Sandra's Jason mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 22. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Ach Melosus. Hatte ich auch wegen der Zähne. Kann sein das der Zucker durch das Schmerzmittel etwas sinkt. Die Zahn-OP mit Röntgen und FORL kann ich nur empfehlen. Hatten meine beiden auch.
     
  2. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

    So komm gerade vom Arzt, Blut wurde jetzt nochmals genommen für die Zahnop, die am 16.stattfindet. Sowie Antibiotikum (das 1.Woche vor der Op genommen wird)und Schmerzmittel (für das entzündete Zahnfleisch). Schmerzmittel hat sie mir Melosus mitgegeben. So jetzt schau ich noch das ich den Diabetesplan hinbekomme.
    Danke schon mal für alles
     
  3. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na ja, mit einem fetten HWI gehts es der Katze nicht so gut. Wie schon gesagt, ein Urincheck auf Bakterien ggf. mit Antibiogramm ist da sicher angebracht. Wurde denn nach der Behandlung mit Antibiotika der Urin erneut untersucht, ob auch keine Bakterien mehr vorhanden sind? Na ja, und selbst wenn, kann er sich seit Juli wieder einen neuen eingefangen haben.
    Durchfall und Erbrechen kann Pankreatitis bedeuten, könnte auch ein akuter Infekt (Magen-Darm) gewesen sein. Wenn er aktuell keine Symptome zeigt wie Erbrechen, schlecht futtern, schmatzen, Lippen lecken, am Mäulchen tatzen etc. musst du auch nicht zwingend etwas unternehmen. Pankreatitis kann man eh nur symptomatisch behandeln.
    Die Zähne sollten dann aber baldigst gemacht werden. Das könnte sonst der Grund sein, warum Du die Zuckerwerte nicht in den Griff bekommst und Zahnschmerzen sind ja auch echt fies. Was sagt denn der TA zu der Rötung? Hat er dagegen ein AB oder irgendwas bekommen?
    Eine komplette Zahn-OP ist nicht günstig, vor allem incl. Röntgen auf Forl. Ich bin da jetzt nicht so der Spezialist dazu. Preise in dem Bereich wurden hier auch schon aufgerufen dafür mit Inhalationsnarkose und incl. Infusionen. Schau mal hier: https://www.diabetes-katzen.net/info_vers_zahnsanierung.html
    Ich würde jetzt erstmal einen evt. vorhandenen HWI behandeln und auskurieren. Die Einstellung verbessern und dann aber schon zeitnah die Zahnsanierung angehen.
    Evtl. kann man zwischenzeitlich etwas mit lokalen Mitteln zur Behandlung des Zahnfleischs erreichen und eben ein AB gegen die Entzündung der Zähne geben. Sofern nötig, sollte er auch ein Schmerzmittel bekommen.
    Dann aber ggf. ein magenschonendes wegen möglicher Pankreatitis (Novalgin wird hier normalerweise genommen, dann aber lieber per Spritze, da Katzen bei oraler Gabe häufig stark speicheln).
     
  5. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  6. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  7. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  8. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

