Und jährlich grüßt das...

dani_kriki

Benutzer
So, bin noch im Urlaub, aber unschöne Meldungen erreichen einen dann doch ;(
So wie es aussieht, scheint Solensia eher nicht Schuld an Krikis Problemen zu sein...das ist die gute Nachricht. Die schlechte: es besteht der Verdacht auf einen Lebertumor...
Irgendwann kommt sowas ja meist und wir gaben das schon durch mit mehreren Hunden. Ich sage mir eigentlich immer, dass ich in so einem Fall palliativ behandeln lassen würde, weil alles andere so viel Stress bedeuten würde, dass es das nicht "aufwiegt"...
Kriki geht es gerade ziemlich gut, er ist fit, ausgeglichen und ziemlich aktiv.
Die Tierärztin möchte, dass wir uns überlegen, ob wir eine Biopsie zur sicheren Diagnose machen wollen. Mein Bauchgefühl sagt nein...ihn aufschneiden, nur um sicher zu sein. Das würde ihm eher Lebensqualität nehmen...
Andererseits ist da das kleine Teufelchen, das sagt, was wenn es gut zu entfernen wäre...dann würde ich ihm diese Chance nehmen.
Mein Verstand wiederum sagt, dass es schon weit fortgeschritten sein muss, wenn er teils starke Symptome hat....
Echt, ich hasse solche Entscheidungen
 

Kristiana

Benutzer
Ach je, Dani... Das tut mir total leid. Das ist wirklich keine schöne Diagnose, die da im Raum steht und eine sehr schwierige, belastende Entscheidung, die du da treffen musst. Ich hab da ad hoc jetzt leider gar keinen Input, den ich mit dir teilen könnte, um dir die Entscheidung zu erleichtern. Wie traurig. Fühl dich gedrückt!! :cuddle:
 

Rapunzel

Benutzer
Die Tierärztin möchte, dass wir uns überlegen, ob wir eine Biopsie zur sicheren Diagnose machen wollen. Mein Bauchgefühl sagt nein...ihn aufschneiden, nur um sicher zu sein
Ich kann dir die Entscheidung nicht nehmen, aber >ich persönlich< würde es nicht machen lassen. Falls es was Krebsartiges ist und meistens, wenn dann durch die OP Luft dran kommt, dann blüht das erst so richtig. Du kannst ihm doch auch das Leben etwas erleichtern mit gutem Futter, was du ja eh schon gibst und evtl. ein bisschen homöopathie. Unser Hund hatte 6 Jahre einen echt großen Lebertumor und ist dennoch 15 Jahre alt geworden.
 

Judith

Benutzer
Die Tierärztin möchte, dass wir uns überlegen, ob wir eine Biopsie zur sicheren Diagnose machen wollen. Mein Bauchgefühl sagt nein...ihn aufschneiden, nur um sicher zu sein
Liebe Dani,

muss er für eine Biopsie denn aufgeschnitten werden? Vielleicht ist eine Entscheidung für oder gegen eine OP leichter, wenn man weiß, was für ein Tumor es ist, wie groß er ist und wie aggressiv. Kriki ist ja mit 12 Jahren noch relativ jung und fit ist er auch. Im Frühstadium sind die Heilungschancen bei Leberkrebs sehr gut.
Es ist trotzdem eine furchtbar schwierige Entscheidung, ob man sein Tier solange es geht "unangetastet" gut leben lassen möchte oder das Risiko von eventuellen OP-Folgen eingehen will.
Es tut mir sehr leid, in welcher Situation du bist.
Ich stand mit Gini, als sie 14 war, genau vor dieser Entscheidung, wegen eines (falsch diagnostizierten!) Mammakarzinoms und einer geplanten radikalen Mastektomie sämtlicher Zitzen. Die Lebenserwartung nach der OP wäre bei weitem nicht so gut gewesen, wie bei anfänglichem Leberkrebs und ob sie nach dem OP-Stress jemals wieder so gut drauf gewesen wäre, wie vorher, oder ob ich ihr damit ihre Lebensqualität genommen hätte, kann einem niemand sagen. Aus diesen Gründen hätte ich mich in Ginis Fall vermutlich für die Palliativbehandlung entschieden.
 

dani_kriki

Benutzer
Kriki hat jetzt schon seit über einem Jahr immer mal wieder so Anfälle von Erbrechen und Durchfall. Wir haben uns das immer mit Unverträglichkeiten oder Haarballen erklärt...
Tumore im Anfangsstadium zu entdecken ist ja meist eher ein Zufallsbefund...weil da normalerweise noch keine Symptome auftreten...
Vor mehreren Monaten hatte der TA beim Ultraschall schon mal die Leber als "auffällig" betitelt - aber gleichzeitig auch Niere, Milz und Bauchspeicheldrüse. Da hat er schon gesagt, eigentlich müsste man "aufschneiden" und alles punktieren...Kriki ging es damals aber nach einer dieser Episoden wieder besser, daher haben wir das eh verworfen.
 

dani_kriki

Benutzer
Ich musste jetzt mal kurz abschicken, am Handy geht das immer so schlecht...brr...mein Anfang vom Post fehlt auch :(
Auf jeden Fall ganz lieben Dank für euren Input, ich brauche viele Ideen, Anregungen und Erfahrungen, dann kann ich besser abwägen...wobei ich eher gerade gegen die Biopsie tendiere...
 
Oben