Katja's Mathilda mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 13. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das wäre prima.
     
  2. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Ja, ich versuche, dass mein Mann mal welche nimmt. Wir sind beide arbeiten, daher ist das mit den Zwischenwerten nicht so einfach. Wann ist denn so der Beste Moment? Ich schätze mal so bei +3 - +4, oder?
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Sehr schön. :up:
    Zwischenwerte sind aber auch jetzt bzw. gerade jetzt wichtig.
    Eventuell sind schon früher als nach einer Woche Reduzierungen angesagt. Siehe Protokoll.
     
  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Super Werte jetzt. So kann es weitergehen. :grin::up:
     
  5. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Guten Morgen zusammen. Ich wollte mal wieder ein Lebenszeichen geben. Mathilda legt endlich den Rückwärtsgang ein. Vielleicht schafft sie ja doch noch die Remission ;-)) Seit zwei Wochen unterstütze ich sie mit TCM. Vielleicht ist es nur Einbildung, aber ich finde, die Werte sind trotz Reduzierung diesmal sehr stabil geblieben. Bin mal gespannt, wie es weiter geht. Das Movicol wirkt bei ihr auch trotz Minidosis prima. Drückt mal die Daumen.
     
  6. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Super, vielen Dank für die Info ´s
     
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hier gibt es Tipps: Verstopfung
    Auch zu Dosierung von Lactulose und Macrogol.
     
  8. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das kannst Du versuchen. Supereinfach wäre auch Lactulose. Das funktioniert prima und wird gut akzeptiert. Aber fange mit kleinen Mengen an, nicht dass gleich Durchfall daraus wird.
     
  9. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Hallo zusammen. Ich brauche mal wieder eure Hilfe ;-)
    Ich habe festgestellt, dass der BZ bei Mathilda immer dann extrem steigt, wenn sie einen sehr harten Stuhl hat. Dem Futter setzte ich schon eine entsprechend Menge Flüssigkeit bei. Sie bekommt zusätzlich etwas Milch, aber sie scheint eine der wenigen Katzen zu sein, die von Lactoseunverträglichkeit nix hält. Im Internet habe ich jetzt gelesen, dass man dem Futter Movicol beimischen kann. Hat irgend jemand damit Erfahrung. So Sachen wie Flohsamenschalen scheiden aus. Das Zeug bekomme ich nicht in sie hinein.
     
  10. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Danke Petra, dann lass ich es mal langsamer angehen.
     
  11. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Katja,

    schnell anpassen meinte ich im Krankheitsfall mit hohen Werten. Da ist es angebracht, die BSD schnell zu unterstützen.
    Jetzt ist wieder Geduld gefragt ;)

    Du kannst nach 1 Woche mit physiologischen Werten um 0,25IE reduzieren. Also gaaaanz langsam.
    Misst du Werte um 40mg/dl, dann reduziere sofort. Oder wenn du an 3 verschiedenen Tagen mit derselben Dosis Werte bei 50mg/dl hast.
     
  12. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Hallo Petra, vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie schnell soll ich denn anpassen? Ich wollte, wenn sie in den grünen Werten bleibt und nicht zu tief kommt alle 3 Tage um 0,25 IE reduzieren. Ist das i. O. oder soll ich schneller reduzieren? Heute kann ich auch wieder Zwischenwerte nehmen.
     
  13. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Das sieht ja wieder gut aus. Dann viel erfolg beim Reduzieren:up:
    Wichtig ist, schnell das Insulin anzupassen, damit die Insulin produzierenden Zellen nicht richtg schlapp machen.
     
  14. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Dein Daumendrücken scheint geholfen zu haben Sarah ;-)) vielen Dank.
    Vielleicht hatte sie nur eine kleine Erkältung oder so was? Kann mir irgendwie keinen Reim drauf machen. Im Moment versuchen wir, wieder zu reduzieren. Also bitte weiter Daumen drücken.
     
  15. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Momentan sieht es ja wieder besser aus :up:
     
  16. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Hallo Silke,

    die Tierärztin hat es ähnlich gesehen wie du. Die blöden Werte kommen wohl deshalb zu Stande (wahrscheinlich), weil sie trotz der hohen Werte relativ wenig trinkt. Seit gestern haben wir einen Trinkbrunnen mit dem unsere Monster allerdings bisher nur spielen und nicht trinken. Wassernapf steht noch.

    B12 mit Fohlsäure habe ich. Das probiere ich mal ihr unter zu jubeln, was bei ihr ein sehr schwieriges Unterfangen ist.

    Futter versetze ich schon reichlich mit Flüssigkeit.

    Vielleicht fehlt ihr unser Woody und das stresst sie. Vielleicht ist es aber auch nur, weil Diabetes eine doofe Krankheit ist.

    Wir bleiben dran. Danke dir.
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hab mal einen Blick aufs neue BB geworfen.
    Niere, Leber, T4 liegen gut. Auffällig sind die erhöhten roten Blutwerte, die erhöht sind. Dafür kommen mehrere Gründe in Frage wie Austrocknung, Stress, Herzprobleme, Lungenprobleme in Frage.
    Hm, was käme denn da evt. in Frage.
    MCV und MCH sind zu hoch. Das deutet eigentlich auf einen Mangel an B12 und Folsäure hin, wobei da meistens die Erythros eher zu niedrig sind.
    Hattest Du Mathilda eigentlich schon mal B12 Folate gegeben? Das wäre eine Möglichkeit und kann eigentlich nicht schaden.
    Hat der TA was zu dem BB gesagt?
     
  18. Katika333

    Katika333 Benutzer

    Super, vielen Dank Petra.
     
  19. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Links klappen. Ich hab es noch etwas aufgehübscht:nice:
     
  20. Katika333

    Katika333 Benutzer

    So, habe den Link eingefügt und auch das neue BB. Ich hoffe, es hat geklappt.
     

Diese Seite empfehlen