Hanna's Kasimir - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Kasimir2012, 29. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Was meinst du damit?
    Falls du meinst, dass noch mehr Futter den BZ noch weiter hochtreibt, ist das nicht der richtige Ansatz. Denn man richtet sich mit dem Insulin nach der Futtermenge und nicht umgekehrt. Und bei solch hohen BZ-Werten at Kasi natürlich extrem Hunger, da ihm die Glukose in den Zellen fehlt. Bitte füttert ihm mehr, wenn er so hungrig ist.

    Es ist wirklich schwierig mit der BZ- Einstelleung, weil der Kater so starke Schwankungen hat.:cuddle:
    Könnt ihr denn die Urinuntersuchung zügig angehen, damit dem Wechsel des Insulins nichts mehr im Wege steht?
     
  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Muss es auch nicht. Katzen sind Meister im Verstecken von Krankheiten. Ich würde auch unbedingt den Urin per Sedimentuntersuchung checken lassen und die Zähne von einem versierten Zahntierarzt, der ein Dentalröntgengerät hat.
    Wenn da alles in Ordnung ist, kann man einen Insulinwechsel versuchen.
     
  3. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hast du im geriatrischen Profil auch den SDMA wert stehen?

    Wenn ja wie liegt der?

    Ich weis, ist eigentlich ein nieren früherkennungsmarker, aber bei 2 meiner Katzen lag der die letzte Zeit immer über der Referenz,

    Hatte gelesen das dieser Marker auch auf eine Entzündung im Körper hindeuten kann...

    Nachdem beide beim dentalröntgen wegen FORL waren und die Zähne bzw. Entzündungen beseitigt wurden, ist der SDMA Wert Wieder deutlich gesunken und in der Norm...

    Du hast zwar geschrieben das deine Tierörztin die Zähne angeschaut hat, aber ich konnte nicht herauslesen ob diese auch dental unter Narkose geröngt wurden...

    Ich weis nicht wie fit du im Thema FORL bist, aber man sieht es von außen sehr oft nicht da der Prozess an der Zahnwurzel beginnt... bis es wenn überhaupt irgendwann sichtbar ist, waren das schon längere Zeit deutliche Schmerzen...

    Mein Kater wurd mehrfach die Zähne in Narkose gereinigt... alle immer tadellos...
    auch dieser Zahn... doch leider war genau dieser Zahn unter der Oberfläche so massiv kaputt das der Zshn-TÄ nach dem entfernen direkt dir Nasenwand sehen konnte... das dentalröntgen habe ich auf eigenen Wunsch veranlasst, es gab keine direkten Anzeichen... laut Haustierarzt war sein Gebiss in Ordnung...

    Im Nachhinein fällt mir ein das ich im letzten Jahr beim Tierarzt war weil dieses Auge darüber mehrfach getränt hat, jedoch keine Entzündung vorlag... laut TÄ ist der tränenkanal zu, nach Probe mit Kontrastmittel, heute denke ich das da damals schon das Problem am Zshn bestand und es damit zusammenhing..

    Kein Tä hat mich über FORL damals informiert...
    Ich will dir keine Angst machen, nur beschreiben das ein Blick ins Mäulchen leider nicht genügt...

    Sehr sehr viele Katzen haben diese Erkrankung, fressen aber oft ganz normal und zeigen es nicht an...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2019
  4. yvonne

    yvonne Benutzer

  5. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Bei der Blutunersuchung im Dezember waren die Werte der BSD in Ordnung und bei der vorher (im September) hatten wir das extra nochmal nachtesten lassen, aber da lag auch keine Pankreatitis vor. Welcher Wert war bei Mira denn 15,6?
    Dake, ich hoffe es auch sehr...!!
     
  6. yvonne

    yvonne Benutzer

    Schnurren muss nicht immer Wohlbefinden ausdrücken, schnurren kann auch ein Anzeichen für schmerzen/Unwohlsein sein.

    Mira liegt auch bei mir auf der Couch und schnurrte, trotzdem ging es ihr nicht gut...

