Judith's Willi

Judith

Benutzer
Und meine TÄ hatte mir das hier empfohlen.
Hast du Erfahrungen damit gesammelt? Ich hätte da jetzt Bedenken wegen der Inhaltsstoffe, vor allem wegen Glucosesirup, Sorbitol und dem Salz.
Obwohl Willi gerne täglich Mäuse frisst, nimmt er nur selten anderes rohes Fleisch an und mit einer "Hühnerflügelzahnbürste" weiß er leider überhaupt nichts anzufangen. :teeth: Aber da bleibe ich dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

Judith

Benutzer
versuchen zu putzen... Stell ich mir übel schwer vor aber bringt wohl sehr viel
Das habe ich schon versucht und trotz aller Vorsicht gerade noch so überlebt :wink2:.
Als er noch Trofu bekam, hatte er keinen Zahnstein. Das schabt wohl doch Beläge ab, obwohl er nur wenige davon gekaut hat.

Aber deshalb den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben, ist ja auch nicht der richtige Weg. :frown:
 

Judith

Benutzer
Einige von euch werden es gelesen haben, dass Willi vor kurzem aufgrund eines Katzenkampfes im Maul und an der Lippe genäht werden musste.

Dabei wurde festgestellt, dass er schon wieder - 6 Monate nach seiner Zahnsanierung! - dicken Zahnstein hat. Ich weiß, dass Willis Zähne gut poliert waren. Ich hatte das ja fotografisch dokumentieren lassen.

Die TÄ hat jetzt während der Wundversorgung manuell ein wenig "lose sitzenden" Zahnstein entfernt. Mehr konnte sie wegen der Infektionsgefahr nicht machen.

Sie sagte, wenn eine Katze durch eine ungünstige Speichelzusammensetzung zu Zahnstein neigt, kommt es durchaus vor, dass sich so schnell neue harte Plaques entwickeln. (Ist ja bei manchen Menschen genau so).

Aber ich kann dem armen Kerl doch jetzt nicht halbjährlich eine Narkose zumuten!:sad:
Wie würdet ihr das handhaben?
 

Tigerbär

Benutzer
Ich halte gegen; coppi war bei halbschwanz OP und zahnop auch spätabends wieder topfit ;) und hat eine Stunde die Haustür angeschrien bis wir kapituliert haben....
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Freut mich, das Willi die OP soweit gut überstanden hat und nur Zahnstein entfernt werden musste. Ist schon krass, wie unterschiedlich die Miezen auf die Narkose reagieren. Sally war sofort topfit, obwohl sie mehrere Zähne gezogen gekriegt hat. Vielleicht gibt es da ja tatsächlich einen Unterschied zwischen Katern und Katzen, so wie bei Männern und Frauen (stellt euch hier bitte einen Räusperer von Hermann vor).
Ich hoffe, er hat sich nun langsam erholt :cathug:
 
Oben