Neroli

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Ich gehe da nicht mit der Meinung des TA, da Neroli eh schon nierenkrank ist und einen HWI kann er da jetzt auch noch gebrauchen. Ausserdem wird durch die Bakterien auch der PH-Wert des Urins verändert und die Gefahr von Struvit ist gegeben. Aber letztendlich entscheidest du natürlich.
 

Kristiana

Benutzer
Danke auch dir Sarah. Neroli bleibt ja nicht unbehandelt. Und ich werde das natürlich im Auge behalten. Wenn kein Weg am AB vorbeiführt, dann muss es wohl sein. Aber bislang hab ich keine guten Erfahrungen mit AB gemacht, geholfen hat am Ende immer was anderes. Daher ist es für mich nicht das erste Mittel der Wahl und wenn da sogar ein durchaus schulmedizinisch orientierter TA nicht dazu rät...
 

Kristiana

Benutzer
Hallo Simone,

lieb von dir, dass du an mich und Neroli denkst! Ja, dass der Krea bei Rohfleischernährung höher ist, ist mir bekannt. Anfangs als ich Neroli auf Barf umgestellt hatte, hab ich sogar überlegt, ob ich 1-2 Tage vor der Blutabnahme kein Fleisch füttern sollte. :shy:
Nerolis Krea liegt jedenfalls bei 2,9 und war auch schon etwas erhöht, bevor ich auf Barf umgestellt hab. Der SDMA und der Harnstoff sind ebenfalls seit längerem erhöht. Auch sein Trinkverhalten deutet darauf hin, dass die Nieren nicht völlig in Ordnung sind. Trotzdem geht's Neroli insgesamt wirklich gut. Und ich bin guter Dinge, dass sein Zustand noch länger stabil sein wird. :nice: Wie du sagst, den Krea muss man unter Berücksichtigung seiner Ernährung interpretieren, sein Blutdruck ist weiterhin in Ordnung (habe heute gemessen) und im Urinbefund war der Krea-Protein-Quotient auch in Ordnung. Gegen den erhöhten Harnstoff im Blut kriegt er jetzt Apfelpektin. Im Oktober oder so werd ich noch mal ein Nierenprofil machen lassen. Bin gespannt, wie das dann ist.

Mit dem Blasentee hatte er jetzt übrigens 6 Tage Intensivkur. Nächste Woche kommt noch die D-Mannose mit Cranberry, das geb ich ihm dann auch noch ein paar Tage und dann lass in 2 Wochen oder so lass ich den Harn noch mal checken.
 

Judith

Benutzer
Ja liebe Kristiana, das wünsche ich dir und Neroli auch. Es wäre wirklich super, wenn ihr so um ein AB herumkommt. Und da die Bakterien nicht im Übermaß waren, halte ich das für durchaus möglich.

Bei immer wiederkehrenden Harnwegsinfekten, wäre das dann vielleicht eine gute Prophylaxe oder sogar eine Abwendung von wiederholten AB-Gaben. In einem Katzenforum habe ich gelesen, dass erst der Blasentee die chronischen Infekte gestoppt hat, nachdem immer wieder AB gegeben wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben