Saskia's Diego mit Lantus

Judith

Benutzer
Er hat wieder einen Napf nicht geleert und jetzt habe ich beschlossen, die Portionen statt 3 x 60g alle 2 Stunden auf 2x 90g ( offen für 3 1/2 Stunden) zu verändern
ich denke, das ist eine gute Lösung. Kannst du den Futterautomaten mehr in die Nähe seines Schlafplatzes stellen?

Monas Thread:
 

sizka_one

Benutzer
ich denke, das ist eine gute Lösung. Kannst du den Futterautomaten mehr in die Nähe seines Schlafplatzes stellen?

Monas Thread:
Der Automat steht bereits im Wohnzimmer wo er eigentlich auch immer zu 90 % schläft....
Der Automat macht sogar ziemlich laute Geräusche wenn er sich weiterdreht
Hören tut er es definitiv aber manchmal ist er anscheinend zu müde zum fressen
Hoffe es klappt so besser ;)
Und danke für den Thread
 

sizka_one

Benutzer
Ja, wenn er tatsächlich nicht frisst, ist das natürlich blöd. Das kannst jetzt nur du entscheiden.
Hallo Kristiana,
Wie du vielleicht schon gelesen hast, habe ich mich gestern leider gegen die Spritze entschieden aber nur weil ich wirklich Sorge hatte und noch nicht recht einschätzen konnte wie die Insulin Menge auf Diego wirkt...
Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich
Ich habe jetzt gelernt dass ich in so einem Fall warten muss bis er ü100 ist um ihn dann spritzen zu können ( etwas reduziert )
Da stellt sich aber auch die Frage wie man so etwas in der Woche hinbekommen soll
Zb. Wenn er Donnerstag Abend um 18 30 u100 ist und vielleicht erst gegen 21.30 auf ü100 kommt müsste ich wissen um wieviel ich die IE reduzieren muss wenn er am nächsten Morgen schon wieder um 6.30 die nächste Spritze bekommt ( da ich in der Woche morgens ja keine Zeit habe um die Spritzzeit nach hinten zu schieben)
Wie berechnet sich denn sowas überhaupt?
Woher weiß ich denn um wieviel ich am abend und am Morgen die Dosis reduzieren muss??
Oder noch schlimmer.... wenn er in der Woche am Morgen niedrige Werte hat , habe ich doch keine 2 Stunden Zeit um die Spritze nach hinten zu verschieben??????
 

Kristiana

Benutzer
Wie berechnet sich denn sowas überhaupt?
Da gibt's leider keine Formel. Das entscheidet man aufgrund des Verlaufs an diesem Tag und den letzten und dem aktuellen Wert und der Dosis. Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür... Und es kann in solchen Fällen durchaus passieren, dass hier im Forum unterschiedliche Ratschläge gegeben werden. Es ist halt leider nicht einfach mathematisch zu berechnen.
Du kannst aber immer hier fragen, meistens ist ja jemand da, mit dem du dich beratschlagen kannst, um dann eine Entscheidung zu treffen. Manchmal wird die Entscheidung nicht optimal sein. Aber das ist halt ein Lernprozess und jede Katze reagiert auch ein bisschen anders...

Wenn Diego morgens einen sehr niedrigen Wert hat und du musst direkt weg, dann hilft's eh nix. Da muss die Spritze dann ausfallen. Und dann schaut man halt am Abend, wie der Wert ist.
 

Kristiana

Benutzer
...mir fällt gerade auf, Diegos Zwischenmahlzeiten sind jetzt größer als die Hauptmahlzeit. Das ist nicht so optimal, die ZM sollten schon kleiner sein, auch wenn es nur 2 ZM sind. Würde er denn zur Hauptmahlzeit mehr fressen? Dann könntest du zB 105 - 80 - 80 geben.
 

