Olga's Zwiebel mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 24. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Wir sind bei 2 Einheiten Can. Blutzucker eben gemessen: 151 mg/dl. Heute morgen, 7.54 Uhr 306 mg/dl. Das Blutzuckermessgerät ist echt einfach zu bedienen! Und Zwiebel lässt es über sich ergehen. Was ein Erfolg.
    Momentan dokumentiere ich in ein Tagebuch. Das mit der Tabelle mache ich morgen in Ruhe. Sind gerade zwischen Hochzeit und Hochzeitsfeier kurz nach Hause gekommen.
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Im Zweifelsfall fängt man immer mit der gleichen Dosis des vorigen Insulins an, sofern es damit nicht zu tief war. Oder auch etwas weniger, wenn man unsicher ist.
    Alternativ 0,25 IE-0,5 IE/kg Katze als Startdosis.
    Wie viel Can hattest Du jetzt zuletzt gegeben?
     
  3. Schnurribande

    Schnurribande Benutzer

    Ja prima, jetzt nur noch in die Tabelle rein damit und du hast den nächsten Schritt bewältigt

    Ihr schafft das :hug:
     
  4. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Vielen Dank für den Zuspruch.
    Immerhin: Habe eben ganz alleine den BZ gemessen. Ein großer Schritt für uns hier.
     
  5. Schnurribande

    Schnurribande Benutzer

    Das klappt schon :knuddle: wir haben alle mal angefangen und uns ging es allen so ...vor 2 Jahren war ich auch fertig mit der Welt und total überfordert, aber dank des Forums hier und fleißigen Helfern ging es immer besser und man wäscht einfach da rein

    Der Duft vom Thunfisch wirkt hier immer :up:
     
  6. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Guten Morgen Petra,
    habe eben gemessen, der BZ war bei 306 mg/dl. Katze nüchtern. Heute am frühen Nachmittag kann ich nochmal messen, aber mehr nicht. Und nochmal, wenn wir nach Hause kommen. Sind auf einer Hochzeit.

    Hallo Schnurribande,
    das klingt nach einem guten Plan, werde ich versuchen. Wenn es hier Thunfisch gab, dann immer so, wie du ihn anbietest. Aber dass man den Thunfisch auch unter das Futter mischen kann- genial.

    Und ich brauche auch mehr Geduld....
     
  7. Schnurribande

    Schnurribande Benutzer

    Hallo Olga, hin und wieder, wenn mein Gizmo wieder mal nicht fressen mag hab ich als Plan B immer eine Dose Thunfisch im eigenen Saft hier
    Man sollte es nicht "regelmäßig" oder "nur" geben- aber so hin und wieder ja
    Ich verdünne den Saft allerdings auch immer mit Wasser, aber ich hab auch zwei Samtpfoten die sich darüber hermachen :rolleyes:

    Gizmo hab ich sogar auf NF mit Thunfisch umgestellt- habe unter dem NF immer etwas Thunfisch gemischt, da ich wusste er steht total darauf.....es aber mit der Zeit immer weniger drunter getan uns somit ihn ganz auf NF umgestellt
    Vielleicht auch ein Versuch wert bei deiner "Zwiebel" .....
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2018
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Olga,

    lass Zwiebel nicht hungern - gerade bei Caninsulin muss sie zur Spritze ausreichend fressen. Es hat einen schnell und stark wirkenden Anteil.
    Zur Not gib ihr das Etosha .
    250mg/dl zum Pre ist wirklich grenzwertig, da würde man aus vorsichtig erst mal kein Caninsulin geben, sondern warten bis der BZ nach dem Fressen gestiegen ist und dann neu entscheiden., Am besten vor der Spritze hier nachfragen.
    Kannst du heute mehr Werte bekommen, damit man etwas mehr zur Startdosis von Lantus sgaen kann?
     
