Yvonne's Mira - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 23. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. yvonne

    yvonne Benutzer

  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na ja, Du hast gestern abend 0,5 weniger gespritzt und heut morgen dann 0,25 und 2 h später. Das wirkt sich halt schon aus.
    Jetzt behalte mal die Ruhe. Der BZ kann auch wieder sinken bis heut abend. Du kannst ja heute Abend dann evt. zur regulären Zeit wieder spritzen, wenn sie hoch ist und wenn sie morgen dann immer noch hoch sein sollte dann ggf. Auch wieder die schon durch das nachspritzen verabreichte Dosis von insgesamt 5,25. Die hat ja durchaus gepasst. Du willst ja wieder un den normalen Rhythmus kommen und so schlimm sind die Werte jetzt nicht, dass man da unbedingt zwischendurch eingreifen muss.
     
  3. yvonne

    yvonne Benutzer

    Jetzt hab ich erhöht und nun steigt sie wieder....
    Mit dem nachspritzen +4 hatte es besser geklappt fand ich :dontknow:
     
  4. yvonne

    yvonne Benutzer

    Ja das ist bekannt, habe schon länger 2 Katzen mit SDÜ :-)
     
  5. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Das Blut für den T4 sollte möglichst immer zu gleichen Zeit genommen werden, zumindest wenn man Medikamente gibt. Das berücksichtigst du sicherlich.
     
  6. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hallo Petra, das hatte ich auch schon überlegt. Werde heute auch Blut nehmen lassen...
     
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich komme nochmal auf den Urin zu sprechen:
    Wenn es meine Katze wäre und es wären aktuell Leukos im Urin, würde ich auch weitere Untersuchungen machen lassen.
    Wenn die Tierärztin geübt in Blasenpunktionen ist, ist das wirklich eine sehr kurze Sache.

    Dauerhaft schwankende Werte kommen bei Katzen vor, die eine Hyperthyreose haben - auch wenn diese medikamentös behandelt wird. Vielleicht ist das das Problem. Wann ist die nächste T4- Kontrolle angesagt? Vielleicht hat sich der Bedarf geändert?
     
  8. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Da der BZ jetzt im Moment gut ist, würde ich nicht nachspritzen und je nach BZ dann morgen früh erhöhen.
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm... Schwer zu sagen. Mach wie Du denkst. Vermutlich kann sie es vertragen. Die 0,5 mehr haben ja vorher auch gepasst.
    Aber dann würde ich wieder auf die reguläre Zeit gehen ohne nachzuspitzen.
     
  10. yvonne

    yvonne Benutzer

    Soll ich noch 0.25 nachlegen? Oder mal drauf ankommen lassen und erst evtl. Morgen früh ?

    Aktuell hat sie 123 bei +3

    .
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich hätte jetzt vielleicht auch nicht direkt 0,5 erhöht bei dem Wert vor allem wegen der Dosisüberlappung. Kann natürlich sein, dass sie jetzt deshalb wieder hoch geht. Vielleicht gehst Du dann erstmal auf 5 IE und erhöhst wieder regulär auch wenn die Werte wieder etwas steigen sollten.
     
  12. yvonne

    yvonne Benutzer

    Soll ich heut Abend um die 0.5 die i h gestern und heut um +4 und +5 nachgespritzt hab erhöhen?
     
  13. yvonne

    yvonne Benutzer

    Jetzt wo ich 9 Ampullen Lantus gehortet hab :oops2:

    Levemir hat meine TA gar nicht...

    Will mir auch ungern so ein sau teures Päckchen mit 5 Ampullen auf Rezept holen nur um zu versuchen:sad:


    Aber nun hoffe ich erstmal das es der HWI ist

    :ang:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Dezember 2018
  14. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Das wäre auch mein Vorschlag, wenn kein HWI vorliegt. Ein Versuch kann nicht schaden.
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wenn Du auf Nr. sicher gehen willst, dann lass den Urin halt nochmal untersuchen. Klaro gibt es immer mal wieder Fälle, wo warum auch immer, etwas erst bei der zweiten oder anderen Untersuchung auffällt. Nicht, dass Du immer im Zweifel bleibst. Ist bloß blöd, dass Du jetzt quasi 2x zahlen musst.
    Mir fällt jetzt auch keine Untersuchung mehr ein. Und wenn es so keinerlei Symptomatik bei Mira gibt, wo man jetzt irgendwo ansetzen könnte, ist das sowieso schwierig. Wo oder was willst Du dann noch checken, wenn Du schon alle üblichen Untersuchungen gemacht hast?
    Das einzige was mir dann noch einfiele wäre irgendwann noch einen Wechsel auf Levemir zu versuchen, wenn das mit Lantus weiterhin schwierig bleibt.
     
