apo.
    Die Uropet-Paste ist eh voller Zucker. Prima zum BZ hochtreiben. Würde ich keinesfalls verwenden, sofern die phMessung zeigt, dass es wirklich nötig ist. Dann lieber die von Simone erwähnten Tabletten geben. Das hat aber nichts mit dem Blut zu tun, wenn eh keine Kristalle vorhandenen sind.
    Du könntest ihr rescue remedy oder Chamomilla Globuli gegen den Stress geben.
    Verschwindet das Blut im Urin nicht, würde ich die Blase schalllen lassen.
    Vermutet sie eine idiopatische Blase Entzündung wäre neben Schmerzmittel auch noch Glucosamin zu verabreichen.
     
  8. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Was meint denn der TA wo das Blut herkommt? Urin wird angesäuert, wenn der Ph-Wert zu hoch ist. Dann bilden sich auch Struvitkristalle. Wie hoch ist denn der ph-Wert?
    Die Paste wurde bei uns leider nur mit "Gewalt" verabreicht. Ich habe dann auf Guardacid-Tabletten gewechselt. Unters Futter gemischt, weg waren sie.
     
  9. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Ich habe am Freitag wieder Urin abgegeben und heute kam der Anruf der TK. Bakterien sind wohl nicht mehr vorhanden, Kristalle waren ja gar nicht, aber es ist Blut im Urin, was für mich in der Spritze absolut nicht erkennbar war. Ich soll Emmi kein AB mehr geben und versuchen Metacam zu geben, da Novalgin dafür nicht geeignet ist und ich ja auch bei den Werten vor der Zahn OP keinerlei Verbesserung bei Novalgin hatte. Allerdings muss ich bei Metacam wegen der Pankreatitis aufpassen. Und ich soll mir in der Praxis eine Paste abholen, die den Urin ansäuert. Da ich die nächsten 3 Tage aber beruflich mit dem Zug nach Düsseldorf muss, schaffe ich das wohl erst Montag.

    So richtig schlau bin ich jetzt irgendwie nicht, wie ich das mit dem Blut deuten soll.

    Wir haben hier seit gestern absoluten Stress für Emmi, hinten am Haus wird Wärmedämmung gemacht und vorne neue Fenster. Heute war echt hart, hoffe das sie Morgen wenigstens im Schlafzimmer wieder Ruhe findet, da die Fenster eingebaut sind.
     
  10. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Ja, ich versuch mein Glück, freitags arbeite ich Zuhause und am WE eh kein Problem, da kann ich ausprobieren. Blöd ist einfach immer in der Woche, wenn man los will. Morgen will ich sie eh zu mir runter holen, um Urin zu bekommen. Meine Mutter bekommt das mit Rollstuhl nicht hin so schnell zu reagieren.
     
  11. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Huhu Nicole,

    ich würde mal Erhöhungen in 0,1er-Schritten versuchen.
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wenn es Dir zu heikel ist, weil Du weg musst, kannst Du auch wieder auf 1,75 zurückgehen. Sicherheit geht vor!
     
  13. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Puh... :erwhat:
    Na ja, Du fütterst ja jetzt sicherlich hoch. Leider wissen wir auch nicht, ob das jetzt der Nadir war oder nicht. Wenn sie nicht allzu spät spritzbar ist, könntest Du etwas weniger geben, vielleicht 1,8 oder 1,9.
     
  15. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ui, jetzt hast Du auf 2,0 erhöht und Emmi haut heut morgen gleich wieder einen 50er Wert raus. So ganz ohne Überraschungen macht sie es wohl einfach nicht. :oops2:
     
  17. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Naja, wenn das Insulin viel zu niedrig dosiert ist, dann ist die BZ-Kurve gleichmäßig, gleichmäßig zu hoch. Das bringt einem auch nichts.

    In der Regel merkt man nach 3 Spritzen, ob mit der Dosis etwas geht .
     
  18. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Ja, da sind seit der Diagnose alle Farben jeden Monat :erwhat:, darum freue ich mich ja, dass es gestern mal ohne Schwankungen ging, ich hoffe wirklich, dass es die Zähne waren und es sich langsam mal einpendelt.
     
  19. Da sind ja alle Werte vertreten in der März Tabelle und April. Verstehe dass du ratlos bist, denke auch, dass ich heute Abend dann höher gehen würde, wenn es wieder diese 300er sind.
    GLG
     
  20. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

Diese Seite empfehlen