  9. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Liebe Silke,

    das heißt also, einfach mal anfangen, dokumentieren und vorzeigen? Und mit welcher Dosis beginne ich? Wie wird das berechnet? (Ja ich weiß, Infobereich, Tillys Protokoll etc.)
    Ich habe mir die Tabellen angeschaut, aber eben die Bezeichnungen nicht verstanden. jetzt schon. :up:
    Zwiebel frisst so ca. 60 g Nafu und etwa 20 g Trofu, wobei sie das lieber isst und mehr essen könnte, ginge es nach ihr. Ich finde es schwierig, sie genug zu füttern und gleichzeitig auf hochwertiges Futter umzustellen. Sie frisst mehrmals, aber eher kleine Portionen. Und eben mit wenig Appetit. Also doch noch mehr Trofu geben?
    Ich würde gerne am Sonntag beginnen und Zwiebel beobachten und mehrmals den BZ messen. Zur Sicherheit. Morgen ist das leider unmöglich.

    Ja, Glück... das ist so ne Sache. Es kommt nicht immer, wenn man es braucht... bei mir zumindest. Du klingst so zuversichtlich, wie kommt das?

    Naja, ich setze mich mal mit den Tabellen auseinander.
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Olga,
    MPRE ist immer der Wert morgens vor dem Futter+Spritze, APRE dann abends. Die dazwischen gemessenen Werte sind dann eben +1/+2/+3 usw., also je 1/2/3 h nach dem jeweiligen MPRE oder APRE incl. Spritze.
    So wird das ja auch in die Tabellen eingetragen. Schau Dir mal einige gefüllte Tabellen (bei mir oder anderen in der Signatur an), dann wird das sicher klarer.
    Wie viel frisst Zwiebel denn insgesamt in 24 h? Sie sollte keinesfalls abnehmen momentan. Sie sollte mind. auf die empfohlene Tagesmenge für ihr Idealgewicht der jew. Futtersorten kommen. Also z.B. 100 g Nafu + 30 g Trofu oder so (sofern 200 g Nafu oder 60 g Trofu dann ihr Tagesbedarf lt. Aufschrift auf der Futterpackung wäre).
    Wenn sie das Convenia verträgt, dann kannst Du das ruhig geben lassen. Ich würde auch nochmal die Zähne checken lassen, wenn das noch nicht erfolgt ist bei der neuen TÄ.
    Ich würde jetzt lieber mit Lantus anfangen, bei dem Wert wäre mir Can zu riskant zu geben und wenn sie nicht so gut futtert sowieso. Mit den entspr. Werten und wenn Du Glück hast könntest Du bald weniger Insulin brauchen oder vielleicht gar kein Insulin mehr (manchmal kann das ganz schnell gehen) bzw. lässt sich dann die TÄ sicher darauf ein Dir ein Rezept zu schreiben, wenn Du zeigst, dass Du so prima Ergebnisse mit Lantus vorweisen kannst. Jeder Tag mit Can ist eigentlich ein Tag zu viel damit. Und die 80 Einheiten, die Du hast reichen bei 4 IE/Tag Dir fast 3 Wochen, bei geringerer Dosis sogar noch länger. Das sollte doch reichen die TÄ zu überzeugen oder?
     
