Caro's Bijou - Einstellung mit Lantus

Calabinchen

Benutzer
Hallo Kristina,

Exakt wir sind eben bei 1,25 iE von einer Gegenregulation ausgegangen, daher so weit runter. Ich frage mich allerdings, warum der Insulinbedarf sich plötzlich so geändert hat. Anfang Februar waren wir mit 0,5 i.E. immer unter 300, selbst mit den Pre-Werten.
Ich habe einfach bedenken, dass das (in meinem Laienverständnis) eine Folge des Umzugsstresses ist und sie dann, wenn der Stress Abfällt, mit einer höheren Dosis in einer Hypo landet. Ist das begründet?
Das Protokoll habe ich bereits studiert und werde danach vorgehen.
 

Calabinchen

Benutzer
Hallo Simone,

Vielen lieben Dank
Die Werte stellen die Stunden nach der letzten Insulindosis dar. Das Futter hat keinen Zucker uns kein Getreide zugesetzt. Worauf muss man ansonsten noch achten?

Das Anlegemaß kenne ich noch nicht. Wo finde ich das denn?

Bijou hat noch einige Zähne. Die TÄ, die ihr die entzündeten in der Tierklinik entfernt hatte meinte, oft erledigt sich das Thema erst dann, wenn alle Zähne draußen sind. Dalams wurde alles geröngt. Ich glaube fast, dass sich seit November neue Stellen entzündet haben. Ich schaue ihr als ehemalige Fachfrau regelmäßig ins Maul, und konnte nichts feststellen. Die TÄ hat letzte Woche auch nichts gesehen.

Können auch Psychische Aspekte wie Umzug und Baby so schwankende Werte verursachen?

Und zum Verständnis - ich bin bislang davon ausgegangen, dass es eine Gegenregulation gibt - wie entstehen dann solche Werte, wie ab diesem Tag?
PreM 268
+ 4 96
+8 136
PreA 4

Fragen über Fragen
 

Kristiana

Benutzer
Hallo Caro und herzlich willkommen!

So wie ich das verstehe, nimmst du ja schon Zwischenwerte und die Zahlen zwischen Uhrzeit und BZ sind die Stunden seit der letzten Spritze. Dass die Zahlen mit Komma sind ist vielleicht etwas verwirrend.

Ich hab mich allerdings gefragt, warum ihr in den letzten Tagen so stark reduziert habt? Gegenregulation gibt es bei Katzen eigentlich so gut wie nie. Ansonsten finde ich eigentlich nicht, dass die Werte sehr stark schwanken, sie sind einfach (fast die ganze Zeit) zu hoch. Ich würde die Dosis wieder erhöhen und dann halten. Und nach einigen Tagen wieder erhöhen, wenn die BZ-Werte noch immer zu hoch sind. So lange, bis sich gute Werte einstellen.
Hast das Einstellungsprotokoll schon gelesen, nach dem hier im Forum vorgegangen wird?
Und die Infos zu Gegenregulation könnte dich auch interessieren.
 

simone_monkie

Benutzer
Hallo Caro,

:heart:lich Willkommen hier.

Ich verstehe die Tabelle nicht ganz. Was für Werte sind denn zwiwchen Uhrzeit und Insulindosis?

Das Futter hat zwar einen Nfe von u10%, aber ist es von den Inhaltsstoffen auch geeignet? Es soll auch Futter geben, das von nfe geeignet ist, aber von den Inhaltsstoffen her nicht.

benutzt du das Anlegemaß? Die Skalierung der Spritzen ist recht ungenau. Das kann bis zu einer halben Einheit ausmachen.

Die Werte schwanken z.B. auch, wenn die Dosis nicht passt. Und das ist bei euch, denke ich, das Hauptproblem. Weitere Ursachen für das Schwanken der Werte wären schlechte Zähne, ein HWI oder sonstige Erkrankungen.
Ein Zahnproblem hat(te) sie offensichtlich. Hat sie noch viele Zähne?

Ich würde die Dosis erhöhen und auch Zwischenwerte nehmen. Das hilft dir auch, um zu sehen, dass es keine Gegenregulation gibt.
 

Calabinchen

Benutzer
Hallo Zusammen,

Ich hoffe, das ist so das korrekte Vorgehen hier im Forum.
Wie in der Vorstellung schon beschrieben, haben wir seit bald 4 Wochen hat keine befriedigenden Werte mehr. Sie sind viel zu hoch, und haben wir einmal einen guten Wert, reguliert sie gegen. Egal ob wir hoch oder runter gehen, die Werte ändern sich einfach nicht.
Was können wir noch tun?
VG
 
Oben