Sandra's Peppo mit Lantus

Marie-Jette

Benutzer
Danke dir.
ja… wir haben heftige Nächte hinter uns mit Notdienst und allem. Er hat so sehr gekrampft. Es war wirklich die Hölle gewesen. Mittlerweile frisst er langsam wieder. Zumindest ein bisschen. Es ist echt schlimm. Er hatte gar keine richtige Verstopfung. Durch die ganzen Entzündungen ging nichts richtig weiter. Drei Nächte habe ich neben ihm auf dem Boden verbracht und überall Durchfall weg gewischt. Sein popo ist kahlrasiert, da er noch Kontrastmittel bekam zum Röntgen. Wir sind wirklich bedient momentan.
Das hört sich ja alles sehr nervenaufreibend an. Aber wenn er jetzt schon wieder ein wenig frisst, ist Hoffnung da, dass er langsam wieder auf die Beine kommt.
Fühle Dich mal gedrückt nach diesen Strapazen.

Liebe Grüße
 

Cappuccino

Benutzer
Das tut mir sehr leid.
Ich drücke die Daumen für Peppo.

Liebe Grüße
Danke dir.
ja… wir haben heftige Nächte hinter uns mit Notdienst und allem. Er hat so sehr gekrampft. Es war wirklich die Hölle gewesen. Mittlerweile frisst er langsam wieder. Zumindest ein bisschen. Es ist echt schlimm. Er hatte gar keine richtige Verstopfung. Durch die ganzen Entzündungen ging nichts richtig weiter. Drei Nächte habe ich neben ihm auf dem Boden verbracht und überall Durchfall weg gewischt. Sein popo ist kahlrasiert, da er noch Kontrastmittel bekam zum Röntgen. Wir sind wirklich bedient momentan.
 

Marie-Jette

Benutzer
:sad: Hallo,

Tut mir leid, dass wir uns solange nicht gemeldet haben. Die letzten Tage waren echt heftig und nervenaufreibend. Peppo hat eine akute Pankreatitis und eine Entzündung vom Enddarm. Mein Haustiersrzt hat uns an eine Klinik überwiesen. Sein Zucker ist aktuell nicht berechenbar. Da er teilweise ja nicht viel gefressen hatte und ich ihn zwangsgefüttert habe.
der Referenzwert ist bis 5 und Peppo hat 11:sad:
Im Moment hängt er auch in der Klinik gerade wieder an der Infusion. Morgen müssen wir auch nochmal hin. Ich hoffe er fängt sich wieder und kommt wieder auf die Beine.
Hallo,
oh wie schlimm. Das hört sich ja alles gar nicht gut an - vor allem das mit der Pankreatitis.
Das tut mir sehr leid.
Ich drücke die Daumen für Peppo.

Liebe Grüße
 

Cappuccino

Benutzer
:sad: Hallo,

Tut mir leid, dass wir uns solange nicht gemeldet haben. Die letzten Tage waren echt heftig und nervenaufreibend. Peppo hat eine akute Pankreatitis und eine Entzündung vom Enddarm. Mein Haustiersrzt hat uns an eine Klinik überwiesen. Sein Zucker ist aktuell nicht berechenbar. Da er teilweise ja nicht viel gefressen hatte und ich ihn zwangsgefüttert habe.
der Referenzwert ist bis 5 und Peppo hat 11:sad:
Im Moment hängt er auch in der Klinik gerade wieder an der Infusion. Morgen müssen wir auch nochmal hin. Ich hoffe er fängt sich wieder und kommt wieder auf die Beine.
 

simone_monkie

Benutzer
Guten Morgen,

wie geht es ihm denn?
Übergeben tun sie sich auch bei Verstopfungen. Hatte ich hier bei Pinto auch. Er hat auch ständig gepresst. Beim Abtasten war nichts zu erkennen. Der Bauch war nicht fest. Erst beim Röntgen ist es zu sehen gewesen. Voll war der Darm auch nicht. Waren nur vereinzelte Köddel. Die dann aber so fest waren, dass es beim Nachrutschen dieser wieder zur Verstopfung kam. Nach dem Einlauf ging es dann wieder. Nach ein paar Tagen wieder dasselbe. Beim 2. Mal habe ich den Einlauf selbst durchgeführt.
Grund war auch die Spondylose am Schwanzansatz und wohl ein Stückchen Knochen(von einer Maus o.ä.) vor dem Ausgang. Und bestimmt auch TroFu, welches er bei Nachbars gefressen hat:angry:

Mit Spondylose hat Peppo keine Probleme?
 
Oben