Judith's Gini

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von judith, 11. Januar 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Bei diesem bitiba.de Online-Shop gibt's die Cosma snackies auch. Und dort doch deutlich günstiger.
    Neroli steht voll auf den Thunfisch. Cassya erkennt nicht, dass man das fressen kann. :lachtrollt:
     
  2. judith

    judith Benutzer

    Danke :smile:
     
  3. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Das klingt gut. Freut mich sehr :blumen2:
     
  4. judith

    judith Benutzer

    okay. Danke für die Tipps :blumen2:

    Versuche ich alle.
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Die Cosma snackies gibts nur bei zooplus.
    Vergleichbar sind noch die Miamor sensible snacks.
     
  6. judith

    judith Benutzer

    Ja, ich finde das auch ganz fantastisch. Macht mich richtig glücklich. Damit werden wir bestimmt auch die Blasenentzündungen für immer los.

    Trockenfleisch frisst hier leider niemand. Da tun sie immer so, als würden sie ersticken :biggrin: auch wenn ich es einweiche.

    Cosma snackies hatte ich noch nicht. Die besorge ich morgen mal.
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das ist doch super. Geduld zahlt sich aus.
    Als Trofu Ersatz kannst Du ihr ja öfter mal Cosma snackies oder andere Trockenfleisch Leckerlis geben. Das mögen fast alle Katzen.
     
  8. judith

    judith Benutzer

    Gini geht es wieder gut.

    Das allerbeste ist, dass ich es endlich geschafft habe, sie vom Trockenfutter zu entwöhnen und auch Gourmet gibt es hier nicht mehr.
    Sie frisst inzwischen 2 gesunde Sorten von Pets Deli... und zwar mit Genuss:smile:. Pute und Känguru. Ich denke, das wird noch variabler mit der Zeit.

    Manchmal sitzt sie noch an der Stelle, an der es immer TroFu gab. Inzwischen gibt sie aber viel schneller auf, weil ihr einfällt, da kommt nichts mehr:wink2:

    Dass ich das noch schaffe, hätte ich nicht gedacht. Bisher hat sie lieber tagelang gehungert, anstatt etwas anderes als ihr Mistfutter anzurühren.:biggrin:
     
  9. judith

    judith Benutzer

    Ist aber der Teufel im Schafspelz :biggrin:
     
  10. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Der HWI wird wahrscheinlich mit dem AB weg gehen. Falls nicht, musst du eine Punktion und ein Antibiogramm machen lassen. Wenn der HWI weg ist, hört in der Regel auch die viele Pinkelei auf.

    Sehr niedlich, der Willi :cathug:
     
  11. judith

    judith Benutzer

  12. judith

    judith Benutzer

    Wie Sarah schon sagte, macht meine Tieräztin ein Antibiogramm auch nur mittels Blasenpunktion.

    Das verabreichte AB ist Amoxicillin.
    Angeblich ergeben 95% der Antibiogramme eine Übereinstimmung damit.

    Es geht Gini etwas besser, sie frisst wieder mehr. Trinkt und pinkelt nicht mehr ganz so oft. Im Klo sind aber noch die großen Flatschen. Ich finde, irgendwie passt das gar nicht zu einer Blasenentzündung.

    Ob ich ihr Metacam geben sollte, beantwortete die TÄ so: "Ach ja, da haben wir gar nicht drüber gesprochen! Auf jeden Fall geben. " Dass ich Guardacid gebe, fand sie eine "gute Idee" :rolleyes:
     
  13. judith

    judith Benutzer

    ... und nachdem ich mich lange trotzig gestellt habe, hat die kleine Maus vorhin Pets Deli zuerst per Handfütterung und dann selbständig mit gutem Appetit gefuttert.

    Das ist doch ein Anfang! Darüber freue ich mich tierisch.
     
  14. judith

    judith Benutzer

    Vielen Dank für die super Info!

    Je eine Guardacid hat sie gestern und heute gefuttert. Leider steht da ja nur "wenig Struvite". Sonst würde ich ihr besser 2 Stück unterjubeln, bei ihren 4,3 kg Gewicht.
    Ich werde es genau so machen, wie du schreibst. So ein PH Papier hab ich noch irgendwo. Ich hoffe auch, dass die Nierenwerte möglicherweise durch eine schon chronische Blasenentzündung entstanden sind und sich evtl. wieder verbessern können.

