Katzenfutter-Rezepte?

AW: Rezepte?

Huhu Jessi,

Jessica schrieb:
Das mach ich mal! Die Leberwurst könnte ich mir z.B. gut vorstellen!

wenn Du die Ursachen für den Durchfall kennst
u weißt was Du in Zukunft füttern kannst/darfst dann freuen sich die Wäschemonster ganz sicher über selbstgemachte Leberwurst :wink:

Find ich auch! Ein Buch hab ich nur wegen der süßen Katzenbilder gekauft. Da ist einer drin. Also zum piepen. Ich dachte wenn eine Katze so aussieht, dann freut sie sich ein Loch in den Bauch!! Die Rezepte sind auch gar nicht schlecht.

welcher?! :grin: mußt auch schon verraten wer

ach Jessi, ich drück ganz dolle die Daumen das es Yeti bald wieder besser geht !!!! :heart:
 

Jessica

Benutzer
AW: Rezepte?

Huhu Petra,
danke fürs Daumendrücken:heart:

Petra mit Mambo&Gina schrieb:
wenn Du die Ursachen für den Durchfall kennst u weißt was Du in Zukunft füttern kannst/darfst dann freuen sich die Wäschemonster ganz sicher über selbstgemachte Leberwurst
Ich geh immer noch von einem Virus aus oder das Futter war nicht so gut im Geschäft gelagert? Obwohl das im Winter ja schwierig ist... Über die Leberwurst freuen sie sich gaaanz bestimmt. Aber das dauert noch so 6 Wochen bevor ich wieder etwas wage:nice:

Petra mit Mambo&Gina schrieb:
welcher?! :grin: mußt auch schon verraten wer
Das Buch heißt "Wenn Katzen kochen könnten" von Traute Cramer. Recht viele KH in den Rezepten, aber die Rezepte muss da jeder selbst beurteilen. Ich finde sie nett und als Schmankerl das ein oder andere mal ok. Vielelicht scann ich die rote Pelznase mal ein und schicks Dir dann. Der Gesichtsausdruck ist super:grin:

Zukünftig werden wir mal über (Teilzeit-) Barfen nachdenken. Ich hab Kirsten ja schon etwas gelöchert und bei den Barfern gestöbert. :nut:
Aber erstmal wieder die Gesundheit hinkriegen und dann können wir mal probieren.

Mich würde ja interessieren wer hier bei uns so BARFt?

Liebe Grüße
Jessica
 
AW: Rezepte?

Das Buch von Traute Cramer habe ich auch. Ich halte es für sehr schlecht. Es wird überhaupt nicht auf die Ernährungsbedürfnisse einer Katze eingegangen, sondern man bekommt nur jede Menge obskurer Kochrezepte vorgeschlagen.

Im übrigen halte ich von kochen sowieso rein gar nichts. Katzen kochen sich ihre Mäuse auch nicht. Alles wertvolle an Vitaminen geht wieder unnötig verloren.

Ich habe gebarft, aufgrund der derzeitigen Vogelgrippesituation barfe ich zur Zeit nicht. Mal abgesehen davon, das Farah sich eh nicht barfen läßt :sad:
Wenn man barfen möchte sollte man sich bei http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html schlau machen und dann unbedingt in die http://de.groups.yahoo.com/group/katzen-alternativ/ gehen.
Barfen finde ich persönlich wesentlich komplizierter als Diabetes :roll:
 

Jessica

Benutzer
AW: Rezepte?

Huhu Angie,
Angie und Farah schrieb:
Das Buch von Traute Cramer habe ich auch. Ich halte es für sehr schlecht. Es wird überhaupt nicht auf die Ernährungsbedürfnisse einer Katze eingegangen, sondern man bekommt nur jede Menge obskurer Kochrezepte vorgeschlagen.

Da hast Du recht, deshalb haben Petra und ich ein Katzenkochbuch auch nur als Spaß gekauft. :peace: Und hier auch mehrmals geschrieben, dass es nur witzig ist, aber keinesfalls gesund. Es ist ja völlig klar, dass es nur eine niedliche Idee ist, ohne das in den Rezepten gar auf Katzenbedürfnisse eingegangen wird. In keinem der Katzenkochbücher, die ich bis jetzt gesehen habe ist eine vernünftige Ernährung enthalten.

Katzen essen eine ganze Menge in der Natur nicht und für eine richtig artgerecht Ernährung müsste man Lebenfutter ziehen. Das ist das Einzige an dem dann nichts unpassend ist. (Übrigends kann man TK Mäuse usw. bestellen. :scared: ) Gegen etwas gekochtes Hühnchen hab ich nichts einzuwenden, oder etwas pürierte Leber. Solange das nicht als normale Hauptmahlzeit serviert wird.

Angie und Farah schrieb:
Ich habe gebarft, aufgrund der derzeitigen Vogelgrippesituation barfe ich zur Zeit nicht. Mal abgesehen davon, das Farah sich eh nicht barfen läßt
Barfen finde ich persönlich wesentlich komplizierter als Diabetes :roll:
Das ist ja schade, dass es bei Farah nicht klappt. Ich weiß auch nicht, ob ich hier Chancen hab :loss: . Aber wir werden es bald mal probieren ob rohes Fleisch überhaupt beachtet wird.
Ich finde Barfen auch hochwissenschaftlich...:grin: Überall steht, dass es nicht schwer ist, aber ich sehe und staune. Da muss man erstmal den Dreh rauskriegen. Vor allem, wenn jemand denn alles selber anmischen will. Aber da besteh ich sicher nicht drauf.
Hast Du die Supplemente selber gemischt?

