Trockenfutter

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
AW: Trockenfutter

Warum gibt denn der Tierarzt überhaupt das Trockenfutter von RC raus wenn das denn so schlecht ist?

Weil der Hersteller ihm sagt, dass das Futter gut ist. Weil der TA Provision dafür bekommt, wenn er es verkauft. Und weil die großen Futtermittelhersteller auch gerne mal Fortbildungen für die TÄ finanzieren.
Dann kann das ja nicht schlecht sein :wink:

Werd mal schauen wo ich das andere Trockenfutter her bekomme

Du kannst das unter dem Link, den ich dir gepostet hatte, bestellen.

und werde auch mal dank den Tips versuchen meinen Kater auf Nassfutter umzustellen.

Ich drücke die Daumen, dass es klappt :up:

Bisher soll er nur die Ernährung umstellen um in zwei Wochen nochmal die Werte checken zu lassen, da es evtl. sein kann das er das ganze von der Cortisongabe hat, naja ich bezweifle das.

Es kann gut sein, dass die Cortisongabe die Diabeteserkrankung ausgelöst hat. Trotzdem wird dein Kater Insulin brauchen. Vielleicht hast du Glück, und er braucht es nur kurz und die Bauchspeicheldrüse erholt sich wieder. Je länger du allerdings damit wartest, desto mehr wird die Bauchspeicheldrüse geschädigt und eine Remission unwahrscheinlicher. Außerdem besteht die Gefahr, dass der Stoffwechsel entgleist. Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber ich würde nicht 2 Wochen warten.
 

Husi

Benutzer
AW: Trockenfutter

Griass di,
ich würde nicht so lange warten, um wieder zum TA zu gehen. Schnellstens den Fructosaminwert (ist der Durchschnittswert des Blutzuckers der letzten 14 Tage) bestimmen lassen.

Oder zuhause selber anfangen zu messen:grin:, das spart Geld:shy:
Und du bekommst schon mal Übung
 

voyagerone1

Benutzer
AW: Trockenfutter

Griass di,
ich würde nicht so lange warten, um wieder zum TA zu gehen. Schnellstens den Fructosaminwert (ist der Durchschnittswert des Blutzuckers der letzten 14 Tage) bestimmen lassen.
Es kann gefährlich sein, kein Insulin zu geben. Abwarten ist die schlechteste Option.
Die TÄ bekommen Provision von den Futtermittelherstellern und daher ist es verständlich, wenn sie den Verkauf ankurbeln.
 

elarella

Benutzer
AW: Trockenfutter

Hallo,
vielen Dank schon mal für die Info. Warum gibt denn der Tierarzt überhaupt das Trockenfutter von RC raus wenn das denn so schlecht ist? Werd mal schauen wo ich das andere Trockenfutter her bekomme und werde auch mal dank den Tips versuchen meinen Kater auf Nassfutter umzustellen. Bisher soll er nur die Ernährung umstellen um in zwei Wochen nochmal die Werte checken zu lassen, da es evtl. sein kann das er das ganze von der Cortisongabe hat, naja ich bezweifle das.
 

Lexy

Benutzer
AW: Trockenfutter

Hallo.

Ich hatte bis vor kurzem das selbe Problem mit meinem kater. Der hat 6 jahre nur trofu gefressen. Hat sich auch immer vor Ekel geschüttelt. Habe ihm immer was mit angeboten. Bin dann einfach mal hin und hab das tofu etwas befeuchtet und immer etwas mehr. Das nassfutter hab ich antrocknen gelassen und es ihm irgendwann an stelle des trofu gegeben.
jetzt frisst er nur noch nassfutter. Und wird auch niewieder trofu bekommen.
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
AW: Trockenfutter

Hallo elarella und herzlich Willkommen :flower:

Erstmal vorweg: Meistens lässt sich eine Diabeteserkrankung nicht allein durch Futterumstellung behandeln. Aber das geeignete Futter zu geben trägt entscheidend zu einer vernünftigen Einstellung der BZ-Werte bei.

Das RC ist absolut ungeeignet für Diabetiger, da es Zucker und Getreide enthält. Für TroFu-Junkies empfiehlt sich das Natural Cat. Allerdings ist NaFu immer dem TroFu vorzuziehen, da eine Fütterung mit TroFu auf die Nieren der Katzen geht.

Einige haben es geschafft, ihre Katze auf NaFu umzustellen, indem sie zerbröselte TroFu-Stücke über das NaFu gestreut haben. Vielleicht lässt sich ja dein Kater auch damit überlisten.

Wenn du möchtest, helfen wir dir bei der richtigen Einstellung deines Katers. Misst du den Blutzucker selbst?
 

elarella

Benutzer
Hallo, ich bin mir nicht sicher ob ich nun hier richtig bin, aber ich schildere einfach mal mein Problem. Bei meinem Kater (10Jahre alt) wurde letzte Woche Diabetes festgestellt. Da er in letzter Zeit Cortison wegen Asthma erhalten hatte wurde nun vorgeschlagen zunächst eine reine Futterumstellung vorzunehmen und dann nochmal die Werte in 2 Wochen checken zu lassen bevor man gleich Insulin verabreicht. Leider frisst er nur Trockenfutter, habe es in 10 Jahren nicht geschafft ihm irgendein Nassfutter schmackhaft zu machen. Nun hat er von Royal Canin das Diabetikerfutter. Ich war gerade auf der Suche nach weiteren Diabetikerfuttersorten und hab gelesen das Nassfutter besser wäre. Wie schon gesagt frisst er das nicht. Habt ihr einen Tipp wie ich nun vorgehen soll? Wenn doch das TF so schlecht sein soll für Diabetiker hab ich nun wohl ein großes Problem. Zudem nur eine Sorte bzw. 2 auf Dauer anzubieten ist doch auch total eintönig. Freue mich über jeden Tip. Vielen Dank
 
Oben