Roswitha's Cleo - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 5. Mai 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Anita hatte ihre Infos zum Spartix aus dem Internet. Hattest du auch mal gegoogelt?

    Du hast es wirklich nicht leicht, wenn du an vielen Fronten kämpfen musst:knuddle:
    Aber du wirst die Giardien auf jedne Fall wieder los , das wäre ja gelacht.
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Durch das Panacur wird der BZ sicher beeinflusst. Da kannst Du jetzt sicherlich keine gute Einstellung erreichen. Da kannst Du nur die Dosis halbwegs nach Bedarf anpassen, zur Not eben auch tageweise ändern. Ich hab bei hohem Wert auch schon früher gespritzt. Das ist dann absolut ok.

    Wie schon geschrieben, gäbe es noch das Spartrix als Alternative. Allerdings ist es eben nicht das offizielle Mittel dagegen.
    Das wäre mir dann im Zweifelsfall aber egal.
    Ich drücke Dir fest die Daumen, dass das Panacur hilft und es bald besser wird.
     
  3. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    So langsam bin ich echt am verzweifeln. Die Blutzuckerwerte gehen hoch und runter.
    Morgen muss wieder für 5 Tage das Panacur an alle 3 Katzen gegeben werden. Es klappt nur noch mit "direkt ins Mäulchen", was immer mit Stress für uns alle verbunden ist. Die Tabletten sind riesig.
    Heute hatte Cleo auch schon wieder einen epileptischen Anfall. Leider war ich da nicht Zuhause, aber er muss heftig gewesen sein, sie hat sich vollkommen eingepinkelt. Habe es sofort gerochen als ich heim kam.
    Da der BZ hoch war und sie Hunger hatte , habe ich heute eine halbe Stunde früher gespritzt und die 3,5 IE gehalten.
    Ich bin völlig ratlos (die Tierärzte auch). Hoffentlich hilft das Medikament wenigstens, damit sich der ganze Stress gelohnt hat.
    Von Anita habe ich leider nichts gehört.......
    Vielleicht hat sonst noch jemand Erfahrung mit der Behandlung von Giardien?
     
  4. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Danke, ich habe gerade nachgelesen. Ich behandle mal alle 3. Sicher ist sicher. Das mit den Tabletten klappt derzeit. Putz- und Waschorgien sind am Start.
    Danke. Danke. Danke
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Die Giardien hatte Anita mit Spartrix und Putzorgien bekämpft. Das Panacur oder was sie zuerst probiert hatte war leider nicht erfolgreich bzw. hatte sie es nicht gut in ihn reinbekomme. Vielleicht schreibst Du sie mal per PN wegen Tipps an.
    Ihre andere Katze hatte sich nicht angesteckt. Habe gerade nochmal kurz im Beitrag geschaut. Es gibt wohl auch einen Giardien-Schnelltest oder sowas den man zu Hause machen kann zum Check.
    Elvis ist dann leider bald darauf an Krebs verstorben.
    Alle Däumchen sind hier natürlich gedrückt. :up::up:
     
  6. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Mach ich, danke Silke. Tut mir leid das Elvis verstorben ist. Ich hoffe nicht wegen der Giardien ?
    Ja, Cleos Werte sind gerade wieder viel zu hoch. Ich würde Sonntag Abend erhöhen, wenn die Werte so bleiben. Bis Montag bin ich noch catsitting und also viel weg. Aber danach kann ich mich ganz dem Giardien-Wahnsinn widmen. Drück uns die Daumen, wir können es gebrauchen,
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Oh je, Du Arme. Wenn es mit dem Panacur nicht klappt, könntest Du Dir auch das Spartrix besorgen. In dem Bericht wird ja leider auch geschrieben, dass Giardien wohl teilweise resistent gegen das Panacur sind.
    Anita`s Elvis hier hatte auch Giardien. Sie hat es mit Spartrix wegbekomnen, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Falls es Dich interessiert, schau mal in den Thread rein. Ist noch nicht sooooo lange her. Vielleicht gutes halbes Jahr.
    Leider ist Elvis dann verstorben.
    Cleo hat heute wieder hohe Werte. Könnte vom erneuten Anfall oder auch durch das Panacur kommen. Evt. musst Du das Insulin deshalb erhöhen.
     
  8. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Hallo,
    leider haben sie alle drei Mieten die Suspension nicht verabreichen lassen! 3,5 ml zähe überschmeckende Suspension ist sehr viel! Ich habe mir heute dann riesige Tabletten besorgt , mit einem "Trojaner" hat es für heute geklappt. Es stehen noch 8 Tage aus, dann wird nochmals der Stuhl untersucht.
    Ich habe gelesen, dass Giardien eine Pankreasinsuffizienz auslösen können.
    Im übrigen hatte ich Cleos Stuhl schon im Oktober 2018 zum TÄ zur Untersuchung gebracht. Der meinte aber alles sei ok. Ich habe gestern dort (gehe da nicht mehr hin) nachgefragt ob auch nach Giardien gesucht wurde. Natürlich nicht, obwohl ich sagte alles was Durchfall verursacht soll untersucht werden.
    Bin nur noch am putzen, spülen, desinfizieren, waschen. ....
    Ich hoffe wir bekommen das wieder hin.
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hier noch ein informativer Berichthttps://fellgiganten.de/giardien-bei-katzen/
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

  11. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Soweit ich weiß, müssen alle Tiere eines Haushaltes behandelt werden. Die können Guardian haben, aber keine Symptome.
    Ich würde Panacur direkt ins Mäulchen geben und schnell etwas Leckeres hinterher.
     