    Ich hatte 1 x so eine AB Spritze für Gini zu Hause. Das möchte ich nie wieder machen. Es war eine extrem lange Nadel. Habe gestern gefragt, ob ich keine kürzere haben kann. Das geht wohl nicht, weil das AB zu dickflüssig ist!?

    AB soll 4 Mal alle 2 Tage gespritzt werden. Montag die Letzte. Da versuche ich vorher Urin zu bekommen, zur Untersuchung auf Bakterien.

    Sehr gut auch zu wissen mit dem ACE Hemmer! Gut, dass ich ihr den nicht gegeben habe.

    Ich glaube, so dolle Schmerzen hat sie nicht, auch wenn es auf dem Toilettenfoto so aussieht. Sie hat auch heute mehr gefressen.
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Also mein TA macht auch ein Antibiogramm, wenn ich den Urin vorbei bringe. Wenn nur ganz wenige Bakterien enthalten sind, dann ist das vermutlich der nicht ganz sterilen Entnahme geschuldet und kann vernachlässigt werden, wenn viele Bakterien enthalten sind, dann liegt ein HWI vor und er macht dann immer ein Antibiogramm auch schon weil ich natürlich darauf bestehe.
    Das AB könntest Du doch selbst spritzen. Ich habe mir immer die 2-3 Spritzen mitgeben lassen und das selbst gemacht. Erspart den Weg zum TA. Viele können oder wollen ja nicht selbst spritzen, aber wenn das geht ist das kein Problem und spart Geld.
    Wie lange soll denn das AB gegeben werden? Ich würde mal nach ca. 1 Woche den Urin erneut checken lassen auf Bakterien und Kristalle. Wenn dann noch immer viele vorhanden sind, in jedem Fall auf ein Antibiogramm bestehen. Das dauert dann ein paar Tage, kann aber der TA selbst machen.
    Erst wenn wirklich keine Bakterien mehr im Urin gefunden werden, ist der HWI ausgestanden.
    Wenn der HWI überstanden ist, solltest Du den UPC nochmal checken lassen. Bei 0,17 ist ein ACE-Hemmer (hattest Du ja bekommen) gar nicht indiziert, da keine Proteinurie vorliegt.
    Wenn Gini Schmerzen durch den HWI hat, sowas kann schon recht schmerzhaft sein, sollte sie auch für ein paar Tage ein Schmerzmittel bekommen. Eigentlich wäre hier Metacam geeignet, da es auch entzündungshemmend wirkt, wobei man hier bei Nierenproblemen etwas vorsichtig sein sollte. Da sie aber nur leicht erhöhte Werte hat und es auch nur für ein paar Tage wäre, könnte man es geben. Hat die TÄ dazu nichts gesagt?

    Den phWert kannst Du mit Uralyt-Papier aus der Apo selbst kontrollieren. Am besten immer wieder mal zu verschiedenen Zeiten, da er über den Tag futterbedingt auch schwanken kann. Das solltest Du längere Zeit kontrollieren.

    Ich denke die schlechten Nierenwerte hängen mit dem Blasenproblem zusammen. Das kann sich schon auf die Nieren auswirken, vor allem wenn es schon länger latent vorhanden ist. Durch Kristalle kann sich die Blase immer wieder entzünden. An dem Thema solltest Du dran bleiben durch regelmäßige Kontrolle und dann ggf. eine Weile mit Guardacid, idealerweise erledigt sich das auf Dauer mit einem hochwertigen Futter.
     
  16. judith

    judith Benutzer

    gut, das mache ich mal mehrere Tage.
     
  17. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Ja mach das mal mit dem Guardacid. Der PH kann auch wieder sinken wenn die Blasenentzündung weg ist, aber kann nicht schaden wenn du die gibst,
     
  18. judith

    judith Benutzer

    Zum Ph hat sie gesagt, da müssen wir was machen. Das ist ALLES!
    Ich frage dann nächstes Mal, was wir denn dann da machen. Ich habe noch Guardacid hier. Vielleicht tue ich ihr 1 Tbl. ins Futter.
     
  19. judith

    judith Benutzer

    Ja, alle 2 Tage
     
  20. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Es wurde doch eine Sedimentuntersuchung gemacht. Gini hat Struvitkristalle und der PH-Wert ist zu hoch. Hat die TÄ was dazu gesagt?

    Ein Antibiogramm machen die meisten TÄ nur mit sterilem Urin. Dazu muss die Blase punktiert werden.
    Ausserdem macht ein Nierenprofil keinen Sinn, wenn eine Blasenentzündung vorliegt. Der Urin muss erst in Ordnung sein.
     

Diese Seite empfehlen