Larissa mit Krümel - Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Leandra83, 10. August 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Infobereich soll es natürlich heissen. :wink2:
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

  3. Leandra83

    Leandra83 Benutzer

    Ja gut und eine günstigere Alternative zu den speziellen Teststreifen für Hunden/Katze wäre auch was.

    Ich möchte nicht auf Kosten von Krümels Gesundheit sparen. Aber ich musste mir für die Klinik schon was leihen. Auch für immer wieder beim TA einstellen gehen jedes Mal 150€ weg :-(
     
  4. Leandra83

    Leandra83 Benutzer

    Verflixt, verklickt :-(

    Also, Spritzen und Insulin Lantus mitbekommen, paar Mal beim TA zum Einstellen bis es offensichtlich immer besser wurde. Dann Messgerät mitbekommen und nur noch über 130mg spritzen. Dezember 18 war sie dann "gesund" und konnte aufhören.

    Tja, dann hat mich leider unser kleiner Sohn, geb. 7/18 abgelenkt bzw. sich Krümel mehr zurück gezogen. Dachte erst,weil unser kleiner Mann inzwischen ziemlich mobil geworden ist und sehr an ihr interessiert. Dann hat sie eines Abends ziemlich gejammert und war komisch. Also, nächster Tag zum TA und Diabetes war wieder da mit höheren Werten als vorher :-(

    Also, seit März sind wir wieder am Einstellen...

    Bis ich vorletztes WE mit einer unterzuckerten Krümel in der Tierklinik gelandet bin. Dort war sie von Sonntagnacht bis Dienstag. Montagabend hat sie schon wieder Insulin bekommen. In der Klinik hat man das erste Mal die Schilddrüse getestet. Die aber in Ordnung waren. Allerdings war das Fructosamin immer noch ziemlich erhöht, dafür dass sie schon wieder länger Insulin bekommt.

    Da hab ich mich das erste Mal gefragt, ob ich ausreichend von meiner TÄin aufgeklärt wurde. Ich füttere bisher nur Trockenfutter, da Krümel schon immer ziemlich verfressen war und so mit Spielzeug gebremst werden könnte. Vom Schlingen bei Nassfutter hatte sie immer Bauchweh. Ist auch spezielles für die Blase, weil sie vor Jahren mal Blasensteine hatte.

    Jetzt bin ich am Suchen um nicht noch mal eine Hypoglykämie zu riskieren :-(. Prompt hatte sie Dienstag morgens wieder nur 100mg, dass ich die Spritze weggelassen habe, weil sie auch wieder nicht richtig gefressen hat. Abends war sie dann schon wieder über 600.

    Immerhin bin ich jetzt Mal soweit, dass sie alle 4h zu fressen bekommt und auf der Suche nach günstigem geeigneten Futter. Momentan ohne Einkommen passt natürlich alles richtig gut so :'-( und nd unser kleiner Mann ist auch sehr einnehmend und anhänglich. Hatten einen nicht ganz einfachen Start, kam zu früh, waren auf der Frühchen Station. Er ist so ein ganz lieber. Aber ein wahnsinnies Klammeräffchen.
     
  5. Leandra83

    Leandra83 Benutzer

    Guten Abend zusammen!
    Meine Katze Krümel ist 14 Jahre alt und hat seit 12/2017 Diabetes. Mir war in der Woche vor Weihnachten aufgefallen, dass sie plötzlich vermehrt trinkt und pieselt. Bin mit Angst wg. Nieren sofort zum TA. Diese hatte aber mit der leicht übergewichtigen Form gleich Diabetes im Verdacht und mich gerüffelt. Zu meiner Verteidigung, Krümel hatte schon immer auf die Wintermonate bissel zu- und aufs Frühjahr wieder abgenommen, trotz Hauskatzenhaltung.

    Also, Insulin und Spritzen
     

Diese Seite empfehlen