Janine's Bagheera - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Nini_Baghee, 13. Dezember 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Guten Morgen,
    Danke für den Tipp! Hatte das Bevitasel bestellt weil ich vor allem eine für Katzen geeignete Eisenquelle gesucht hatte. Welche Eisenpräparate sind denn für die Katze geeignet? Gerade gebe ich noch da ReConvales da ist auch Eisen drin. Tabletten als Kapseln in Pulverform wären für Eisen sehr gut. Da könnte ich ihm jeden Morgen seine gesunde Spritze mit seinen Vitaminen und Eisen ins Mäulchen geben. Ich weiß, dass man Eisen über einen längere Zeitraum regelmäßig nehmen muss damit es sich im Körper aufbaut.
    Auch habe ich etwas Vitamin B-Komplex von ratiopharm heute ins ReConvales gemischt das ich ihm gleich gebe sobald es Zimmertemperatur hat.
    Ich glaube das Vitamin B tut ihm echt gut!
    Er hat direkt nach dem TA gefressen und heute Nacht muss er es mal selbstständig versucht haben! Es war noch viel da vom Marcus Mühle, aber es war nass. Heute Morgen hat er sogar das Etosha von meiner Hand gemampft. Der Kaminfeger hat leider diesen schönen Moment zunichte gemacht.
    Allerdings muss ich dazu sagen, dass er gerade auf Cerenia und Novalgin gedoped ist! Bevor ich ihm heute Nacht um 3 Uhr das Novalgin gespritzt habe hat er ganz viel Gras gefressen und dann lag er wieder im Klo. Die 12 Stunden vom Novalgin waren rum und dann entschied ich ihm gleich erneut was zu geben, damit er sich erholen kann.
    Bis jetzt hat er noch kein Kaki gemacht, aber er war gestern mal ne Runde draußen. Aber wenn ich kein Kaki sehe und er so viel Gras frisst mach ich mir immer Sorgen. Aber er frisst ja auch aktuell so wenig bis kaum.
     
  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Eine Anämie kann auch Fressunlust verursachen. Das Bevitasel ist ein ziemlich ekeliges Zeug. Ich hab es seinerzeit nur unter größtem Zwang in meine CNI-Katze reinbekommen und habe es anschließend wieder vom Boden aufwischen können. Ausserdem ist es nicht Diabetikergeeignet weil Traubenzucker und Maisstärke drin ist und es ist das schlechter verwertbare Vitamin B12 als Cyanocobalamin drin. Eine bessere Lösung sind ganz einfache Eisentabletten sowie der Vitamin B-Komplex von Ratiopharm und zusätzlich Methylcobalamin-Tropfen aus der Reinhildis Apotheke.

    Bitte nicht auf das Diabetikerfutter wechseln. KH braucht keine Katze. Du treibst damit den BZ hoch.

    Du könntest dir mal Jubin aus der Apotheke holen. Damit kriegst du den BZ im Notfall einfach und zügig nach oben.
     
  3. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Nassfutter hat er nicht gefressen? Oder stand nichts da?

    Vielleicht hat die Spritze für den Appetit gesorgt. Oder der Ausflug hat ihn hungrig gemacht:grin:.

    Weiterhin:up:, dass es mit dem Fressen besser wird.

    Schön, dass die Wunden gut aussehen. Ist ja schon viel wert:nice:
     
  4. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Die Nähte sehen gut aus.
    Er hat sich gefragt wo die Anämie bei der OP her gekommen sein soll. Ob er wirklich so viel Blut verloren hat. Ich soll nochmal in Ulm anrufen und nachfragen.
    Dennoch gab es vorsorglich Eisen und Vitamin Komlex Spritze.
    Er bekommt ja aktuell noch das Bactisel-HK von mir und ich habe Bevitasel-HK bestellt.

    Was mich gewundert hat - wir kamen vom TA und er hat direkt Zuhause angefangen zu fressen. Das erste Mal heute versucht TroFu zu fressen. Marcus Mühle war das Produkt der Wahl. Leider blieb es bei ein paar Körnern.
    Aktuell geht ohne die Kombination aus Cerenia und Novalgin aber gar nichts.

    Jetzt heißt es abwarten, ob er sich von den Strapazen erholt! Vielleicht frisst er ja dann doch wieder.
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Eine Spritze mit B12 würde sicherlich nicht schaden, Anämie hin oder her.
    Es wirkt auch ein wenig appetitanregend.
    Auch etwas Lachsöl zum Omega3 Ausgleich oder Fisch sind sinnvoll.

