Christiane's Herr Artig mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Sarah feat. Sally, 19. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo,
    wieso sollst Du mit 0,5 weitermachen, wenn er mit 1,0 oder 1,5 zu hohen Werte hatte? Sollen die Werte wieder weiter auf über 400 oder 500 steigen? Das ist echt Mumpitz und wie Petra schon schrieb ist die Startdosis 0,25 je kg Katze. Bitte bestehe unbedingt auf einem anderen Insulin. TÄ stellen oft viiiiiiel zu vorsichtig und ein und raten deshalb zu viel zu geringen Dosen und dann bleiben die Katzen auf hohen Werten sitzen und die Organe werden geschädigt. Es ist Dein Tier und Du musst entscheiden was gut ist. Denn wenn Deine Katze wegen Ketoazidose verstirbt, dann wird der TA traurig gucken und zum nächsten Fall übergehen. Und wenn Deine Katze lange hohen Werte hat und später dann deshalb alle möglichen Erkrankungen bekommen, dann verdient der TA dran, weil er das Tier erneut behandeln kann. Ich unterstelle keinem TA das absichtlich zu tun, aber es ist die Realität.
    Der leicht tiefere Wert heute morgen kann damit zusammenhängen, dass er seit gestern abend nur diabetikergeeignetes Futter (Hühnchen) von Dir bekommen hat. Das hat in jedem Fall Einfluß. Es kann aber auch eine normale Schwankung sein. Trotzdem braucht Hr. Artig ausreichend Insulin.
    Du kannst jetzt der TÄ glauben und die Einstellung mit Insulin anvertrauen, die ab und an mal eine Diabeteskatze sieht oder uns, die wir täglich mehrere Diabeteskatzen zur Einstellung beraten. Entscheiden musst Du Dich, denn Du wirst grundsätzlich unterschiedliche Ratschläge von der TÄ oder von uns erhalten. Überlege aber einmal wer mehr Erfahrung mit dem Thema hat?
    Und Erfahrung ist der entscheidende Aspekt im Bereich zur Einstellung mit Insulin.
     
  2. Futschi

    Futschi Benutzer

    Guten Morgen, meine Tierärztin hat die Blutergebnisse gesehen und mir geraten, mit 0,5 zu testen. Hatte diese direkt von der TK dorthin faxen lassen. Wir besprechen das aber nochmal persönlich. Sein Wert ist noch zu hoch aber im Moment hat mein Freund gemessen und er liegt bei 386 mit Insulin. Über Nacht war er immer zwischen 300-400er Bereich. Habe gestern Abend um 20 Uhr wieder angefangen. Man sagte mir, dies wären die perfekten Zeiten. Wir werden auch einen Insulinwechsel besprechen. Und vielen dank ich werde mir das alles nachher sofort angucken. Lg
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Christiane,

    hab dir diverse Links gepostet, auch zu dem Ketonmessgerät. Bitte schau dir so was immer an, auch wenn das nun unheimlich viel auf einmal ist, aber es ist auch Hintergrundwissen für dich.

    Bitte lies auch hier nach:
    Basics & Mehr
    Das seht alles zu Messgeräten, Futter, Hometesting, zu hohen Werten, Ketoazidose usw.
    Eben alles, was man wissen sollte, wenn die Katze Diabetes hat.

    Das Einstellungsprotokoll für Lantus und Levemir bitte vergessen. Gilt nicht für Caninsulin und Prozinc.

    Dein Kater braucht Insulin, da beißt die Maus keinen Faden ab.
    Wenn du den Link über Ketone gelesen hättest ;), wüsstest du, dass die Tierärztin Unsinn darüber erzählt hat.
    Kannst in meine Tabelle schauen (2008), da hatte Schorschi auch Ketone, u.a. weil er zu wenig und das falsche (Caninsulin)Insulin bekommen hat.
    Die Startdosis jedes Insulins für Katzen wird berechnet: 0,25IE x kg Körpergewicht. Bei sehr hohen Werten kann man auch mit 0,5IE pro kg starten.
    Bei Herrn Artig sind das 5kg; ergibt 1,25IE bzw bei hohen Werten und Ketonen sogar 2,5IE.
    Du hattest schon 1,5IE gegeben, da waren die Werte weiterhin hoch und nicht zu tief! Warum soll das also zu viel sein?

    Und das ist die Startdosis, die in der Regel nie ausreicht. Man erhöht dann schrittweise weiter bis man gute Werte erzielt.

