Caro's Zorro nun mit Levemir

Abunai

Benutzer
Tut mir leid für Zorro, aber derzeit sieht es eher schlecht aus für Rohfütterung.
Ja das sehe ich leider auch so.
aber bei weit ü300 und dem offensichtlichen Unwohlsein, würde ich da nicht länger testen.
Jap, er ist immerhin von dem pürierten nicht stark hochgeschossen. Aber auch nicht von den Werten runtergekommen.

bei diesen Werten würde ich auf Dose zurückgehen
Ich teste gleich mal Huhn das habe ich noch Sortenrein da. Ich habe so das gefühl, das es fast egal ist welche Fleisch/Fischsorte er bekommt und es eher Tagesform ist.
Wir bleiben jetzt bis zur OP definitiv bei Dose und mischen evtl. für den Geschmack 5-10g unter.

Wenn er so unglaublich hohe Werte hat, darf ich seinem Heißhunger dann nachgeben? Eigentlich ja schlecht bei dem hohen BZ, das treibt ihn ja noch weiter hoch, andererseits kann ich sein gebettel dann auch verstehen.

Er ist grade endlich aufgestanden und aus der Kiste gekommen. Jetzt tigert er ne Runde durch den Garten. Wenn er wiederkommt spritze ich direkt um ca. 17:30
 

Abunai

Benutzer
würde ich machen:nice:
Ok schaue ich dann, wenn er wieder so verzweifelt ist gebe ich ihm etwas extra.

Der Pre grade irritiert mich etwas, von +9 345 auf Pre 328. Ich habe das jetzt mal als gleichbleibend gedeutet. Ich denke das ist in den 300tern Ok.
Es gab jetzt Huhn Dose mit Wasser vermatscht. Mal schauen was der BZ dazu sagt.

Ich bin schon erleichtert, dass er sich nicht direkt wieder hingelegt hat sondern nocheinmal raus ist.

Mir ist eben noch aufgefallen - ja viel Zeit zum nachgrübeln im Urlaub, dass Zorro seit 2-3 Wochen fast gar nicht mehr springt. Ist das Einbildung oder könnte das im Zusammenhang mit den BZ-Werten stehen?
 

simone_monkie

Benutzer
Ich habe das jetzt mal als gleichbleibend gedeutet. Ich denke das ist in den 300tern Ok.
ja und ja. In diesen Regionen macht man sich das eher zu nutze.
Ist das Einbildung oder könnte das im Zusammenhang mit den BZ-Werten stehen?
das kann durchaus sein. Diabetische Neuropathie wäre denkbar. Da kann man unterstützend B12+Folate geben. z.B. von pure encapsulation.
 

simone_monkie

Benutzer
schaden tut es nicht. Das Mehr an B12 wird einfach ausgeschieden.
Ist es ratsam das jetzt vor der OP noch anzufangen?
meinst du, weil die Werte dann wieder runtergehen und sich deshalb dann die Neuropathie zurückbildet? Kann man natürlich abwarten. Bei Monkie war es so schlimm, dass er wie ein Hase auf den Hinterläufen gelaufen ist. Damals hatte ich auch hochdosiertes B12. Als er später Pankreatitis hatte gab es das von pure encapsulation.
Wieviel gibt man da?
eine Kapsel am Tag. Ins Futter oder in Schleckcreme.
 

Abunai

Benutzer
meinst du, weil die Werte dann wieder runtergehen und sich deshalb dann die Neuropathie zurückbildet?
Ne ich dachte wegen der Narkose irgendwelchen neben/Wechselwirkungen. Wenns helfen kann gibts das quasi sofort.
eine Kapsel am Tag. Ins Futter oder in Schleckcreme.
Ok, ich stiefel morgen früh dann mal zur Apotheke, wenn ichs online bestelle dauerts bestimmt bis Montag.
Nur das B12 oder das B12+Folate? Zweiteres wäre besser, die TA hat gesagt ich kann Chop zur Unterstützung B-Vitamine und Folate geben das wäre dann nur 1 Packung mehr die in der Katzenecke steht :shy:
 

simone_monkie

Benutzer
, ich stiefel morgen früh dann mal zur Apotheke, wenn ichs online bestelle dauerts bestimmt bis Montag.
auf die paar Tage kommt es dann auch nicht an. Würde zumindest die Preise vergleichen. Online-Apotheken liefern meist auch schnell. Oder vielleicht ist es auch bei Amazon günstig zu haben.
Nur das B12 oder das B12+Folate?
B12+Folate. Folsäure braucht es, um das B12 "umzusetzen".
Zweiteres wäre besser, die TA hat gesagt ich kann Chop zur Unterstützung B-Vitamine und Folate geben
so is es:grin:
 
Oben