Lena's Kiessa - wieder mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Petra und Schorschi, 3. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Hallo! Vielen Dank!!!

    Wie geht man jetzt weiter vor? Wenn die Werte so bleiben, dann wieder nach 2 Tagen (also Freitag) erhöhen?

    Habe gestern mit dem Arzt über seine Atmung gesprochen, habe ihm das beschrieben und der meinte, das liegt nicht am Herzen! Solange er nicht Kurzatmig ist und das laute Schnaufen nur manchmal auftritt, soll ich die Dimazon Dosis erstmal weiter beibehalten! Aber immer beobachten.

    Er Atmet halt nur zwischendurch laut ... seine Atmung ist aber gleichmäßig und "normal schnell" ... er schläft zusammengerollt oder ausgestreckt... sein Köpfchen ist aber unten.

    Heute hat er extrem Hunger... er hat morgens 90g, +3 = 50g und +6 =55g bekommen! Und er bettelt immer noch.. Soll ich ihm einfach noch was geben oder noch warten bis + 9?

    Ja genau hat sie! Was sollen wir dies bezüglich machen?
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    So, habe auch mal die Blutwerte angeschaut, insbesondere das vom 27.12., da dies das umfassende BB war.
    Harnstoff liegt zu hoch. Das kann entweder daran liegen, dass er kurz vorher noch Futter bekam und/oder wegen der Entwässerungsmedis. Dadurch wird der Harnstoff im Urin stärker konzentriert.
    Die anderen Nierenwerte (Crea, Phosphat, SDMA) liegen aber prima. Auch die Leberwerte sind gut.
    Rotes und weißes Blutbild soweit fast alles in der Referenz, nur die Thrombozyten etwas niedrig, was mit seiner HCM zusammenhängen könnte, aber auch auf ein kurzfristige Schwäche des Immunsystems begründet sein könnte. Oft ist das aber nur vorübergehend und wird vom Körper wieder von selbst reguliert.
    Die Zuckerwerte sind natürlich zu hoch und auch die Lipase, was wiederum auf die aktuellen Probleme der Bauchspeicheldrüse hinweist.
    Chlorid und Kalium liegen eher niedrig. Das würde ich jetzt mal direkt auf das Dimazon zurückführen. Das sollte man beobachten bzw. regelmäßig checken. Petra hatte ja auch schon darauf hingewiesen.
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ist doch prima. Das könnte so in etwa der Nadir sein und immerhin U200. Da hat sich die Erhöhung evtl. schon ausgewirkt. Schauen wir mal wie es weitergeht.
    Was macht die Atmung?
     
  4. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Messung +5,5 = 178 musste früher Messen, weil er so Hunger hat
     
  5. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Moin Moin!

    Also Kiessas PreWert war heute morgen 280!

    Ihm geht es besser als gestern, er ist ruhiger und sein Gang ist auch besser! Hat aber immer noch Dauerhunger!

    Ich habe wie besprochen die Blutwerte heute hochgeladen!!!

    Bin gespannt auf eure Kommentare und bedanke mich im Voraus, dass ihr euch die Zeit nehmt!

    Liebe Grüße

    Lena
     
  6. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Oh Sorry habe ich überlesen! Jau passte!

    Also habe gerade gemessen +3,50 = 250

    bin gespannt wie es weiter geht!

    An Silke:

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht in dem neuen Board! Meine Mama und ich werden am We ein paar Mahlzeiten vorbereiten! Habe auch schon angefangen das Buch zu lesen! Da kriegt man wirklich einen ganz guten Überblick :)

    Liebe Grüße
     
  7. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    :wink:

    Hast du mal verglichen, wieviel das auf der letzten Spritze entsprach?
     
  8. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

  9. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Die Erhöhung war schon gut. Aber bitte heute noch einen Zwischenwert nehmen. Benutzt du die Anlegekärtchen schon?

    Bei Monkie ist die Neuropathie erst ca. nach einem halben Jahr verschwunden. Allerdings hatte er dann auch Muskelschwund und Arthrose.

    Aber daran denken wir bei Kiessa jetzt nicht.

