Sandra's Lio wieder mit Lantus

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Ich würde den Tag jetzt noch abwarten. Vielleicht bessern sich die Werte mit Weglassen der Salbe noch. Falls nicht, würde ich morgen wieder mit Spritzen anfangen.
 

Judith

Benutzer
So ein Mist. Wenn es extra in dem Beipackzettel steht, dann wird es von der Salbe sein. Das gespritzte Antibiotikum (9.7.) sollte inzwischen aus dem Organismus verschwunden sein. War es eine 14 Tage-Depot-Spritze?

Wie heißt die Salbe? In Augensalben mit Antibiotikum ist auch oft Kortison (z. B. Prednisolon).
 

sakoe87

Benutzer
So ein Mist. Wenn es extra in dem Beipackzettel steht, dann wird es von der Salbe sein. Das gespritzte Antibiotikum (9.7.) sollte inzwischen aus dem Organismus verschwunden sein. War es eine 14 Tage-Depot-Spritze?

Wie heißt die Salbe? In Augensalben mit Antibiotikum ist auch oft Kortison (z. B. Prednisolon).

Es war eine 7 Tage-"Depot"-Spritze. Der TA hat gesagt, das Antibiotikum wirke 7 Tage lang.

Die Salbe heisst TobraDex. Es sollte, soweit ich mich richtig erinnere, kein Kortison drin haben. Bei Hornhautverletzungen sei dies kontraproduktiv. Die TA hat zwar mit zwei Lösungen und UV-Licht kontrolliert, ob die Hornhaut verletzt ist und nichts gefunden, aber zur Sicherheit hat sie dann doch eine Salbe ohne Kortison mitgegeben, was ich gut fand.

Ja, vielleicht/vermutlich ist es die Salbe?

Jedenfalls hat der Appetit nicht nachgelassen, was schon mal ein sehr gutes Zeichen ist. Um 11.00 Uhr messe ich den BZ nochmals. Gewicht ist auch sehr gut, 5.5kg hat er.

Noch eine Bemerkung nebenbei: es ist schon spannend, wie sich die TA's gegenseitig mit ihren Aussagen ausboten, nur schon mit dem Gewicht einer Katze. Ich war jetzt mit Lio schon bei 3 TA's. Der eine sagte, sein Idealgewicht liege bei 5kg, der Zweite meinte gar nichts dazu, die Dritte sagte 5.5kg sei schon ganz schön wenig für eine so grosse Katze.
Ich persönlich fand immer, dass Lio auch mit 5.5kg noch zu dünn ist und habe deshalb auch mit dem Futter nicht gegeizt. Dass er stetig, langsam, zunimmt, war für mich ein gutes Zeichen, dass es ihm besser geht. Auf dem Profilfoto hier im Forum hatte er 5.1kg und wenn ich es heute anschaue, finde ich es viel zu wenig.
Was habt ihr für eine Ansicht dazu?
 

simone_monkie

Benutzer
ich finde ihn schon etwas knochig auf dem Profilbild. Allerdings ist es heutztage schwierig noch das richtige Maß zu erkennen, weil es kaum noch " normalgewichtige" Katzen gibt. Zumindest in meinem Umfeld :ang: . Man soll die Rippen schon noch fühlen können, aber eben nicht Klavier drauf spielen können:pfeift:.
Wenn ich bei meinen fest genug drücke, kann ich die Rippen noch spüren. Allerdings ist bei einem Kater der Bauch sehr von der Schwerkraft angezogen worden:reflect:
 

sakoe87

Benutzer
Der BZ ist mit 201 momentan am sinken....

ich finde ihn schon etwas knochig auf dem Profilbild. Allerdings ist es heutztage schwierig noch das richtige Maß zu erkennen, weil es kaum noch " normalgewichtige" Katzen gibt. Zumindest in meinem Umfeld :ang: . Man soll die Rippen schon noch fühlen können, aber eben nicht Klavier drauf spielen können:pfeift:.
Wenn ich bei meinen fest genug drücke, kann ich die Rippen noch spüren. Allerdings ist bei einem Kater der Bauch sehr von der Schwerkraft angezogen worden:reflect:
Soweit ich das beurteilen kann, sollten Katzen ja schlank sein und die Haut ist "am Körper anliegend". Bei Lio ist es halt schon so, dass er durch das Übergewicht mit 6.5kg und die spätere starke Gewichtsabnahme auf 4.5kg nun solche "Hautlappen" bekommen hat. Es ist sicher so, dass viele Katzen keinen gesunden Alltag mehr haben (Futter, Bewegung).
Bei meiner anderen Katze habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Hautlappen mit der Zeit wieder zurückbilden können, vorausgesetzt sie bewegen sich dann viel. Mal sehen, wie sich das bei Lio zeigt, vorausgesetzt er bleibt gesund und in Remission.