    Ich würde an deiner Stelle zu deiner anderen Tierärztin gehen. Die Tierklinik verwirrt dich nur weiter!
    Was du hier schilderst, sieht nicht nach Fachgebiet Diabetes aus.

    Lass dir unbedingt ProZinc geben, das wirkt länger als Caninsulin.
     
  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du schadest ihm am meisten wenn Du ihm nicht ausreichend Insulin zuführst.
    600 ist verdammt hoch, aber 450 ist auch verdammt hoch.
    Wir wissen nicht genau was der Grund für seinen Zusammenbruch war. Es kann der hohe Zucker in Kombi mit Schmerzen, einer Entzündung gewesen sein. Du weisst ja nicht welche Werte er vorher schon hatte und ob und wenn ja wie viel Ketone er hatte und vielleicht war er dehydriert und hatte dann auch "nur" einen Kreislaufzusammenbruch. In Kombi mit einer Entzündung entstehen oft Ketone. Vielleicht hat auch das AB einiges geholfen.
    Das ist jetzt aus der Ferne im Nachhinein ohne weitere detaillierte Untersuchungsergebnisse zu kennen schwierig und reine Spekulation.
    Bitte verstehe aber, dass die Werte nur mit ausreichend Fremdinsulin wieder normal werden können. Bei Zuckerwerten in diesen Regionen gibt es kein Zögern und keine Diskussion, dass er kein Insulin bräuchte. Du schadest ihm wenn Du keines oder zu wenig gibst. Das lässt sich nicht wegdiskutieren. Auch wenn es ihm momentan ganz gut geht, kann das aber auch schnell wieder kippen, vor allem wenn Ketone entstehen.
    Und es gibt auch nicht eine richtige Dosis, sondern die Dosis wird anfangs ca. alle 2-3 Tage erhöht so lange bis die Werte zwischen 50 und 120 liegen mit Lantus oder Levemir. Eine gesunde Katze hat Werte um die 70. Alles über 200 ist schädlich. Bei Prozinc muss man etwas vorsichtiger einstellen. Mit Can gelingt das gar nicht.
    Nur wenn man zu tiefe Werte misst (u50)
    wird reduziert. Nicht bei einem Wert unter 400 oder 300. Da wird erhöht.
    Es gibt eine jeweils richtige Dosis für die Situation und die Katze und an die tastet man sich von unten heran und zwar so zügig wie möglich.
    So lange die Dosis nicht passt gibt es Schwankungen. Das ist normal. Oft erhöht sich auch der BZ kurz, wenn man die Dosis erhöht. Auch das ist normal und es pendelt sich wieder ein. Das ist oft sehr verwirrend für Anfänger. Deshalb ist es wichtig, dass Du uns vertraust und eine Tabelle erstellst und verlinkst, damit wir alle nötigen Infos haben, um Dich bei der Einstellung zu beraten. Da helfen wir Dir dabei, denn das ist für Anfänger echt zu kompliziert zu verstehen.
    Trotzdem ist es wichtig, dass Du Dich selbst damit befasst und Dich um Infobereich hier einliest, um verstehen zu lernen. Besonders das Einstellungsprotokoll ist total wichtig zu kennen.
    Wir werden Dir hier niemals Tipps geben, die Deiner Katze schaden. Wir haben hier schon hunderten Katzenbesitzern geholfen. Darunter vielen, die von den TÄ als nicht einstellbar schon aufgegeben waren, z.B.weil sie wie Irmis Roger Akromegalie haben.
    Das ist jetzt alles viel und verwirrend, ich weiss. Mir ging es vor über 4 Jahren genauso und ich dachte mir platzt der Kopf. Dann fand ich dieses Forum hier und alles hat bald prima funktioniert.
    Das kriegst Du auch hin und wir helfen Dir. Versprochen.
     