  11. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Hallo Silke,

    Daran habe ich auch nicht gezweifelt, sondern die Tierarzthelferin/Sprechstundenhilfe in der ex-Praxis. ;-)
    Das war der Plan. Habe die Praxis gewechselt und den Urintest auch dort machen lassen. Lantus habe ich angesprochen. Sie war zögerlich, sagte aber dass sie da auch Katzen damit behandeln. Die TÄ wollte erstmal ein paar Blutzuckerwerte.
    Also, Zwiebel naschte heute den Tag über (ein bisschen Nassfutter, ca. 15 g Trofu aber aß nix mehr ca. 1,75 Std. vor der Messung. Habe Zwiebel vor der Spritze und dem Abendmahl gemessen. Kann man das als PRE werten? Die Tabelle muss man mir auch mal erklären, so nebenbei... Habe mir bereits die Fragen zum Forum angeschaut. Mir fehlt eher die Methodik, mit der man einträgt (was heißt +3,+6 PRE APRE etc.)
    Zwiebel hat das schon mal bekommen und gut vertragen. Tabletten gehen bei ihr garnicht. wir führten diese Kämpfe zuhauf. Von drum herum essen, ausspucken, mit Spritze in den Mund geben... alles versucht.
    Klar, mache ich.
    Will ich doch, aber in der Gewissheit, dass ich mehr als ca. 19 Einheiten zur Verfügung habe. Ich denke das klärt sich endgültig nächste Woche.
    Sie verhält sich zögerlich und lässt es sich buchstäblich vor die Nase setzen. An ihre alten Futterorte geht sie kaum bzw. nicht. Das Etoshafutter isst sie pur, ich achte darauf, ihr max. 20 g den Tag über zu geben. Das mit den Bröseln hat nur mit dem bösen Royal Canin funktioniert. Habe ich einmal ausprobiert. Grundsätzlich probiert sie aber fast alles was ich ihr anbiete. Nur eben eine ganze Portion essen, das tut sie nicht. Und ja, Geduld gehört definitiv nicht zu meinen guten Fähigkeiten. Ich übe mich darin.
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Olga,
    bei der Tabelle kann Dir einer der Mods (Petra, Sarah etc.) sicher helfen. Du kannst auch hier bei Fragen zum Forum anfragen. Gut, dass Du das Urinergebnis hast. Wie Du siehst ist sowas bei Diabetikern zu Anfang immer sinnvoll. Da liegt wohl ein HWI vor, der unbedingt mit AB behandelt werden muss. Bitte lass Dir auch das Urinergebnis aushändigen. Du kannst es ebenfalls hier einstellen, wenn Du magst.
    Achte darauf welches AB Zwiebel bekommt. Gerne wir Convenia gespritzt, weil die Spritze 2 Wochen anhält und es ein Breitband-AB ist. Problem ist nur, wenn Zwiebel es nicht vertragen sollte, ist es drin und Du kannst es nicht absetzen. Alternativ gibt es auch andere ABs als Tabletten oder flüssig. Die muss man dann aber täglich verabreichen.
    Wurde der 250er Wert VOR der Spritze und Futter gemessen? Das ist jetzt nicht sooooo sehr hoch. Für einen nicht eingestellten Diabetiker unter Can ist das eher niedrig und da muss man schon eher befürchten, dass bei der steilen Wirkkurve von Can die Katze eher unterzuckert. Ich würde deshalb so schnell wie möglich auf Lantus wechseln. Allerdings wirst Du dann sicher nicht mehr auf das fiese Can wechseln wollen. Da musst Du wirklich schauen, dass Du eine zuverlässige Bezugsquelle (Rezept vom TA/Hausarzt oder einen Diabetiker im Bekanntenkreis) hast.
    Wenn Zwiebel nur noch diabetikergeeignetes Futter bekommt und der Infekt behandelt wird, gibt es eine gute Chance, dass sie schnell in Remission geht. Sie ist ja noch nicht so alt und wenn sonst keine Erkrankungen (Zähne alle ok?) vorliegen. Allerdings mit Can wird es da schwierig, deshalb eben besser Lantus. Wolltest Du nicht einen anderen TA finden, der Lantus verschreiben kann?
    Wie schaut es da aus? Hast Du den Urin noch beim alten checken lassen oder wie ist hier der Stand?
    Das B12 würde ich jetzt ruhig mal noch einige Zeit (mindestens bis Zwiebel gut eingestellt ist) geben, Du hast ja erst damit angefangen.
    Warum sie nicht so gut futtert, lässt sich aus der Ferne natürlich nicht sagen. Überfordern mit zu viel Angebot kann man Katzen eigentlich gar nicht. Entweder sie mögen es oder nicht und oft wollen sie auch Abwechslung. Nafu ist eigentlich immer so weich, da braucht eine Katze ihre Reißzähne nicht dafür. Das geht sogar ohne Zähne. Wie verhält sie sich denn beim futtern? Frisst sie es lieber, wenn Du Etosha-Brösel drüber streust?
    Eine Umgewöhnung eines Trofu-Junkies auf Nafu kann sehr langwierig (ich spreche da von Wochen oder Monaten) sein. Vielleicht musst Du auch einfach mehr Geduld haben.
    Bleib weiter dran beim Messen. Sofern Du bei einem PRE von 250 Can spritzt wäre ich sehr vorsichtig. Da würde ich wohl lieber mal um 0,5 reduzieren sicherheitshalber und dann um +3 bis +6 nochmal messen. Nicht, dass sie zu tief geht.
     