    Die vielen Medikamente in Kombi mit Schmerzen und der OP kann durchaus auch zu Übelkeit führen.
    Hoffentlich wird das langsam besser.
    Cerenia kann man nur bedingt einsetzen. Alternativ ginge noch MCP oder auch Mirtazapin als Appetitanreger.
    Das sind jetzt die harten Drogen sozusagen, auf Dauer würde ich dann aber wieder zu Ulmenrinde und Nux vomica Globuli bei Übelkeit zurück greifen.

    Streu fressen kann Anämie bedeuten, kann leider auch andere Ursachen haben. Es ist leider nicht immer eindeutig. Auf jeden Fall ist es ein Hinweis auf ein Problem, was die Katze hat.

    Und wie Kristiana schrieb, an vermeintlich viel Flüssigkeit oder scheinbar fehlenden Kohlenhydrate, liegt es sicherlich nicht.

    Ich hoffe es geht ihm bald wieder besser.
     
  6. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Hey, super! Ein Lichtblick! :polka:
    Ich drück die Daumen, dass es beim TA gut läuft und alles geklärt werden kann!

    Mach dir da keine Vorwürfe! :cuddle:
    Kohlenhydrate haben nichts mit der Bildung von Blutkörperchen zu tun. Das Käsebrot für Menschen nach dem Blutspenden ist für den Kreislauf. Und auch das Wasser im Futter hat ganz sicher keine Nährstoffe ausgeschwemmt. Dahingehend findest du "die Schuldigen" (falls er denn überhaupt Nährstoffmängel hat) definitiv eher unter den Antibiotika, dem Giardien-Killer, den diversen Schmerzmitteln, dem Mittel gegen Übelkeit, der Narkose, etc. Das sind echte Nährstoffräuber und Mikrobiom-Zerstörer und nicht ein bisschen (oder auch ein bisschen mehr) Wasser im Futter. Aber wenn er diese Mittel halt gebraucht hat....
     
  7. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Ich habe es ihm mit der Sptitze gegeben.

    Gerade war ich bei ihm zum messen. Er hat wieder Leberwurstcreme geschlabbert und danach hat er 15 bis 20g Thunfisch GEKAUT! :banana:

    Ich bin mir nun fast zu 100% sicher, dass Bagheeras Fressunlust von Übelkeit kommt und nicht vom Schmerz.
    Eine gute Idee war schon mal das Metacam abzusetzen. Damit ging es ihm ja ganz ganz schlecht. Ich helfe ihm aber gerade doch noch mit Novalgin damit er merkt, dass nic mehr weh tut. Aber wirklich munterer sah er erst nach dem Cerenia aus und hat begonnen wieder zu fressen. Mama meinte heute Morgen auch schon, dass er munterer wirkt. Ist also nicht nur mein Eindruck.
    Ich bin ja froh, dass er nun mal kaut, damit er merkt, dass er wieder besser fressen kann.
     
  8. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Hat er das Reconvales selber "gefressen" oder hast du es per Spritze gegeben?

    Ans Aufgeben denken mir jetzt nicht. Das wird schon. Immer schön positiv bleiben auch wenn es im Moment schwerfällt:knuddle:
     
  9. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Doch, dieses mal war es tatsächlich so. Obwohl ich ihm KH reiches Futter gegeben hatte stieg der BZ nicht. Da ich schlafen wollte hab ich ihm um 9 Insulin gegeben nachdem ich über 2 Stunden versucht habe, dass er irgendwas frisst...
    Es ging einfach gar nichts in ihn rein. Hab dann wieder Zwangsernährung gemacht mit KH reichem Futter. Aber hat sich trotzdem nicht viel getan.
    Deshlab habe ich dann doch das Cerenia gespritzt. Daher bin ich mir sicher, dass es an der Übelkeit liegt, dass er nichts frisst. Nicht an Schmerzen.

    Ja, ich denke auch, dass er viel Blut verloren hatte. Vielleicht hat ihm KH gefehlt, dass er schnell wieder Blutkörperchen regenerieren kann. Nach dem Blutspenden bekommt man ja auch das bekannte "Käsebrot". Hab ja schon am 2 Tag wieder auf Diabetiker Futter gewechselt.
    Hätte auch kein Wasser nehmen sollen sondern gleich Hühnerbrühe zum anrühren, damit er mehr Nährstoffe bekommt. :cry4:

    Kann den TA Termin kaum abwarten. Der wird mich heute nicht aus dem Zimmer bekommen bis alles geklärt ist!