  16. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hallo Sanne :-)

    Ja das kenne ich von meinem andern Kater :-)

    Danke fürs Daumen drücken :cathug:
     
  17. Sanne70

    Sanne70 Benutzer

    Hallo Yvonne,
    ich habe bei Wuschel auch Urin abnehmen lassen, weil ich dachte, ich will einfach ALLES wissen, egal ob sinnvoll oder nicht. Die Punktion war an dem Tag gar nicht geplant, aber es hat nur ein paar Sekunden gedauert und mein TA hatte "tadaaa" sterilen Urin.
    Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr die Ursache findet!
     
  18. yvonne

    yvonne Benutzer

    Ach Silke,

    Jeder erzählt was anderes.... man weis bald gar nicht mehr was nun der richtige Weg ist...

    Du sagst mir nun quasi da sie keine bis sehr wenige nur gefunden hat, würde nix vorliegen...

    Auf einer anderen seite von Tierärzten hab ich gelesen das man die Bakterien oft auch unter dem minrodkop im Sediment nicht sieht, da sie sich verstecken können... Petra schrieb auch das die Erreger beim Hund erst nach der bakteriologischen Untersuchung im externen Labor zum Vorschein kamen und davor nicht sichtbar waren im Urin :dontknow:

    Ich lass es jetzt machen den ich will absolute Sicherheit... ich bin grad an nem Punkt wo ich in jeder Hinsicht Sicher sein will um es auszuschließen...

    Was für Untersuchungen soll ich den sonst noch machen? Bin mit meinem Latein am Ende

    Zähne gemacht
    Ultraschall Abdomen gemacht
    Blutbild gemacht
    Blutdruck gemessen
    HWI in Arbeit

    Wenn hier noch was im Argen liegt wie Petra schreibt, wooo soll ich noch suchen? :dontknow:
     
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm.. Also mein TA nimmt den von mir abgegebenen Urin (ich versuche den natürlich möglichst steril zu nehmen) und checkt ihn selbst direkt im eigenen Labor auf Bakterien und Sedimente. Dafür muss der Urin nicht absolut steril sein. Wenn ein paar wenige Bakterien enthalten sind, dann fällt das unter das Thema "nicht 100% steril" und ein HWI ist sehr unwahrscheinlich. Wir hatten dann immer massenweise Bakterien im abgegebenen Urin und das war dann immer eindeutig für einen HWI. Wenn Du für Dich selbst Urin abgibst, wird da auch nicht die Blase punktiert. Da reicht es auch, wenn Du in einen Becher pieselst und den abgibst.
    Beim punktieren der Blase kommt es leider auch immer mal wieder zu Verletzungen und dann hast Du Blut im Urin und das ist dann auch nicht aussagekräftig.
    Ich weiß auch nicht, warum das die TÄ alle so unterschiedlich handhaben.
    Ich würde mir das Punktieren hier eigentlich sparen.
     
  20. yvonne

    yvonne Benutzer

    So, wurde gerade von der praxis angerufen,

    Ohne das ich was sagte wurde mir das von der tä erklärt, Das es falsch positiv sein kann, das man per Sediment und Stick zwar bestimmte Werte abklären kann aber die sichere Diagnose via bakteriologische Untersuchung mit sterilem Urin im externen Labor stattfinden sollte.

    Es waren wenige Bakterien vorhanden, aber ob von „außen“ oder aus der Blase könnte sie so nicht sicher sagen da nicht steril...

    Morgen gehen wir zum punktieren hin.

    Das einzige was mich ärgert ist, das mir das damals nicht so erklärt wurde und das die Helferinnen nicht dahingehend Bescheid wissen um das direkt bei urinabgabe zu Sagen, ok, sicherlich erfolgen die meisten urinabgaben nach vorheriger Besprechung...

    Jedenfalls bin ich nun gespannt und ärgere mich das man es nicht damals gleich so gemacht hat....
    danach war die Option ja erstmal nicht gegeben da durch die folgenden 2 Zahn op‘s ja immer AB gegeben wurde und das dann nicht ging
     

Diese Seite empfehlen