Katzen reagieren anders beim spritzen

Judith

Benutzer
Der Flutschfilm auf der Nadel ist doch Silikon. Das ist nicht flüssig.
 

Judith

Benutzer
Bei "Applikationsinstrumentarium" (S. 247), steht was von Silikonöl als Gleitmittel in den Spritzen. Das darf aber sicher nicht in dem Raum zwischen Nadel und Kolben sein, da es zu Fremdkörperreaktonen an der Spritzstelle kommen kann, wenn das injiziert wird. Das kann sich bei mehrmaligem Spritzengebrauch oder wie Ines schrieb, entsprechend bei mehrmaligem Hin- und Herschieben des Kolbens lösen.
 

Thanses

Benutzer
Bis jetzt habe ich das Insulin immer in die Spritze aufgezogen und wieder zurück in die Flasche gespritzt um die richtige Dosis aufzuziehen, wenn da schon was in der Spritze drin ist, kommt das ja dann auch mit in die Flasche:reflect: kann mir nicht vorstellen dass das so richtig ist.
Hmm an sich sollte man ja glaube ich eh nicht hin- und herschieben, sondern immer ein bisschen in die Luft spritzen. Aber ich konnte zum Glück noch gar keine Flüssigkeit in den Spritzen sehen.
 
Oben