Homöopathie zur Unterstützung

Ramona-Winni

Benutzer
Hallo zusammen
bei meinem Winni würde vor 4 Wochen Diabetes festgestellt. Er bekommt 2 mal 0,6 IE Pro Zinc.
Schon bei anderen Erkrankungen der Katzen wie z.B Niereninsuffizienz, Blasenentzündung etc. hab ich mit Homöopathie sehr gute Erfahrungen gemacht. Der Heilpraktiker und Apotheker meines Vertrauens hat mir für Winni's Diabetes Acidum phosphoricum D12 3 mal tägl. 2 Globuli, empfohlen um die Bauchspeicheldrüse zu unterstützen.
Hat jemand von euch schon Erfahrung damit oder auch mit anderer Homöopathie
 

Tanja H

Benutzer
Für die BSD hier wurde mir MuRen https://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/mu-ren.html empfohlen. Bin mir nicht sicher, aber könnte von @Kristiana gewesen sein. Julie frißt es allerdings nicht. Was die Klassische Homöopathie angeht, würde ich ausschließlich mit einem Heilpraktiker zusammen arbeiten, denn da muß man das Tier als Ganzes betrachten und nicht nur eine Erkrankung. Was die Produkte von Heel angeht, kannst Du dort auch anrufen und Dich von einem Tierarzt kostenlos beraten lassen. Diese Produkte sind meines Erachtens sehr gut, ich habe aber nur Erfahrung mit Zeel und mit Traumeel.
 

Ramona-Winni

Benutzer
Mu Ren ist für Bauchspeicheldrüsenentzündung. Die ist aber bei Winni laut Blutwerte, ausgeschlossen
die Klassische Homöopathie angeht, würde ich ausschließlich mit einem Heilpraktiker zusammen arbeiten, denn da muß man das Tier als Ganzes betrachten und nicht nur eine Erkrankung. Was die Produkte von Heel angeht, kannst Du dort auch anrufen und Dich von einem Tierarzt kostenlos beraten lassen. Diese Produkte sind meines Erachtens sehr gut, ich habe aber nur Erfahrung mit Zeel und mit Traumeel.
Vielen Dank für die Info
 
Oben