Lisa´s Frey - Einstellung mit Lantus

Kristiana

Benutzer
Natürlich habe ich ihn nicht rausgelassen, was er mir gerade sehr krumm nimmt.
Wenn du dich an solche schönen "grünen" Werte gewöhnt hast, wirst du ihn vermutlich nicht mehr einsperren wollen, solange er nicht u50 rutscht. :wink:

Und es ist verständlich, dass du dich vor den schönen Werten noch ein bisschen fürchtest. Frey hängt ja (leider) schon sehr lange auf viel zu hohen Werten und da ist die Gefahr des Unterzuckers natürlich weit, weit weg. Gesunde BZ-Werte und eine eventuell mögliche Remission halt leider auch.
 

Helchen

Benutzer
Ah danke für die Antwort. Das ergibt auf jeden Fall Sinn. Ich muss mich glaube ich von dem Gedanken in meinem Kopf verabschieden, dass der BZ immer um den gleichen Wert fällt. ICh meine wenn ich heute Abend einen PRE von 150 habe hätte ich Angst 1,50 IE zu spritzen weil ich denke dass er dann auch wieder so heftig fallen würde und unterzuckert...ich hoffe ich kann mein Gedankenproblem so erklären...weiß nicht wie ich es sonst ausdrücken soll. Bei 1,75 hätte ich dann die Angst dass er komplett abrutscht, aber anscheinend kann man nicht so denken, dass der BZ immer um den gleichen Wert fält...
Puh, ich muss an meinen Ängsten arbeiten:eek:
 

Kristiana

Benutzer
Ich versteh total, was du meinst!
Wir spritzen normalerweise ab einem Pre von um die 100 die volle Dosis. Wenn der Pre niedriger ist, wird gefüttert, gewartet und (sofern nicht zu viel Zeit vergangen ist) die volle Dosis gespritzt, sobald der BZ um die 100 ist. Wenn man schon Erfahrung mit stabilen, niedrigen Werten bei der Katze hat, kann man auch in Pres bis zu 80 spritzen.
Wir spritzen grundsätzlich nicht in sinkende Werte (außer sie sind sehr hoch).

Sollte Frey heute abends wirklich um die 150 liegen, könntest du die 1,5 auch noch mal halten. Ich fürchte aber, dass er wieder ansteigen wird, weil die 1,5 nicht lange genug wirken. Aber schauen wir mal. :nice:
 

Helchen

Benutzer
Das klingt nach einem tollen Plan, da macht auch mein Kopf mit*schäm* , hab gerade nochmal nachgemessen, er ist immer noch bei 72. Sonst war er um diese Zeit schon wieder weit über 100.
Hahahah....jetzt habe ich Dein Kommentar zu der +9 gesehen...ja ich wundere mich gerade selbst...normalerweise lässt das Insulin doch jetzt nach und eine Unterzuckerung ist unwahrscheinlich wenn ich ihn rauslasse oder?
 

Kristiana

Benutzer

Helchen

Benutzer
Ach ich danke Dir von Herzen...wenn Du wüsstest was ich schon alles mit ihm erlebt habe. Von der Einstellung in der Klinik (da hätte ich ihn fast nicht wieder bekommen) , über die ganzen Wehwehchen...das zerrt an meinen Nerven.
Zum Glück konnte ich in der Zeit viel Homeoffice machen, jetzt geht bei uns der Alltag aber leider wieder los und ich werde öfters ins Büro müssen:-(
 

Kristiana

Benutzer
Ja... Leider haben viele TÄ von felinem Diabetes einfach gar keine Ahnung. Und doktern trotzdem munter drauf los. Auch in Kliniken. :sad:

Auch vor Corona und Homeoffice wurden Katzen erfolgreich auf physiologische BZ-Werte eingestellt. Das kriegen wir schon hin. Dann werdne halt die Wochenenden genutzt. Und abends geht sich normalerweise auch ein +3 oder +4 aus, sodass man auch unter der Woche nicht ganz im Blindflug ist.
 
Oben