  12. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Kann ich mich auch anstecken?
    Moritz hat nie Durchfall.....muss er trotzdem behandelt werden?
    Tibi macht nur draußen.
    Wie bekommt man Giardien? Igel? Fuchs? Marder? Wir haben alle 3 zuweilen da.
     
  13. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Heute früh hatte Cleo wieder einen epileptischen Anfall.
    Gestern wenig gefressen, Wetterwechsel.....???
     
  14. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Heute habe ich das Ergebnis der Kot-Probe von Cleo bekommen.
    Es wurden Giardien positiv gefunden!
    Ich habe Panacur Suspension mitbekommen, die ich allen 3 Katzen geben soll.
    0,5 ml pro kg
    Das wäre bei Cleo ca 3,5 ml
    Moritz ca 3,85 ml
    Tibi 2,5 ml
    Allerdings habe ich keine Ahnung wie sie es mir auch fressen werden? Das ist echt schwierig. Habt Ihr Vorschläge, wie ich es am besten anstelle?
    Mir graut schon davor!
    Die Prozedur würde mir so erklärt:
    5 Tage geben,
    3 Tage aussetzen,
    5 Tage geben,
    dann Kotproben erneut untersuchen.
    Könnte sein, dass nochmal 5 weitere Gaben dazukommen.
    :frown:
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hattest Du eigentlich mal den specfPL zum Check auf Pankreatitis untersuchen lassen?
    Die schönen Werte sind vermutlich leider dem Durchfall bzw. der geringen Futteraufnahme gestern geschuldet.
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Normalerweise sammelt man je eine Probe von 3 Tagen.
    Die Praxis kann den Kot in ein Labor schicken. Weißt du mit welchem Labor sie zusammenarbeiten?
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Die Praxis kann die Stuhlprobe (am besten 3 verschiedene von 3 Häufchen) ins externe Labor einschicken. Du solltest also dann eh übers Wochenende mal sammeln. Entweder Du hast so spezielle Röhrchen oder Du kannst auch 3 kleine Schraubgläschen dafür nehmen.
    Da gibt es verschiedene Kotprofile, nämlich nicht nur auf Parasiten, sondern auch Nahrungsverwertung etc. Schau mal hier https://laboklin.com/de/leistungen/profile/profilescreenings-kleintiere/kotprofile/
    Das müssen die aber eigentlich schon wissen bzw. haben die ein Leistungsverzeichnis der externen Labore wo sie nachschauen können. Mein TA schlägt dann vor was man alles machen kann und ich sage, ob ich das so will.
    Du kannst versuchen die Mineralienmischung einzuschleichen, zuerst nur ein Hauch und dann immer ganz wenig mehr davon. Fischöl mögen auch nicht alle Katzen, das kannst Du auch erstmal weglassen.
    Die Menge des Fleisches ohne Mineralien bzw. des Ergänzungsfutters macht es aus. Wenn es 20 % oder mehr am Gesamtfutter ausmacht, sollte man das reduzieren oder eben mit Mineralien ergänzen.
     
  18. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Die Praxis meinte sie würden nur allgemein den Stuhl untersuchen: Girardien und Würmer...
     
  19. Cleopatra

    Cleopatra Benutzer

    Ich werde versuchen das Futter gleichmäßig morgens und abends zu mischen. Wenn sie rohe Pute bekommt, dann frisst sie es leider nur ohne die Mineralienmischung. Ich hatte sie mir besorgt und versucht mit Chia-Samen, einer Kapsel Fischöl zu mischen. Leider wurde die Pute dann nicht gefressen, erst als ich alles wieder abgewaschen habe. Da sie das nur zusätzlich erhält, ist es hoffentlich auch so in Ordnung.
    Heute früh hatten wir einen tollen Wert! Mal sehen wie es weitergeht......
    Könntet Ihr mir bitte sagen, was ich alles im Stuhl untersuchen lassen sollte? Cleo hat heute schon wieder Durchfall. Mal sehen, ob ich noch eine Stuhlprobe bis morgen früh bekommen kann. Ansonsten kann ich erst wieder am Montag eine Probe zum Tierarzt bringen. Allerdings möchte ich ihm dann auch sagen, was genau untersucht werden muss. Sonst macht er einfach......., was auch immer.....
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Genau. Das hatte ich auch schon mehrfach vorgeschlagen. Vor allem weil es jeden Abend "nur" ein Ergänzungsfutter gibt. Das solltest Du von der Menge her unbedingt reduzieren. Am besten mit den anderen Sorten mischen oder nur jeweils zur Spritze eine kleine Portion geben o.ä. In jedem Fall würde ich es von der Menge her reduzieren.

    Wenn Sie Fleisch (roh oder gekocht) so gerne mag, dann könntest Du es ja mal mit (Koch-)Barf probieren, dh. Fleisch z.B. Hühnchenbrust kleinschneiden (für Kochbarf in wenig Wasser kochen und nach dem abkühlen) z.B. mit der Mineralienmischung von Felini complete (Menge wird nach der Rohfleischmenge bemessen) ergänzen, bissel eingeweichte Samen (Lein, Chia, Floh) oder Raspelgemüse (Karotte, Zucchini, Gurke) für die Verdauung dazu und fertig!
     

Diese Seite empfehlen