    :up:, dass es aufwärts geht
     
  10. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

  11. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Huhu... der PreWer liegt bei 226! Soll ich trotzdem erhöhen???

    Hoffe Ihr antwortet rechtzeitig! Füttere ihn jetzt und ca um 17 Uhr Spritze ich
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bis das VitB ankommt und verarbeitet werden kann, dauert es aber ein Weilchen, also nicht sofort nach 1 Pille die wundersame Besserung erwarten. :wink2:
    Habe jetzt mal mit dem Barf-Thread angefangen. Ist was länger geworden, andere schreiben auch ganze Bücher drüber. :wink2:
    Du kannst Dich ja parallel auch schon mal in Dein neues Buch einlesen.
     
  13. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Habe dem das Pulver in sein Animonda Nafu gemischt.... hat ihn nicht gestört....

    Ich hoffe das Hilft... so wackelig habe ich ihn schon lange nicht gesehen.... konnte auch nicht so hoch springen wie sonst... ist hingefallen ... es bricht mir das Herz ihn so sehen zu müssen!

    Jau mach ich 4,75 :)
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ja, prima. Dann kannst Du ja gleich mal die erste VitB-Dosis verabreichen. Ich würde es in etwas einrühren, was er sehr mag. Das Pulver schmeckt leicht bitter (kannst ja mal einen Hauch probieren), es wird nicht unbedingt mit Begeisterung gefressen.

    Ich bin sicher, dass Du die höhere Dosis schon mal aufziehen kannst. :wink2:
     
  15. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Danke für eure Unterstützung!

    Ich melde mich wenn ich heute Abend die PreWerte habe oder wenn der Arzt sich bei mir gemeldet hat!

    P.s. Das Darf Buch und das B12 Folate sind schon da.... Das B12 kriegt er bei seiner nächsten Fütterung untergemischt:)

    Liebe Grüße
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Keine Panik. Man kann halt nur einiges falsch machen beim barfen. Ich mach nachher ein Thema im Ernährungsboard auf, da können wir uns dann weiter drüber unterhalten.
    Und zum Thema neuer Herzanfall würde ich den TA einfach mal fragen wie Du im Fall der Fälle reagieren sollst, außer schnell zum TA oder zur TK zu fahren.
     
  17. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Jetzt bin ich komplett überfordert...

    Dann würde ich gerne auf dein Angebot von gestern annehmen! Könnten wir in einem separaten Board die Ernährung durchsprechen? Vielleicht kannst du mir auch ein paar gute Rezepte geben? Das wäre super! Dann würde ich das direkt morgen oder Donnerstag "nachkochen".

    Habe das Gefühl, dass ich alles falsch mache, was man nur machen kann ...

    Ne der Tierarzt hat nichts gesagt...
     
  18. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Lena,

    Kalium ist im geriatrischen und großen BB auch enthalten. Aber Du wolltest Dir ja noch die letzten BBs vom TA geben lassen. Da kannst Du das dann gleich checken.
    Wieso hast Du Angst vor der Dosiserhöhung? Bei den hohen Werten hätte ich Angst die Dosis nicht oder nicht schnell genug zu erhöhen, einfach weil der Diabetes dann eher schlimmer als besser wird. Ein wenig heikel wird es erst im Feintuning, wenn die Werte in eine Region kommen, dass auch mal ein U50 dabei sein könnte. Aber davon bist Du noch einiges entfernt.
    So lange Du nicht ausgewogen supplementierst würde ich nicht zu große Mengen an Rohfleisch füttern. Aber auch mit dem Felini Complete würde ich nicht für längere Zeit (Monate, Jahre) ausschließlich barfen, denn ein Komplettsuppi ist immer ein Kompromiss und je nach Fleisch kann dann von dem einen oder anderen Zusatzstoff eine Über- oder Unterdeckung entstehen. Ich habe mit meinem Barfkalki schon einige Fleischkombis mit dem Felini durchgerechnet und da gab es immer die eine oder andere Über-/Unterdeckung.
    Natürlich kann es das auch mit Nafu geben. Da bin ich genauso dafür nicht nur 1 Sorte ausschließlich zu verfüttern, da man da auch nicht sicher sein kann, ob das zu 100% ausgewogen ist. Ein wenig Abwechslung zwischen den Sorten und Marken kann da auch nicht schaden.

