Neroli

Kristiana

Benutzer
Neroli liest hier offenbar auch mit. Er hat mir heute Morgen ein RIESIGES Geschenk neben seinem Klo hinterlassen. Sah eher nach Braunbär aus als nach Katze. :growl: Ich bin sehr dankbar. :grin:
 

Kristiana

Benutzer
Und leider gibt's noch mehr schlechte Nachrichten. Ich hab grad Harn aufgefangen und einen Stick reingehalten. Der hat leider eindeutig bei Blut angeschlagen. :sigh: Neroli ist nach wie vor symptomlos. Lediglich sein Brüllen nach dem Klogang, das klingt aber nie nach Schmerzen und das macht er schon sehr lange. Jetzt mach ich mir da natürlich doch auch Gedanken, ob ich das all die Zeit fehlinterpretiert haben könnte.... :sad: Jedenfalls ruf ich morgen beim TA an und schau, dass wir möglichst schnell was machen. Zumindest mal ein Antibiogramm.
 

Kristiana

Benutzer
So, ihr Lieben. Ich kann mich mit guten Nachrichten melden. Es wurde kein Antibiogramm gemacht, weil es nämlich keine Bakterien oder Keime gab, mit denen das Labor eine Bakteriologie hätte machen können. :grin: Somit gibt's auch kein AB für Neroli. :nice:

Der TA ist am Montag nachmittags kurzfristig schon gekommen (ich war sehr dankbar, dass er Neroli so kurzfristig eingeschoben hat, da der TA ab heute für 2 Wochen auf Urlaub ist und ich keine anderen TÄ aus seinem Team kommen lassen möchte). Erst mal hat er die Blase geschallt: alles hübsch, alles wunderbar. Kein Gries, keine verdickte Blasenwand, nichts Auffälliges. Dann hat er per Blasenpunktion Harn entnommen und den ins Labor geschickt zum Harnsediment und Bakteriologie (so der Plan). Gestern war dann der Befund auch bereits da und hat er mich angerufen. Fast alles bestens, keine Kristalle, keine Keime, keine Bakterien, pH-Wert mit 6,5 sehr schön, und auch die Leukos waren nicht erhöht.

Einzig wieder Blut und Epithelien (nicht viel, aber dennoch). Allerdings kommen diese "nur" aus der Harnröhre und nicht aus den Nieren (uff, uff). Also, ist offenbar die Harnröhre irgendwie gereizt. :dontknow: Er konnte mir nicht sagen, warum. Ich soll jetzt über etwas längere Zeit täglich ein bisschen Blasentee geben und in ein paar Wochen bring ich dann wieder ein Gläschen Harn vorbei. Bakterien sind ja nun doch kein Thema und waren in der letzten Gläschenprobe offenbar aus der Harnröhre oder dem Harnröhrenausgang. Ich bin jetzt wirklich sehr froh, dass der TA auf die Blasenpunktion besteht, sonst hätte ich Neroli möglicherweise völlig umsonst ein AB gegeben wegen Bakterien, die überhaupt gar nie in seiner Blase waren. :amazed: Ich werde aber jetzt auf jeden Fall mind. 1x pro Woche zu Hause einfach selber den Harn per Stick testen. Falls jemand eine Idee hat, was ich noch zur Beruhigung der Harnröhre tun kann, bitte gerne her mit Vorschlägen.

Ich bin aber jedenfalls sehr froh und erleichtert, dass Neroli keinen HWI hat und auch die Nieren-Harnwerte okay sind. :cathug:
Das spez. Gewicht dürfte ein bisschen höher sein, aber das kann auch daran liegen, dass ich Neroli quasi systematisch mit Flüssigkeit befüllt hab, damit ganz sicher genug Harn in der Blase ist für die Blasenpunktion. :shy:
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Das freut mich sehr, dass Neroli keine Blasenentzündung und keine Steine hat :up:

Für die Blase zur Beruhigung könntest du Grünlippmuschelpulver geben. Bzw. alternativ Glucosamin.
 
Oben