    Ich kenne das von der Buchinger Heilfasten-Kur. Da löffelt man ja Gemüsebrühe damit man wenigstens noch wichtige Nährstoffe aufnimmt anstatt nur Flüssigkeit. Er hatte zwar Katzenfutter drin aber vielleicht hat die große Flüssigkeitszufuhr einfach zu viel Nährstoffe ausgespült.
    Ich habe ihm heute wieder das ReConvales gegeben. Da ist neben Vitaminen auch Eisen drin. Hoffe das hilft ihm.

    Ich hoffe, dass das der letzte Clue wäre, damit es ihm nun nach der OP schnell besser geht. Aber wenn die Übelkeit weitere Wochen anhält, dann werde ich wohl aufgeben müssen.

    Ich versuche es auf jeden Fall. Ich versuche gerade alles, sämtliche Leckerli, Mortadella, etc. ganz egal ob es Diabetiker geeignet ist oder nicht. Hautpsache er frisst.
     
  10. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Also im letzten BB waren die Blutwerte aber in Ordnung und eine Anämie entsteht nicht durch zu viel Flüssigkeitsaufnahme. Vielleicht hat er bei der OP viel Blut verloren oder durch die viele Flüssigkeit einen B12-Mangel :dontknow:
     
  11. judith

    judith Benutzer

    Hast du gestern um 15 Uhr das letzte Insulin (0,25) gespritzt und dann erst wieder heute morgen um 9 Uhr? Oder Eintrag vergessen?
     
  12. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Heute scheint er wirklich besser drauf zu sein. Wenn er das Thunfischfilet in den Mund genommen hat, aber nicht gefressen, dann könntest du es vielleicht pürieren, damit er es aufschleckt. Das Aufschlecken funktioniert ja anscheinend ganz gut. Jedenfalls bei der Leberwurstcreme:pfeift:
     
  13. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Er hat begonnen die Steine seiner Katzenstreu in den Mund zu nehmen und abzulecken. Das hat er davor noch nie gemacht. Als ich das Verhalten mal gegoogelt habe, hatte sich mein Verdacht bestätigt.
    Es wäre besser gewesen, wenn ich anstatt Wasser gleich zu Beginn Hühnerbrühe verwendet hätte.
    Ich musste durchaus viel Flüssigkeit verwenden um es durch die Spritzen zu bekommen.
    Vielleicht ist meine Sorge mal wieder vollkommen unbegründet (hoffe ich!). Aber ich ziehe es in Erwägung.
     
  14. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Wie kommst du denn darauf? Du hast ihm ja nicht literweise Wasser eingeflößt, sondern nur verdünntes Futter. Ich würde ihn jedenfalls weiter füttern und selbstverständlich mit allen Tricks versuchen, dass er selbständig frisst. Und seine Darmflora muss dringend ordentlich aufgebaut werden und sein Verdauungssystem geschont. Evtl. püriertes oder ganz klein geschnittenes gekochtes Hühnerfleisch mitsamt der Brühe und Probiotika wären da optimal. Das Fleisch gibt auch richtig viel Energie... Aber im Grunde zählt wirklich nur, dass er frisst - und es auch behält! Vitamine spritzen lassen würde ich nur, wenn der TA sagt, dass das dringend nötig ist.

    Als ich das von den Katzenklosteinen gelesen habe, dachte ich auch sofort an eine Anämie und die von dir beschriebenen blassen Schleimhäute können leider auch ein Indiz dafür sein. Ich drück ganz fest die Daumen, dass es keine (oder zumindest keine schlimme) Anämie ist! Bagheera schreit echt bei allem "HIER", oder?
     
  15. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Auf jeden Fall
     
  16. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Eine beginnende Anämie zeigte er während der OP und es wurde entsprechend darauf reagiert. Vielleicht sollte ich das mal besser zusätzlich erwähnen heute.
     
  17. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Guten Morgen,

    bei Werten u200 treten eigentlich keine Ketone mehr auf.

    Ja, wenn er nicht genug frisst, kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Deshalb gibt es auch das Päppelfutter beim TA. Da sind die wichtigsten Vitamine und Mineralien enthalten und er braucht nicht so viel davon.

    Wenn er helle Schleimhäute hat, hoffen wir mal, dass er keine beginnende Anämie hat.

    Hast du die Kaustange ganz klein gemacht?