Danke Simone für deinen Input, ich werde Lio weiterhin fressen lassen und das Gewicht kontrollieren. 5.7/5.8kg dürfen es schon noch werden... :-)
 

SilkeM

Benutzer
Es gibt keine 7 Tages Depotspritze mit AB für Katzen. Länger wirkt nur Convenia und das hält bis zu 14 Tage an.
Tobradex enthält das AB Tobramycin und Dexamethason. Das dachte ich mir anhand des Namens schon. Dexamethason ist auch ein Kortikosteroid und m. W. Sogar xfach stärker als Prednisolon.
Ganz ehrlich wenn mir ein TA so einen Unsinn erzählt und verordnet, obwohl er von der Diabetes Erkrankung weiß, würde er mich wohl das letzte Mal gesehen haben.
Was lernt man daraus? Nie vertrauen, sondern immer erst fragen und selbst schlau machen, ob Medikamente geeignet sind.
In zu vielen Mitteln für Katzen ist Zucker etc. Drin, da achten TA leider häufig gar nicht drauf bei Diabeteskatzen.
 

Judith

Benutzer
:amazed: Entsetzlich! Dann weißt du jetzt, wem du es zu verdanken hast, wenn Lio wieder insulinpflichtig wird. Dass "Dex" im Medikamentennamen auf ein Kortikosteroid hinweist, sollte wirklich jeder TA wissen.
 

sakoe87

Benutzer
Es gibt keine 7 Tages Depotspritze mit AB für Katzen. Länger wirkt nur Convenia und das hält bis zu 14 Tage an.
Tobradex enthält das AB Tobramycin und Dexamethason. Das dachte ich mir anhand des Namens schon. Dexamethason ist auch ein Kortikosteroid und m. W. Sogar xfach stärker als Prednisolon.
Ganz ehrlich wenn mir ein TA so einen Unsinn erzählt und verordnet, obwohl er von der Diabetes Erkrankung weiß, würde er mich wohl das letzte Mal gesehen haben.
Was lernt man daraus? Nie vertrauen, sondern immer erst fragen und selbst schlau machen, ob Medikamente geeignet sind.
In zu vielen Mitteln für Katzen ist Zucker etc. Drin, da achten TA leider häufig gar nicht drauf bei Diabeteskatzen.
Liebe Silke
Er hat mir leider nicht gesagt, was er gespritzt hat. Ich weiss nur, dass er mir erzählt hat, dass das AB vom Markt kommt und er das nicht verstehen kann, da es das einzige ist, das so lange anhält. Kann es sein, dass es in der Schweiz andere AB's gibt, wie in DE?

Ich muss dir ehrlich sagen, ich bin in solchen Situationen völlig überfordert; der Katze geht es schlecht, ich bekomme keine Medikamente irgendwo sonst, ausser ich gehe zum TA. Wenn ich übers Internet recherchiere, wird so viel Stuss erzählt und wenn ich über's Internet etwas bestelle, geht es mehrere Tage, bis es bei mir zuhause ankommt. Ich fühle mich zeitlich extrem unter Druck und habe zu wenig Ahnung von Tiermedizin, um innert kürzester Zeit eine Lösung zu finden.
Bitte versteh mich nicht falsch, das soll überhaupt kein Vorwurf sein, ich möchte nur erklären, wie es mir geht.

Bezüglich der momentanen Situation habe ich halt entschieden, bezüglich Darmkur hier im Forum nachzufragen, beim Auge wollte ich schnellstmöglich etwas tun und habe drum die Salbe gleich verabreicht. Das war jetzt im Nachhinein betrachtet, die falsche Entscheidung...

Was soll ich nun tun? Lio's Auge fängt wieder an zu tränen... soll ich jetzt dieses Silber bestellen? Bis ich das geliefert bekomme, geht es mehrere Tage. Ansonsten müsste ich mal in einer Apotheke nachfragen, ob ich das direkt kaufen kann.
Die Salbe gebe ich selbstverständlich nicht mehr und ich werde mir deine Worte merken. In drei Monaten ziehe ich in einen anderen Kanton (bei euch wäre das ein anderes Bundesland) und dann gibt's auch wieder einen anderen TA. Im jetzigen Kanton habe ich schon ca. 50% der TA's durch, ich weiss langsam nicht mehr, was ich noch machen soll. Die lassen so viel Stuss raus. Der eine TA (der, der das Antibiotika gespritzt hat) hat mir 800Fr. dafür abgeknöpft (2 x Antibiotika spritzen und 2 x Augensalbe). Die TA, die das Tobradex gegeben hat, hat für 5min, die Darmkur und die Salbe zum Glück nur 110Fr. gekostet. Ich find's einfach unmöglich, was hier (bei den TA's in meiner Wohnregion) abgeht. Ich finde einfach keinen geeigneten TA.

Oder könnt ihr mir eine Salbe empfehlen? Wir haben ja auch noch das Problem, dass nicht alle DE-Medikamente in der CH erhältlich sind... ich weiss nicht, gibt's da was?
 
Oben