Vela - Neues Insulin?

L

Lucy1983

Gast
Hallo Zusammen, ich bin neu hier und brauche mal eure Hilfe.
Meine Katze Lucy hat Diabetes und wird von mir zweimal täglich mit dem Insulin ProZink gespritzt. Lucy hatte 2019 das Glück an einer Studie teilzunehmen mit einem neuen Medikament welches oral über das Futter verabreicht wurde. Laut Tierarzt hieß es Vela aber leider finde ich dazu absolut nichts im Netz und ich hoffe vielleicht kann einer von euch mir da weiterhin?????? Vielen Dank schon einmal im Voraus ☺️
 

Judith

Benutzer
Hallo Lucy,

Vela sagt mir nichts. Bin bei der Suche nur auf den Hersteller Velacell gestoßen. (Nicht uninteressant)
Aber du meinst ein neues Insulin, das man über's Futter streut??:dontknow:

Könntest du dich nicht an das Institut wenden, das die Studie durchgeführt hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lucy1983

Gast
Hallo Judith, die Studie lief über den Tierarzt und er hat mir diesen Namen genannt.
Das Insulin war auf das Gewicht der Katze abgestimmt und dann wurde es direkt mit einer Pipette ins Futter gegeben. Das war perfekt. Lucy hat es super vertragen.
 
L

Lucy1983

Gast
Ich habe es ihr morgens ins Futter getan und ihre Werte waren super. Aber jetzt mit ProZink muss sie fast aller zwei Monate neu eingestellt werden und das ist sehr aufwändig
 
L

Lucy1983

Gast
Bei Lucy nicht. Ich messe ihr werde nicht. Das läuft alles über den Tierarzt. Wenn sich die Werte verändert bricht sie oder pullert überall hin und dann muss ich zum Tierarzt, der macht eine Tageskurve und stellt Lucy wieder neu ein
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Bei Lucy nicht. Ich messe ihr werde nicht. Das läuft alles über den Tierarzt.
Dann solltest du das, zum Wohl von Lucy, dringend ändern. Eine gute Einstellung braucht mehrere Wochen, manchmal auch Monate und kann nicht anhand einer Tageskurve beim TA gelingen. Dazu kommt noch, dass die BZ-Werte durch die Aufregung und den Stress beim Tierarzt verfälscht sein können. Bitte besorge dir ein Blutzuckermessgerät (es reicht ein einfaches Humangerät aus der Apotheke oder Drogeriemarkt) und messe den Blutzucker selber. Dauerhaft hohe Werte schädigen auf Dauer die Organe, insbesondere Nieren und Leber und es droht eine Ketoazidose. Zu niedrige Werte führen zu ständigen Unterzuckerungen, die ebenfalls sehr belastend sind.
Menschliche Diabetiker müssen sich auch selber den Zucker messen. Das ist bei Katzen genauso.
 
Oben