    oh ok, dachte das Labor ist viel.schon zu alt. Ja heute kamen 100 Teststreifen an, also kann ich los legen. Also er hatte eine ziemlich heftige Entzündung in der Blase und kurz darauf Durchfall und starkes Erbrechen. Daraufhin war er einen Tag in der Klinik und sie meinten chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung. Er hat schon ziemlich Zahnstein und ich hab auch gerade gesehen an einer Stelle gerötet. Allerdings traute ich mich nicht ihn in Narkose legen zu lassen weil es ihm nicht so sonderlich gut geht. Und zudem unschlüssig. Eine Ärztin würde Zahnstein entfernen mit Lachgas und Röntgenbild, allerdings 500 Euro. Was hältst du davon?
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na ja. so alt ist das jetzt noch nicht wirklich.
    Warum willst Du denn schon wieder ein komplettes BB machen lassen?
    So schlecht lagen die Werte ja gar nicht, bis auf die paar Ausreiser (s. meine Anmerkungen). Da wird sich durch die immer noch vorhandene schlechte Einstellung mit Insulin nicht viel verändert haben. Wenn er gut futtert und sonst keine Symptome zeigt brauchst Du auch nicht auf Pankreatitis zu testen.
    Urincheck schadet sicher nichts wegen einem evtl. vorhandene Harnwegsinfekt. Und ggf. die Zähne gucken lassen sofern noch nicht erfolgt.
    Ich würde jetzt erstmal versuchen ihn vernünftig auf Lantus einzustellen (denk an das Anlegemaß) und das Futtermanagement zu optimieren. Steck das Geld doch lieber in gutes Futter und einen Futterautomaten und die erforderliche Anzahl an Messstreifen. Die wirst Du nämlich für eine gutes Einstellung brauchen.
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Also Cholesterin finde ich dort jetzt nicht. Ist aber bei Katzen nicht wirklich relevant und wohl dem Diabetes geschuldet. Aber ich sehe das jetzt direkt keine Niereninsuffizienz im Anmarsch. Der wichtigste Wert der Kreatitin liegt super und Phosphat auch. Der Frühwert der SDMA leicht erhöht, aber das kann auch andere Ursachen wie akute Infekte haben. Harnstoff liegt erhöht, aber der ist futterabhängig. Wenn Jason nicht nüchtern war und vorher gut proteinhaltig gefuttert hat, dann kann der schon mal steigen.
    Ich sehe da jetzt überhaupt keinen Grund SUC zu geben.
    Der erhöhte ALT (Leberwert) und die Lipase schiebe ich jetzt mal auf die schlecht eingestellte Diabetes. Das richtet sich dann meistens wieder.
    Gab es denn tatsächliche Symptome einer Pankreatitis wie schlecht futtern, erbrechen, schmatzen, Lippen lecken usw.? Nur der Lipasewert alleine zeigt das nicht an. Dafür müsste der specfPL (feline Pankreaslipase) separat im Blut ermittelt werden. Sofern also Symptome vorliegen, solltest Du das beim Blutcheck mitmachen lassen. Kostet etwas mehr/extra.
    Wenn das "nur" eine Vermutung der TÄ war, gibt es eigentlich auch keinen wirklichen Grund für Pancreas comp und Planta hepar.
    Da erreichst Du mit einer guten Einstellung mit Insulin wesentlich mehr.
    Bei den Blutwerten liegen die Lymphos bissel niedrig und die Eos etwas hoch. Das könnte ein akuter Infekt gewesen sein, der da zum Ausdruck kommt. Kann das sein?
    Der T4 für die Schilddrüse liegt prima.

    Bitte lass ggf. auch die Zähne checken. Zahnentzündungen bzw. Forl sind oft auch ein Grund für die Entstehung von Diabetes.
     
  11. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

    Jetzt müsste das erste Blatt auch funktionieren, Entschuldigung jetzt weiss ich zumindest wie es geht. :-) Das Labor ist vom Juli. Am Freitag bin ich beim Tierarzt und lass ein neues erstellen und zugleich auch den Urin genauer anschauen.
     
  12. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Von wann sind die Werte denn? Steht leider kein Datum drauf. Der 1. Link funktioniert überhaupt nicht.
    Der 2. Link (auf dem Kopf) ist wahrscheinlich die 2. Seite vom 3. Link oder? Und der letzte Link ist dann die Seite 3. Korrekt?
     
  14. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

    wow sorry dass das erste Bild verkehrt herum ist. Geschafft ;-)
    Es sind alte Werte, am Freitag geh ich zum Tierarzt und lasse neue Werte und den Urin testen.
     
  15. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  16. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  17. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  18. Sandra B.

    Sandra B. Benutzer

  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bilder direkt hier reinkopieren geht leider nicht.
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du musst die jeweiligen Dateien im drive noch freigeben: rechter Mausklick auf die Datei, es erscheint ein Menüfenster, dort freigeben auswählen und dann "jeder mit dem link darf die Datei ansehen" dort einstellen.
    Dann den Link darunter einfach kopieren und hier einfügen in einen Beitrag oder Deine Signatur.
    Du kannst ruhig alle Daten die Du hast direkt in die BZ-Tabelle eintragen. Wenn Du sie in drive einstellst und auch freigibst sehen wir alle gemessenen und eingetragenen Werte sofort dort. Du musst dann nicht erst 4 Tage lang messen bevor Du uns die Werte zeigst.
    Wenn Du noch ein paar alte Werte vom letzten Monat oder so hast, kannst Du die dort auch ruhig eintragen. Je mehr, desto besser.
     

Diese Seite empfehlen