Mjamjam Nassfutter

SilkeM

Benutzer
Ich hatte mal mit jemandem Kontakt, die animonda nach dem Phosphat Gehalt bei Carny gefragt hatte. Die da gemeldeten Werte waren alle in Ordnung.
Feringa, Catz finefood, Granatapet und Macs kann man z. B. auch füttern
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Normal ist ein Fettgehalt von ca. 5%.
Auf den Fettgehalt muss man nur achten bei Übergewicht oder Bauchspeicheldrüsenproblemen. Beides ist bei Riko nicht vorhanden.
Ich rechne irgendwie nie den KH-Gehalt aus. Ich gehe immer nur nach den Inhaltsstoffen. Bei den meisten Futtersorten steht der Phosphatgehalt nicht dabei. Man kann aber davon ausgehen, dass je hochwertiger das Futter, desto niedriger ist er.
 

Sofia-Andreas

Benutzer
Ich bin mir nicht sicher, ob z.B. Möhren und Kürbis nicht doch den BZ erhöhen.
Nach einigem Suchen im Internet habe ich vor allem über Kürbis gelesen, dass es den BZ erhöht. Möhren auch, aber bei weitem nicht so sehr, wie der Kürbis.
Von Mjamjam werden wir ab jetzt nur noch die Sorten füttern, die weder das eine, noch das andere beinhalten. Huhn und Lachs ist da ziemlich gut. 6% Fettanteil zwar, aber je weniger Kohlenhydrate, desto höher der Fettgehalt und 6,5% ist nicht wirklich hoch, wie ich auf diversen Seiten lesen konnte. Oder, was meint ihr?

Die anderen Sorten haben wir uns auch angeschaut. Animonda Carny macht uns nur stutzig, weil dort entweder 65 oder 70% Fleischanteil angegeben wird. Zum Phosphor sagt der Hersteller nichts. Fettgehalt unterscheidet sich kaum. Aber ab und zu wäre es eine Alternative.

Leonardo gibt dagegen kein Feuchtegehalt an. Also nicht direkt auf der Herstellerseite. Auf Amazon war es zu finden mit Feuchtegehalt, aber der Nfe Wert war extrem hoch, bei Huhn pur z.B. 13,5%.

Ach, wir wissen ja auch nicht, was und wie!!! Die totale Verzweiflung und Verwirrung.

Trotzdem, als ab und zu Alternativen gibt es da schon einige Sorten, die wir hier im Forum nachgelesen haben. Was sagt ihr zum Fettgehalt? Vorhin waren die Meinungen ja etwas gespalten. :cool:
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Ich bin mir nicht sicher, ob z.B. Möhren und Kürbis nicht doch den BZ erhöhen.

Wieviel Futter benötigt wird, ist von Katze zu Katze immer verschieden. Das müsst ihr ausprobieren. Wenn er von der jetzigen Menge zunimmt, müsst ihr, wenn er sein Idealgewicht erreicht hat, die Futtermenge wieder etwas reduzieren.
Ich kann noch das Futter von Leonardo empfehlen. Gibt es z.B. bei Zooplus zu bestellen. Auch Animonda Carny oder Premiere Meat Menü (Fressnapf) ist gut.
 

Tanja H

Benutzer
Übrigens ist ein hoher Fettgehalt im Katzenfutter durchaus wünschenswert, da das neben Protein ein wichtiger Energielieferant ist. :hoggish:

Ich würde sagen "jein" - bei übergewichtigen Katzen (und viele Diabetiker sind das leider) und bei Katzen mit Pankreatitis (auch viele Diabetiker) ist ein zu hoher Fettgehalt (max. 5 %) nicht wünschenswert.
 

Kristiana

Benutzer
Hallo Andreas und Sofia,

Mjamjam ist grundsätzlich sehr gutes und hochwertiges Futter. Das könnt ihr ohne Bedenken geben. Für etwas Abwechslung könnt ihr aber durchaus auch mal anderes hochwertiges Futter geben. Catz finefood ist qualitativ auch top. Animonda vom Feinsten ist auch in Ordnung und etwas günstiger. Sind jetzt nur 2 beliebige Besipiele. Wenn eure 2 nicht besonders heikel sind, ist es gut zu mischen. :nice:

Die richtige Menge ist jene, bei der Katz ihr Idealgewicht hält. Hohe BZ-Werte führen natürlich zu erhöhtem Futterbedarf. Das müsst ihr einfach beobachten und ausprobieren. Aber super, dass Riko schon zugenommen hat!

Übrigens ist ein hoher Fettgehalt im Katzenfutter durchaus wünschenswert, da das neben Protein ein wichtiger Energielieferant ist. :hoggish:
 
Oben