sizka_one

Benutzer
...mir fällt gerade auf, Diegos Zwischenmahlzeiten sind jetzt größer als die Hauptmahlzeit. Das ist nicht so optimal, die ZM sollten schon kleiner sein, auch wenn es nur 2 ZM sind. Würde er denn zur Hauptmahlzeit mehr fressen? Dann könntest du zB 105 - 80 - 80 geben.
ich habe es heute mal beobachtet über den Tag wie es für Diego ist wenn er 2 x a 90gramm bekommt.....
die Näpfe die er zu seinen Spritzen bekommt mit je 85g frisst er eigentlich direkt auf.
Die Schale darauf mit 90gramm hat er sich in viele , kleine Mahlzeiten aufgeteilt.
Die nächste Schale mit wieder 90gramm hat er zur Hälfte gefressen und hat sich dann wieder stundenlang schlafen gelegt.
5 min. vor 17 Uhr ( wenn die Schale sich schließt ) kam er vor den Futterautomaten und hat wieder Hunger bekommen aber die Schale ist zugegangen. Das heißt er konnte wieder die andere Hälfte nicht fressen
Wahrscheinlich wird es des Öfteren so sein dass er genau dann wieder Hunger bekommt, wenn die Schale zu ist.
Das ist natürlich ein Problem wenn er dann Hunger bekommt wenn er für den APRE Wert aber 3 Stunden nichts mehr fressen darf
Das heißt dadurch kann er nicht die ganze Portion fressen
Ich nehme aber stark an dass ich das trotzdem durchziehen muss mit dem 3 Stunden nichts mehr fressen vor dem messen und spritzen?
Oder darf man die 3 Stunden in seinem Fall verkürzen????

Ja und du hast es richtig erkannt. es wird bestimmt auch Tage geben an dem er mehr Hunger hat als sonst und vielleicht die 90 Gramm auf einmal wegfressen wird was wiederum nicht gut wäre
ich bin mir jetzt eh nicht sicher ob ich bei den 2 Portionen bleiben soll oder es wieder wie vorher mache mit 3 x 60g
da er es ja auch so nicht geschafft hat alles zu fressen und es ja keinen großen Unterschied gemacht hat
 

Kristiana

Benutzer
Ich würde es bei 2 Portionen lassen. Wenn er es sich selbst einteilt, ist das eh super, dann musst du keine Aufteilung auf mehr als 2 Mahlzeiten machen. Ich würde, wie gesagt, die Hauptmahlzeit größer machen und vielleicht zu +3 und +7 die Schalen aufdrehen lassen. Vielleicht ist er dann bis zum +9 ausreichend hungrig, dass er die 2. ZM auffrisst, bevor die leere Schale eindreht.
Ich würde eher mal noch abwarten, ob er sich daran gewöhnt und seine innere Uhr sagt, dass er früher fressen muss, damit er noch alles kriegt. Die 3 Stunden Futterkarenz vor der Spritze würde ich nicht verkürzen, weil die Einschätzung der Dosis dann beeinträchtigt wird.
 

sizka_one

Benutzer
Ich würde es bei 2 Portionen lassen. Wenn er es sich selbst einteilt, ist das eh super, dann musst du keine Aufteilung auf mehr als 2 Mahlzeiten machen. Ich würde, wie gesagt, die Hauptmahlzeit größer machen und vielleicht zu +3 und +7 die Schalen aufdrehen lassen. Vielleicht ist er dann bis zum +9 ausreichend hungrig, dass er die 2. ZM auffrisst, bevor die leere Schale eindreht.
Ich würde eher mal noch abwarten, ob er sich daran gewöhnt und seine innere Uhr sagt, dass er früher fressen muss, damit er noch alles kriegt. Die 3 Stunden Futterkarenz vor der Spritze würde ich nicht verkürzen, weil die Einschätzung der Dosis dann beeinträchtigt wird.
vielen Dank das ist auch eine gute Idee. Dann muss ich definitiv die Portionen auf die Hauptmahlzeit anpassen , also die Hauptmahlzeit größer weil wenn er länger warten muss bis sich die Schalen öffnen kann es natürlich passieren dass er diese mit einmal auffressen wird weil er so mehr Hunger hat
ich versuche das für die Nacht direkt mal so einzustellen dann bekommt er nachher zur Spritze 105 und danach 2 x 80
 
Oben