  13. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Hallo,

    hier hat sich einiges getan. Urinprobe wurde untersucht und wird zur Bestimmung der Bakterien an ein externes Labor geschickt. Man fand Leukozyten, Erythrozyten, Glukose und Bakterien. Blutzucker messen war erfolgreich. wert um 18.10 Uhr 250 mg/dl. Ist sehr hoch. Morgen früh gibt es die Vorbehandlung mit Antiobiotikum, da die Ergebnisse aus dem Labor vor. erst Di, eher Mi vorliegen werden. Ach ja, mit so einem Urinteststab habe ich Ketone getestet, war negativ angezeigt.
    Nochmal zum Futter: Überfordere ich Zwiebel vielleicht mit einem zu großen Angebot an Futter, zu vielen verschiedenen Sorten? Oder mag sie es nicht, weil sie es nicht gut fressen kann aufgrund mangelnder Reißzähne? Derzeit füttere ich noch Etosha Trofu hinzu, mir kommt es vor, als würde sie sonst zu wenig essen. Wie lange soll ich die B12-Kapseln geben?
    Und was mache ich, wenn ich Zwiebel auf Lantus umstelle und kein weiteres verschrieben bekommen sollte?

    Ich kann die Tabelle in Google Drive nicht bearbiten, da ich nur Leserechte habe. Wen kontaktiere ich um Schreibrechte zu bekommen?

    Silke, deine Tipps mit der Decke und dass man das zu zweit macht waren Gold wert. Auch die Katze auf den Tisch zu stellen war gut.
     
  14. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Schön, was ganz Ehrliches zu hören ;-) Ich denke, dein beschriebenes Szenario wird so etwa hinkommen bei uns. Vielen Dank. Melde mich wenn das erfolgreich war.
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Tja, aller Anfang ist schwer und schwarze Ohren erleichtern das Ganze natürlich nicht wirklich. Ganz ehrlich, wir haben unseren Sindbad ganz zu Anfang nur zu zweit messen können. Einer hat ihn zwangsweise festgehalten (man kann die Katze dabei in eine Decke packen, wo nur der Kopf rausguckt) und der andere hat gemessen. Das hat aber wirklich nur wenige Tage gedauert, dann ging es auch von alleine.
    Suche Dir einen spezielle Platz dafür, wo Du das machst. Nicht ihren Schlafplatz, da soll sie sich sicher fühlen. Das kann auf dem Tisch oder auch auf dem Boden sein.
    Damit Blut kommt, muss das Ohr ganz schön warm sein. Das geht am besten mit einer Reissocke: alte Socke mit einer Hand voll rohem Reis füllen, zubinden und für einige Sekunden in der Mikrowelle aufheizen. Wenn der Reis so heiß ist, dass man es gerade noch so in der Hand halten kann ohne zu verbrennen, dann die Socke der Katze aufs Ohr drücken. Wenn das Ohr schön heiß ist noch ein wenig reiben (vom Kopf zur Ohrspitze hin), damit sich Blut darin bildet. Dann einen Wattepad unters Ohr halten und mit der Stechhilfe versuchen am Ohrrand eine der feinen Venen zu treffen. Wir haben ihn anfangs dafür auf den Tisch gestellt unter die Deckenleuchte und dann noch sogar mit einer Taschenlampe von unten dagegen geleuchtet, damit man eine Vene sehen konnte. Und nach 1-x Stech-Versuchen kommt dann endlich so viel Blut, dass es auch für einen Messwert reicht, vorausgesetzt die Katze schüttelt sich nicht so, dass das Blut in alle Richtungen spritzt und man wieder von vorne anfangen kann. :wink2:
    Du brauchst anfangs einfach wirklich viel Geduld und gute Nerven und auch die Katze findet es natürlich nicht so wirklich toll gepiekst zu werden, aber die Gewöhnung geht wirklich sehr schnell und dann wird es zur Routine. Manchmal braucht man mehrere Stechversuche, aber dann kann es sein, dass Du so viel Blut bekommst, dass Du Probleme hast die Blutung per Abdrücken mit dem Wattepad zu stillen.
    Nicht aufgeben und immer wieder versuchen. Das klappt.
    Gegen Blutergüssen an den Öhrchen kannst Du danach etwas Bepanthen o.ä. drauf schmieren.
    Du brauchst nicht erst ein Tagesprofil zu erstellen um auf Lantus umzustellen. 1-2 Werte um mal überhaupt eine Idee über den aktuelle BZ zu bekommen, wären natürlich prima. Aber Lantus wirkt definitiv viel sanfter und sicherer als Can, von daher ist es in jedem Fall besser und eine Unterzuckerung viel unwahrscheinlicher als mit Can. Wenn der gemessene Wert nicht zu niedrig ist (also Ü200), kannst Du erstmal die gleiche Dosis wie mit Can spritzen.
    Wenn Du Lantus und die passenden Spritzen dazu hast, dann drucke Dir doch auch bitte das Spritzenanlegemaß (https://www.diabetes-katzen.net/info_lanlev_spritzenanlegemass.html) dazu aus. Da die Skala der spritzen uneinheitlich aufgedruckt ist, kann durch Dosierung anhand der Skala schnell ein Unterschied bis zu 0,5 IE entstehen.