    Wann hattet ihr den die BSD kontrolliert?
    Eine Entzündung kann ja schnell entstehen...
    Mira hatte auch einen Wert von 15.6 und beim Ultraschall war die BSD völlig unauffällig

    Ich drücke feste die Daumen das ihr das bald in den Griff bekommt :-)
     
  7. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Es gibt gar keine Anzeichen. Er schnurrt, liegt gemütlich neben uns und ist wie immer. Den Urin hatten wir am Anfang schonmal checken lassen, aber ich glaube nicht explizit auf einen HWI. Das werden wir schnellstmöglich nachholen.
    Eine Pankreatitis wurde ausgeschlossen. Und beim Ultraschall war ja auch nichts weiter auffällig, es sah alles gut aus.
    Also lassen wir erstmal den Urin testen und schauen dann wie es weitergeht. :dontknow:
     
  8. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das ist aber ein übler Anstieg. :oops2:
    Könnte es einen Grund geben wie Schmerzen? Gibt es irgendwelche Anzeichen?
    Wolltest Du nicht noch den Urin checken lassen, ob ein HWI vorliegt?
    Evt. auch den specfPL und ein Bauch-US.
    Parallel dazu kannst Du es natürlich auch mit Levemir versuchen. Wenn er aber einen HWI oder was anderes haben sollte, wird es mit Levemir auch nicht besser.
     
  9. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Hi zusammen, wir haben ein Problem. Schaut euch mal Kasis Werte von heute an! Kurzversion: heute morgen 97 - da war ich sehr zufrieden mit. Haben 2,5 Einheiten gespritzt. Danach gingen die Werte immer weiter nach oben- gerade eben hatte er über 500 (!!!), das Messgerät konnte den genauen Wert gar nicht mehr anzeigen. Es war zwar noch eine Stunde vor Spritz-Zeit, abrr mein Mann hat ihm direkt 2,75 Einheiten gespritzt. Man hat Kasimir wieder mal überhaupt nichts angemerkt! Er will gerne fressen - aber so oder so wäre das doch jetzt kontraproduktiv, oder?
    Was sagt ihr, wie solle wir weiter vorgehen? Wechseln zu Levemir? Oder noch bei Lantus bleiben? Wir kommen damit ja leider gar nicht in einen annehmbaren Bereich...
     
  10. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Hallo zusammen,

    wir haben gestern Abend wieder auf 2,5 Einheiten erhöht, da die Werte durchgehend zu hoch waren. Der Wert heute morgen war dann noch höher. Nun werde ich gleich messen und mal sehen woie es sich entwickelt!
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Sehe ich auch so. Die Werte sind leider wieder recht hoch.
     
  12. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Wenn der BZ heute nicht wesentlich besser ist, würde ich wieder auf 2,5IE erhöhen.
     
  13. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Hi, also heute bin ich nicht so zufrieden mit seinen Werten (siehe Tabelle). Aber man soll ja auch nicht ständig die Dosis ändern, wir sehen erstmal weiter wie es morgen ist und können dann ja immer noch wieder hochgehen.
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Alles klar. Passt. 96 hätte wohl auch gereicht.
    Schaun wir mal wie es weitergeht.
    Es bleibt wohl spannend mit Kasi.
     
  15. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Nun hat mein Mann bei 127 gespritzt mit 2,25
     
  16. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Ich bin leider bei der Arbeit, habe die Messwerte nicht vorliegen, habe jetzt nur die letzten von meinem Mann.
    Das müssten jetzt knapp 2 Stunden sein, mein Mann misst gleich nochmal!

    Jetzt sind es 96! Reduzieren oder bei 2,25 bleiben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2019
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Kannst Du die Tabelle aktualisieren?
    Wie lange ist seit dem Futter vergangen?
     
  18. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    hallo zusammen,

    wir sind nun gestern Abend auf 2,25 Einheiten runtergegangen. Danach hatte er erstmal nur Werte über 200 - bis wir ihn vorhin spritzen wollten, da hatte er plötzlich 74. Da hat er erstmal was zu fressen bekommen, ist jetzt aber auch erst bei 80. Sollen wir also wieder reduzieren oder nochmal mit 2,25 spritzen oder noch warten?
     
  19. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Alles klar, machen wir. Ja, das wäre ja super. Wir schauen mal!
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ja, bitte heute Abend dann erneut reduzieren. Vielleicht marschiert Kasi's BZ jetzt ja doch ganz gut abwärts. Manche machen es eben nicht schön und gleichmäßig nach Lehrbuch. Warum auch immer.
     

Diese Seite empfehlen