  5. Futschi

    Futschi Benutzer

    Ok. Dann überwache ich ihn jetzt streng, höre mir morgen nochmal die Ärztin an und gehe dann vielleicht doch auf 1,5 hoch. Aber da war sein Zucker bei 600 und ich bekomme Panik das er dann wieder ins Koma fällt. Aber wie kann es denn sein, das er mit einem Wert von 470 fast im Koma lag und mit 600 total fit ist? Und mal angenommen, meine Vertrauenstierärztin stellt fest das die Klinik wirklich mist gemacht hat, schade ich ihm dann nicht mit Insulin wenn er es nicht benötigen würde. Es hat nichts damit zu tun, das ich Wunschdenken habe sondern damit, das ich Angst habe ihm noch mehr zu schaden. Wir würden das hinbekommen aber dafür muss ich ja erstmal die richtige Dosis kennen. Wie merke ich, wann ich die richtige Dosis habe? Man muss ja eine Dosis über mehrere Tage geben, um sicher zu sein, das es der richtige gist. Am Anfang schwankt es ja. Und das hab ich die ganze Zeit in meinem Kopf. Gebe ich ihn Insulin geht der Wert hoch, bekommt er keins geht der Wert runter und er ist aber in beiden Situationen top fit. Aber ich weiß, das kann auch täuschen. Und das macht mir Angst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2018
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du musst nicht die ganze Nacht messen. Wenn Du noch einen Zwischenwert nimmst z.B vor dem Schlafen ist das prima. Und schlaf ist wichtig auch für die nächsten Wochen, denn so lange kanm eine gute Einstellung brauchen.
    Viel wichtiger sind jetzt, dass Du das richtige Futter und anderes Insulin und was um Ketone zu messen besorgst.
    Und bitte lass Dich nicht auf Einstellungstipps von der TÄ ein. Die haben oft wenig Ahnung davon.
    Achja, und gib dem Kater recht viel Flüssigkeit zu trinken unters Futter oder mit verdünnter zuckerfreier Katzenmilch oder anderen Milchprodukten wenn er die verträgt. Das schwemmt etwaige Ketone aus.
     
  7. Futschi

    Futschi Benutzer

    Ja aber bei 1,5 sagte mir die Ärztin sie hätte ihn verwechselt. Und das sein hoher Wert trotz Insulin bei 600 liegt, liegt daran das es dann zu viel Insulin ist. Ich solle ihm 1 geben
     
  8. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Du hattest doch schon 1,5 gegeben. Damit war er ja nicht zu itef. Und wenn du sowieso die Nacht durchmachst, wirst du sehen, dass die 1,5 nicht zu viel sind.

    Und Ketone sind bei dauerhaften Werten Ü200 immer ein Thema. Manch eine Katze neigt dazu, andere nicht. Bei Herrn Artig wäre ich aber extrem wachsam, da er anscheinend schon eine DKA hatte.
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du hattest doch schon 1,5 IE gespritzt oder? Da war die Reduktion sowieso völlig falsch. Er hatte doch nie Werte unter 400 oder? Da würde ich mind. mit 1,5 weitermachen. Alles andere ist nicht zielführend.
    Ketone können bei Werten über 200 entstehen. Das sind auch Werte, die auf Dauer die Organe schädigen. Da man mit Can aber gar nicht Werte dauerhaft unter 200 erreichen kann, ist Can eben völlig ungeeignet. Deshalb musst Du so schnell wie es geht ein anderes Insulin besorgen.
     
  10. Toptiger

    Toptiger Benutzer

    Hallo, ich bin so eine Mitleserin und merke wirklich, wie die Tierklinik dich total ins Ungewisse gestürzt hat. Wie dumm von denen.
    Es ist soviel Neues, was auf dich einströmt und möchte auch ein wenig helfen, da ich inzwischen auch viel Erfahrung habe.

    So ganz kurz mal paar Zusatztipps, damit du ruhiger wirst, ich hoffe, ihr seid alle damit einverstanden Simone, Silke und Petra.

    Wichtig die Reihenfolge: Blutzucker messen, füttern und dann spritzen
    Vorher sollte Herr Artig mindestens 2-3 Stunden nichts gefressen haben!

    Gib ihm, solange er hohen Blutzucker hat, immer Insulin. Wenn er kein Insulin bekommt, dann ist es wahrscheinlicher, dass er Ketone entwickelt und dann kann es sehr ernst um ihn werden.
    Aber wenn du morgen ein Ketonmessgerät oder zumindest Ketonmessstreifen kaufst, dann kannst du dies gut überwachen. Ich empfehle Freestyle Precision

    Fressen darf er alles (außer Trofu) wo kein Zucker, kein Getreide, keine Getreidenebenerzeugnisse, keine Kartoffeln, drin sind. Es gibt auch günstige Futtersorten
    aus den Supermärkten, natürlich sind gute Qualitäten mit hohem Fleischanteil oder Fischanteil um einiges besser. Das können Beutel, Dosen, Schälchen oder gerne Barf sein.