    :up:, dass er nicht mehr erbricht auch wenn es kein cerenia gibt, die Nachkontrolle der Wunden positiv ist und er vielleicht heute schon mit Fressen anfängt. Das kann bei Katzen, die länger nicht selbstständig gefressen haben, schon etwas länger dauern.

    Kannst du ihm das Futter etwas erhöht hinstellen? Dann braucht er nicht so tief runter und drückt sich nicht den Magen. Vielleicht hilft das auch etwas.
     
  18. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Guten Morgen zusammen,
    heute ist TA Termin mit Bagheera zur letzten Nachkontrolle der Nähte.

    Gestern Nacht habe ich nun doch Cerenia gespritzt, da es eigentlich Zeit zum Spritzen war, er aber nicht gefressen hat und so niedrig war.
    Heute Morgen hat er dann die Kaustange die ich ihm für die Nach hin gelegt hatte etwas angeknabbert. Auch hat er die Soße vom Katzenfutter geschleckt das ich ihm gegeben habe. (ungeeignetes Futter aber besser als nix)
    Er wirkt heute etwas fitter als gestern.

    Nun habe ich folgende Herausforderung: wirklich fressen tut er ja noch nicht. Da kann ich ihn ja nicht spritzen bei nem niedrigen BZ. Bestimmt steigen die Ketone wegen dem Insulinmangel.
    Aber: Ich muss aufhören ihm Flüssignahrung mit Wasser zu geben. Ich glaube ich habe ihn damit "ausgeschwemmt". Ich lasse Bagheera heute eine Spritze mit sämtlichen Vitaminen geben und schaue das ich seine Mineralien wieder herstelle. Er muss anfangen selbstständig zu fressen.
    Den Verdacht habe ich bekommen als ich gestern gesehen habe wie er die Steine in seinem Katzenklo ableckt bzw in den Mund nimmt!
    Auch zuvor war mir beim füttern aufgefallen, dass sein Gaumen sehr hell/bleich ist.
    Allein deswegen könnte er wenig Appetit haben und so müde wirken.

    Schade, aber ich vermute, dass ich mir heute einen Vorrat an Cerenia Spritzen mitnehmen muss. Ich hoffe er gibt mir das nochmal mit...
    Aber Bagheera soll endlich merken dass er wieder schmerzfrei und ohne Erbrechen fressen kann.
     
  19. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Wenn er fressen will, sich aber wegdreht, dann ist das meist ein Zeichen von Übelkeit.

    Eventuell verbindet er NaFu mit Schmerzen, weil er vor der OP-Probleme damit hatte.
    Die Kaustangen sind zwar fettig, aber auch weich. Das dürfte dann nicht so stark auf die Fäden "drücken". Wenn er die nimmt, würde ich auch ein paar Brocken TroFu anbieten. Vielleicht ist es ja möglich das TroFu zu mörsern. Wenn er das annimmt, kannst du es mit etwas Wasser breiig machen. Dann kann er es aufschlecken.

    Versuchen muss man alles.
     
  20. Nini_Baghee

    Nini_Baghee Benutzer

    Meint ihr echt das ist ok? Ich bin ja sehr in Versuchung ihm TroFu zu geben.
    Aber die TA meinte er darf 10 Tage nichts Festes fressen, vor allem kein TroFu damit die Nähte nicht aufgehen oder etwas in der Wunde stecken bleibt.

    Gerade hat er ein paar Mini Stücke von dem ausgekochtem Hühnerfleisch gegessen. Jetzt dürfte aber auch das Novalgin wirken.

    Das aller wichtigste um es hervorzuheben: Er lehnt Futter nicht grundsätzlich ab. Er zeigt Interesse und will eigentlich. Aber dann dreht er sich doch wieder weg,

    Gerade habe ich ihm KH reiches Futter per Spritze gegeben. Die Premiere Sorte die er am meißten mag (mit Kabeljau) hat er abgeleckt aber das große Stück dann nicht in den Mund genommen. Also irgendwie will er ja....

    Schmerzen wären okay weil das würde man ja in den Griff bekommen, Entweder es klingt in ein paar Tagen ab oder wir müssen nochmal ein paar tage AB drücken.
    Aber Übelkeit wäre schlimm, weil ich die Ursache nicht kenne. Probleme mit der BSD kann man ja noch nicht ganz ausschließen. Das wäre echt ein Problem das man nicht wirklich gezielt angehen könnte.

    Gerade zeigt er aber keine Zeichen von Übelkeit. Das ist aber noch zu früh das jetzt komplett auszuschließen.

    Langsam werde ich echt ungeduldig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2021

Diese Seite empfehlen