    Viel Erfolg! :biggrin:
     
  16. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    PUUH. Also Zwiebel mit Stechhilfe gestochen, Zwiebel rennt weg, hole Leckerli, Zwiebel kommt, sehe nix weil Ohr schwarz. Also, wie gesagt, Tipps?
     
  17. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    So ihr Lieben,

    habe fast alle Punkte auf der Liste erledigt.

    - TA wechseln??? <-- So gut wie erledigt
    - BB hier online stellen <-- wird später gemacht
    - BZ-Tabelle vorbereiten
    - auf youtube schauen wie man den BZ misst (und vor allem Blut gewinnt (die Basics hierzu habe ich gelesen, muss ich sehen) <-- erledigt, sieht viel einfacher aus als es ist, wenn die Katze (noch) nicht mitmacht
    - auf Glukometer, B12-Kapseln warten <-- beides da, Das Pulver mische ich mit etwas Katzenmilch und Wasser. Wie lange soll sie das bekommen?
    - Ketonstreifen in der APO besorgen für Urin <-- JA , parallel Ketonmessgerät & Teststreifen bestellen <-- Warte auf Anruf, dass es abgeholt werden kann
    - BZ messen (wann beginnt man mit der Gabe von Lantus? Muss erst ein Tagesprotokoll mit mind. 5 Messungen vorliegen?) Puh, das wird was
    - BZ-werte online stellen <-- Wenn vorhanden

    Habe gerade versucht den BZ zu messen, war ein Desaster. Zwiebel ist sauer, versteckt sich und rennt weg. Sie wittert das schon. Werde es später nochmal versuchen. Irgendwelche Tipps für das erste Mal außer einer entspannten Umgebung und Leckerlis?

    Habe ein Glas für die Urinprobe vorbereitet und werde morgen Home Office machen, um das Messen zu üben und Werte zu bekommen.
     
  18. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Noch kurze Ergänzung zu Petra meinerseits:
    Je frischer der Urin ist, je besser. Du kannst ihn aber auch im Kühlschrank lagern bis zur Abgabe. Oft schafft man es ja aus zeitlichen Gründen nur den Urin abends aufzufangen und muss ihn dann über Nacht lagern bis man ihn morgens beim TA abgeben kann. Das ist nicht ganz perfekt, geht aber auch. Habe ich selbst schon so gemacht.