    Glaube bitte unseren Profis Silke, Petra und Simone. Die haben 100x mehr Ahnung als die meisten Tierärzte, ganz sicher bei Katzendiabetes, vertraue ihnen bitte.
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich würde leicht erhöhen von 1 auf 1,25 oder 1,5.
    Die Werte sind zu hoch und müssen runter. Warum dann noch weniger geben? Das ist Unsinn und gefährlich.
     
  12. Futschi

    Futschi Benutzer

    Er ist jetzt bei 443. Nach dem essen. Ohne insulin. Ich gebe ihm aber jetzt etwas.
     
  13. Futschi

    Futschi Benutzer

    Also denkst du ich sollte weiterhin mit 1 einsteigen? Ja aber ich habe keine andere Wahl wenn ich ihm helfen will. Ich arbeite in der Frühschicht mein Freund in der Spätschicht. Wir schon durchmessen. Es geht mir darum, das best mögliche für ihn zu tun und wenn das eben Nachts aufstehen heißt, dann müssen wir jetzt erstmal dadurch. Sie sagte mir, das mit den Ketonen wäre bei 400 keine Gefahr? Da seine Werte ja jetzt besser sind und er vorher höher war. Ich habe angst ihn nicht zu spritzen und das falsche zu tun ich hab aber auch angst ihm zu viel oder zu wenig zu spritzen. Dann werde ich mit 1 anfangen und schauen wie es sich entwickelt.
     
  14. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Das Hills ist leider nicht geeignet.
    Auf 0,5 zu gehen, halte ich für falsch. Du wirst es auch an den Werten sehen. Nur bitte nicht lange rumexperimentieren. Da Herr Artigs Zustand schon kritisch war, kann es jederzeit wieder kippen.

    Heute Abend und die Nacht durch messen?:oops2: Du musst doch auch schlafen.
     
  15. Futschi

    Futschi Benutzer

    Meine TÄ will ihn jetzt morgen nochmal sehen weil sie es auch komisch findet. Sie sagte, ich solle mit 0,5 anfangen und ihn dann streng überwachen. Sie sagt mir jedes mal einen anderen wert wenn ich sie frage :/ liebe Silke, ich habe mir mal deine Tabelle selber erstellt. Und werde ab 20 uhr alle 3 Stunden messen. Hoffen wir mal das alles gut wird. Sie meinte bei 400 könne man ganz knapp noch eine Einheit spritzen müsste aber sehr aufpassen das er nicht unterzuckert.. deswegen solle ich mit 0,5 ansetzen. Könnt ihr mir Messgeräte für den Ketonwert empfehlen?
     
  16. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Ok, die Spritzen sind Insulinspritzen:finished:. Dann sind es auch 1,5Einheiten, die du gibst.
     
  17. Futschi

    Futschi Benutzer

    Das hills description diet m/d diabetis management. Ich koche ihm jetzt gerade mal Hähnchen. Nochmal vielen vielen Dank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2018
  18. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Welche Sorten Nafu hast Du denn da? Welche Inhaltsstoffe stehen denn drauf?
    Klaro kannst Du auch mal nur Hähnchen geben, so lange es nur mal gelegentlich ist. Für dauerhaft fehlen halt die Zusatzstoffe.
    Hohe Werte sind gefährlich weshalb man das gut überwachen muss und möglichst schnell nach unten bringen sollte.
    Vergiss die Klinik, die haben keine Ahnung. Wir helfen Dir gerne bei der Einstellung mit Insulin und allem. Dafür gibt es dieses Forum.
    Besorge Dir die Ergebnisse von der TK und anderes Insulin bei einem anderen TA.
    Ich würde bei den hohen Werten auch auf 1,5 erhöhen.
    Anfangs ist jeder mit der Diagnose überfordert. Lies Dich hier im Forum im Infobereich gut ein. Beim Rest helfen wir Dir. Du kannst Dich immer hier melden. Oft ist jemand online, der Dir direkt helfen kann.
     
  19. Futschi

    Futschi Benutzer

    Also die Spritze sieht aus, wie die oben abgebildete. Sorry, es steht ein IU auf der anderen Seite der Spritze. Es sieht aus wie bei eknem Messbecher in 5er Schritten und in kleineren Unterschritten. Es passen 40 rein.
     
  20. Futschi

    Futschi Benutzer

    Also mehr als die Menge, die er sonst bekommen würde? Aufgrund der vergangenen Geschichte und Schwäche? Ich hab Angst was falsch zu machen.
     

Diese Seite empfehlen