    Schwer atmen kommt m.E. vom Herzen her. Das kanntet ihr ja schon von vor der Diagnose. Auch bei Katzen mit hohen BZ-Werten tritt das normalerweise nicht auf. Natürlich belasten die hohen BZ-Werte das Herz zusätzlich. Deshalb ist es ja auch wichtig diese so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen in der Hoffnung, dass sich damit die Belastung des Herzens so reduziert, dass die aktuelle Medikation hoffentlich passt.
    Dass er nicht spielt und viel schläft sind auch normale Symptome der hohen Zuckerwerte. Das schlaucht einfach total.
    Trotzdem würde ich das natürlich sehr gut beobachten mit dem Atmen und im Zweifelsfall, also wenn es sich verstärkt lieber zum TA gehen und das erneut checken lassen. Er hatte ja schon einmal dieses Lungenödem. Da hätte ich auch immer Angst, dass das erneut passiert.
    Hast der TA Dir gesagt wie Du im Fall eines erneutes Zusammenbruchs reagieren sollst, außer natürlich sofort zum TA fahren?
    Bei meiner verstorbenen Katze sollte ich dann sofort Dimazon verabreichen (ich glaube es war die doppelte Tagesdosis oder so).
    Das hat auch einmal geholfen. Bis ich beim TA war, hatte sie sich wieder so beruhigt, dass er außer Abhören nicht mehr viel tun konnte.
    Als kleine homöophatische Unterstützung hatte ich ihr noch Scilla Globulis von Wala gegeben. Na ja, schaden konnte es zumindest nichts.
     
  19. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Mir macht zur Zeit alles Angst!!!

    Ich weiß es ehrlich gesagt nicht ob das Dimazon eine Dauermedikation sein soll!

    Ja! Also Lunge wurde bei ihm bis Anfang Februar alle drei Wochen geröntgt! Und da war alles okay!

    Herzultraschall wurde am 09.03.2018 gemacht! Und da har der Arzt gesagt, dass die Wanddicke minimal zurückgegangen ist, die Herzfrequenz ist gleichmäßig und es gab auch keine Wasseransammlung! Deshalb hat er gesagt, wir könnten das Dimazon reduzieren!

    Ich würde nicht sagen, dass das schweres Atmen ist... es ist einfach laut, man merkt wie er einatmet .... ich würde das so beschreiben, als säße beim Menschen das Nasenloch zu.....! Aber immerhin atmet er durch die Nase!!!

    Er schläft zusammengerollt aber auch oft komplett ausgestreckt! Gestern lag er im Körbchen und sein Köpfchen war eher aufgerichtet!

    Das heißt, du hast anhand des Gewichts gemerkt ob dein Kater Wassereinlagerung hatte? Wie viel Gramm zusätzlich waren das? Und was hast du in solchen Situationen gemacht?
     
  20. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Klar schaust du mit Argusaugen auf ihn - er ist ja noch nicht gut eingestellt. Und eine Herzerkrankung macht einem natürlich Angst.

    Also das Dimazon soll eine Dauermedikation sein? Dann sollten wenigstens die BZ-Werte unter 200mg/dl kommen, aber das ist ja sowieso das Ziel.
    Ich hab meine Kater, als sie das Lungenödem entwickelt hatten, täglich gewogen. Da hab ich schnell gesehen,. wenn sie wieder mehr Wasser eingelagert haben.
    Hast du denn ansonsten regelmäßige Kontrollen bei einem Kardiologen/Internisten?

    Wenn ich mal überlege haben weder meine Katzen noch meine Hunde schwer geschnauft, aber das heißt ja erstmal nichts. Frag doch heute nochmal deinen Tierarzt danach.

    Wie schläft er denn? So wie früher? Zusammengerollt oder eher etwas aufgerichtet? Letzteres könnte dann schon ein Hinweis auf etwas Atemnot sein.
     

Diese Seite empfehlen