Christiane's Herr Artig mit Lantus

Futschi

Benutzer
Also denkst du ich sollte weiterhin mit 1 einsteigen? Ja aber ich habe keine andere Wahl wenn ich ihm helfen will. Ich arbeite in der Frühschicht mein Freund in der Spätschicht. Wir schon durchmessen. Es geht mir darum, das best mögliche für ihn zu tun und wenn das eben Nachts aufstehen heißt, dann müssen wir jetzt erstmal dadurch. Sie sagte mir, das mit den Ketonen wäre bei 400 keine Gefahr? Da seine Werte ja jetzt besser sind und er vorher höher war. Ich habe angst ihn nicht zu spritzen und das falsche zu tun ich hab aber auch angst ihm zu viel oder zu wenig zu spritzen. Dann werde ich mit 1 anfangen und schauen wie es sich entwickelt.
 

Toptiger

Benutzer
Hallo, ich bin so eine Mitleserin und merke wirklich, wie die Tierklinik dich total ins Ungewisse gestürzt hat. Wie dumm von denen.
Es ist soviel Neues, was auf dich einströmt und möchte auch ein wenig helfen, da ich inzwischen auch viel Erfahrung habe.

So ganz kurz mal paar Zusatztipps, damit du ruhiger wirst, ich hoffe, ihr seid alle damit einverstanden Simone, Silke und Petra.

Wichtig die Reihenfolge: Blutzucker messen, füttern und dann spritzen
Vorher sollte Herr Artig mindestens 2-3 Stunden nichts gefressen haben!

Gib ihm, solange er hohen Blutzucker hat, immer Insulin. Wenn er kein Insulin bekommt, dann ist es wahrscheinlicher, dass er Ketone entwickelt und dann kann es sehr ernst um ihn werden.
Aber wenn du morgen ein Ketonmessgerät oder zumindest Ketonmessstreifen kaufst, dann kannst du dies gut überwachen. Ich empfehle Freestyle Precision

Fressen darf er alles (außer Trofu) wo kein Zucker, kein Getreide, keine Getreidenebenerzeugnisse, keine Kartoffeln, drin sind. Es gibt auch günstige Futtersorten
aus den Supermärkten, natürlich sind gute Qualitäten mit hohem Fleischanteil oder Fischanteil um einiges besser. Das können Beutel, Dosen, Schälchen oder gerne Barf sein.

Glaube bitte unseren Profis Silke, Petra und Simone. Die haben 100x mehr Ahnung als die meisten Tierärzte, ganz sicher bei Katzendiabetes, vertraue ihnen bitte.
 

SilkeM

Benutzer
Du hattest doch schon 1,5 IE gespritzt oder? Da war die Reduktion sowieso völlig falsch. Er hatte doch nie Werte unter 400 oder? Da würde ich mind. mit 1,5 weitermachen. Alles andere ist nicht zielführend.
Ketone können bei Werten über 200 entstehen. Das sind auch Werte, die auf Dauer die Organe schädigen. Da man mit Can aber gar nicht Werte dauerhaft unter 200 erreichen kann, ist Can eben völlig ungeeignet. Deshalb musst Du so schnell wie es geht ein anderes Insulin besorgen.
 

simone_monkie

Benutzer
Du hattest doch schon 1,5 gegeben. Damit war er ja nicht zu itef. Und wenn du sowieso die Nacht durchmachst, wirst du sehen, dass die 1,5 nicht zu viel sind.

Und Ketone sind bei dauerhaften Werten Ü200 immer ein Thema. Manch eine Katze neigt dazu, andere nicht. Bei Herrn Artig wäre ich aber extrem wachsam, da er anscheinend schon eine DKA hatte.
 

SilkeM

Benutzer
Du musst nicht die ganze Nacht messen. Wenn Du noch einen Zwischenwert nimmst z.B vor dem Schlafen ist das prima. Und schlaf ist wichtig auch für die nächsten Wochen, denn so lange kanm eine gute Einstellung brauchen.
Viel wichtiger sind jetzt, dass Du das richtige Futter und anderes Insulin und was um Ketone zu messen besorgst.
Und bitte lass Dich nicht auf Einstellungstipps von der TÄ ein. Die haben oft wenig Ahnung davon.
Achja, und gib dem Kater recht viel Flüssigkeit zu trinken unters Futter oder mit verdünnter zuckerfreier Katzenmilch oder anderen Milchprodukten wenn er die verträgt. Das schwemmt etwaige Ketone aus.
 
Oben