    Da Lantus ein U100-Insulin ist, brauchst Du andere Spritzen (BD Micro fine +demi U100 0,3mlx8mm https://www.idealo.de/preisvergleic...tzen-0-3-x-8-mm-100-stk-becton-dickinson.html) zum Abmessen der Dosis. Umrechnen musst Du nur, wenn Du diese Spritzen für ein U40-Insulin (Can oder Prozinc) verwenden willst, was viele machen, da die Spritzen feinere Nadeln haben und sich besser dosieren lassen.
    Zum Thema Fleisch (barfen) schau mal hier. Da habe ich eine ausführliche Anleitung für Anfänger geschrieben:
    https://www.diabetes-katzen.net/forum/index.php?threads/barf-tipps-und-rezepte.10577/
    Ich würde es mal mit Brustfleisch von Huhn oder Pute anfangs probieren, weil das sehr weich ist und am besten akzeptiert wird normalerweise. Das ganz fein schneiden und nur mal so ein paar winzige Häppchen. Manche Katzen sind sofort begeistert, andere wollen nichts davon wissen.
    Den Rest kannst Du Dir dann ja als Steak in die Pfanne hauen. :wink2:

    Du kannst verschiedene andere TÄ abtelefonieren und danach fragen, ob sie überhaupt Lantus für Katzen verschreiben. Das wäre eine gute Methode. Es gibt auch eine Tierklinik bei Hofheim im Taunus. Das ist jetzt nicht sooo weit weg von Dir. Die sollen generell nicht schlecht sein wie ich schon gehört habe, ich war aber selbst noch nie da. Evtl. verschreiben die ja Lantus. Anfragen kannst Du ja mal.
     
  19. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Der Urin kann auch erst mal in der Praxis untersucht werden, wenn die die Apparate dafür haben. Es geht darum, dass nicht nur ein Urinsticks hineingehalten wird. Das ist im Hinblick auf eine Blasenentzündung nicht immer zuverlässig. Die Katze kann Bakterein im Urin haben, aber der Sticks liefert keinen Hinweis darauf. Oder es wird ein Antibiotikum verordnet, nur weil Leukos positiv sind. Das ist aber falsch positiv, wenn Sticks für Menschen benutzt werden.
    Ich hoffe du musst nicht diskutieren, da zieht man meist den Kürzeren, wenn man noch nicht so in der Materie drin ist. Du möchtest Status und Sediment und falls Bakterien gefunden werden ein Antibiogramm, welches Auskunft darüber gibt, welches AB wirksam ist. Ich meine, dass das jetzt sogar verpflichtend ist. (Wegen der Resistenzen).

    Nach den Zähnen kann ja wieder geschaut werden, wenn du mal mit Zwiebel beim Tierarzt bist. Das würde ich einfach im Moment im Hinterkopf behalten.

    Zum Barfen: auch da gibt es spezielle Seiten oder auch einfache Rezepte auf uinserer Homepage und auch Silke hatte etwas dazu gepostet - schau mal im Ernährungsunterforum.
    Rohes Schweinefleisch ist nicht geeignet, es kann einen bestimmten Virus übertragen. Aber alles andere geht roh: Pute, Huhn, Rind, Lamm, um mal die gängigsten zu nennen.

    Umrechen muss man nichts, wenn man auf ein anderes Insulin wechselt.
     
  20. Cheemilia

    Cheemilia Benutzer

    Hallo Silke,

    wegen der Zähne: Zwiebel wurde nicht geröngt, soweit ich weiß. Rohes Fleisch muss ich mal probieren. Welches Fleisch? Huhn? Schwein? Und welche Teile?
    Kann ich auf ein externes Labor bestehen, weil die in der Praxis haben eines. Dort wurde auch das Blutbild erstellt. Das mit dem Urin wird noch was werden... Aber das lohnt doch eher am Morgen als am Abend, weil Urin sehr frisch sein muss, nicht wahr?

    @ Petra: Das mit dem Trofu gemahlen habe ich heute morgen ausprobiert. Die Idee hatte ich letzte Nacht ;-) Hat geklappt. War auch nur ganz wenig nötig. Wegen der Messungen: Wart enoch auf das BZ-Messgerät.

    Muss man dann nicht umrechnen oder so? Und die Spritzen?

    Edit: Habe gerade beim TA angerufen und wurde von der Sprechstundenhilfe abgewimmelt. Ich bekomme das BB wenn ich den Urin vorbeibringe. Die hat die Schnauze voll von mir. An einen TA komme ich nicht ran am telefon. Muss leider auch noch arbeiten ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2018

Diese Seite empfehlen