Liebe Grüße
Jessica
 
AW: Rezepte?

Jessica schrieb:
Das Buch heißt "Wenn Katzen kochen könnten" von Traute Cramer. Recht viele KH in den Rezepten, aber die Rezepte muss da jeder selbst beurteilen. Ich finde sie nett und als Schmankerl das ein oder andere mal ok. Vielelicht scann ich die rote Pelznase mal ein und schicks Dir dann. Der Gesichtsausdruck ist super

Zukünftig werden wir mal über (Teilzeit-) Barfen nachdenken. Ich hab Kirsten ja schon etwas gelöchert und bei den Barfern gestöbert.
Aber erstmal wieder die Gesundheit hinkriegen und dann können wir mal probieren.


Hallo Jessi,

ach! der Süße ist gar nicht in dem gemeinsamen Buch ?!
tja dann!!!
ich dachte ich bräuchte nur auf Seite X zu gehen :grin:
ne! Du mußt Dir keinen Mühe mit einscannen u so machen
aber Danke :peck:

ja über barfen habe ich schon viel Gutes gehört
u ich hatte mich auch schon einmal bei yahoo Gruppe dort angemeldet
:what:
bin bloß vom Hocker gefallen was es da so zu beachten gibt :grin:

klar sollte man langsam ran gehen
u Teilzeit Barfen denke ich auch das das nicht schlecht ist

ich kann es leider aus versch. Gründen nicht in Erwägung ziehen

ich drück aber weiterhin die Daumen :up:
 
AW: Rezepte?

Angie und Farah schrieb:
Ich habe gebarft, aufgrund der derzeitigen Vogelgrippesituation barfe ich zur Zeit nicht. Mal abgesehen davon, das Farah sich eh nicht barfen läßt :sad:
Wenn man barfen möchte sollte man sich bei http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html schlau machen und dann unbedingt in die http://de.groups.yahoo.com/group/katzen-alternativ/ gehen.
Barfen finde ich persönlich wesentlich komplizierter als Diabetes :roll:
Hallo Angie,

ja das Buch war nur just for fun :grin:
wenn ich den Kids mal wirklich was "koche" gucken die mich an, als wollten sie sagen "jetzt! jetzt ist es wirklich soweit mit ihr" :nut:

ich gebe Dir vollkommen Recht!
Barfen ist viel komplizierter als Diabetes
zumindest für mich :wink:

u die Kids sind auch nicht wirklich begeistert
u eben! die Vogelgrippe
 
AW: Rezepte?

Hallo Ihr lieben

also ich barfe Blacky ja auch gut 1 Jahr , doch ich bin mir sicher das ich wahrscheinlich immer noch Fehler mache.
Wenn du dich aber wirklich über die Roernährung schlau machen möchtest dann mit dem Link den dir Angie geschrieben hat.Das ist die beste deutsche Seite die ich kenne.Ich denke freiwillig hätte ich auch mit dem Barfen nicht begonnen doch Blacky war ja vor der Diabeteszeit ein absoluter TF Junkie und würde auch heute noch ,dafür alles tun.Als ich ihn dann auf Nassfutter umstellen wollte hat er gestreikt , doch rohes Fleisch hat er genommen.
Er hat mich also dazu gezwungen mich damit zu beschäftigen :angry:
 

Kirsten

Administrator
Teammitglied
AW: Rezepte?

Angie und Farah schrieb:
Wenn man barfen möchte sollte man sich bei http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html schlau machen...

Hallo zusammen,

habe mal gerade einige Seiten dort durchgelesen. Ganz besonders gefallen mir:

[FONT=Arial,Helvetica,Univers,Zurich BT,sans-serif][SIZE=-1]Die größten Irrtümer[/SIZE][/FONT]

[FONT=Arial,Helvetica,Univers,Zurich BT,sans-serif][SIZE=-1]Rezepte[/SIZE][/FONT] (mit dem Grundrezept, dass man mal einfach anfangen kann)

Die Thematik ist schon ein wenig kompliziert, aber die "Bausteine" von den guten Rezepten sind immer gleich und irgendwann erkennt man sie wieder. Sie sind auf der Savannah Rezepte-Seite sehr schoen beschrieben.

Ich habe auch die Angst vor der Rohfuetterung zu dem Zeitpunk verloren, als ich mir ueberlegt habe was fuer ein Schaden ich meinen Katzen mit Trockenfutter zugefuegt habe - wird ja von angeblichen Ernaehrungs-Profis entwicklet und hergestellt.

Meinen Katzen geht es besser als je zuvor und die ganzen Probleme die ich mit einer konventionellen Ernaehrung hatte, sind verschwunden.

Ich kann nur jedem empfehlen der mit dem Gedanken spielt zu Barfen, mutig zu sein :wink:.

 
Oben