Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

pikatschu

Benutzer
Hallo an alle Katzenfreunde!

Ich möchte gerne meine Verzweiflung mit unserem 15 Jahre alten diabetischen Kater hier teilen.
Seit 3 Jahren erhält er Caninsulin. Wir haben schon alles mögliche mitgemacht (und ihn immer wieder aufgepäppelt) jetzt weiß ich nicht mehr weiter.
Eine neue Tierärztin meinte, dass wir ihn nicht richtig füttern, deshalb begann eine Futterumstellung ( ohne leckerli zwischendrin) nach anderen Zeiten. Vorher 7.00 , 12.00, 16,00 und 19.00 Uhr jetzt: 7.00, 12.00, und 19.00 Uhr. Gleiche Menge, nur anders verteilt. Insulingabe morgens und abends.
Der Zucker war zeitweise so gut eingestellt, dass wir es sogar ohne Insulin versuchten. Das Problem ist leider folgendes: er lässt sich nicht messen. Das heißt: wir spritzen und von Zeit zu Zeit lassen wir ein Tagesprofil machen. Unser Hauptproblem ist, dass unser Kater immer Hunger hat. Er hält ca. 1-2 Std. Nach dem fressen Ruhe und dann miaut er ununterbrochen. Keiner weiß, was wir machen sollen. Er kann soooo penetrant sein!
Hat hier jemand eine Idee? Ach ja inzwischen wiegt er noch 3,8 kg. Nimmt stetig ab. Erhält dm 400 g /tgl mrgs. 1,5 Schälchen, Mittags 1, Abd. 1,5 Schälchen Futter ohne Getreide und Zucker.
Schon mal ganz herzlichen Dank für eure Antworten.
Brigitte
 
Zuletzt bearbeitet:

voyagerone1

Benutzer
AW: Unbändiger hunger..

Griass di Brigitte,

es ist wie russisches Roulette, vor dem Spritzen nicht zu Messen. Du fährst auch nicht auf der Autobahn ohne Scheinwerfer in der stockdunklen Nacht.:fever:

Hier gehts zu Idas Mess- und Konditionierungstipps. Du gehst sicher auch nicht arbeiten, ohne Geld dafür zu bekommen. Jede Menge Leckerlis und du wirst sehen, er kommt von alleine zum Messen, wenn du mit der Messdose klapperst.

Lass ihn unbedingt Fressen, wie oft er will. Seine BZ-Werte werden hoch sein (wie hoch waren die beim TA gemessenen?) und damit hat er zu wenig Insulin. Er kann dir vor der vollen Futterschüssel verhungern, weil das Futter nicht in den Zellen ankommt.
Vereinfacht gesagt: Das Insulin transportiert den Zucker in die Zellen, fehlt das Insulin stapelt sich das Futter - umgewandelt in Zucker - im Blut, darum misst man im Blut den BZ.

Ich würde an deiner Stelle sofort das Insulin wechseln und zwar auf ein Langzeitinsulin (Lantus). Mit diesem Insulin haben wir gute Erfahrungen gemacht und man kann es auch in niedrigere Werte spritzen als das Caninsulin (ist für Hunde gemacht).
Unter dem Lantus ist es sogar gut, wenn er immer Futter zur Verfügung hat und die Menge sollte am Tag und in der Nacht möglichst gleich sein - das Insulin wirkt auch in der Nacht.
Wenn er dann gut eingestellt ist, lässt dieser Hunger meistens nach.
 

VanessaMuc

Abgemeldeter Benutzer
AW: Unbändiger hunger..

Hallo an alle Katzenfreunde!

Ich möchte gerne meine Verzweiflung mit unserem 15 Jahre alten diabetischen Kater hier teilen.
Seit 3 Jahren erhält er Caninsulin. Wir haben schon alles mögliche mitgemacht (und ihn immer wieder aufgepäppelt) jetzt weiß ich nicht mehr weiter.
Eine neue Tierärztin meinte, dass wir ihn nicht richtig füttern, deshalb begann eine Futterumstellung ( ohne leckerli zwischendrin) nach anderen Zeiten. Vorher 7.00 , 12.00, 16,00 und 19.00 Uhr jetzt: 7.00, 12.00, und 19.00 Uhr. Gleiche Menge, nur anders verteilt. Insulingabe morgens und abends.
Der Zucker war zeitweise so gut eingestellt, dass wir es sogar ohne Insulin versuchten. Das Problem ist leider folgendes: er lässt sich nicht messen. Das heißt: wir spritzen und von Zeit zu Zeit lassen wir ein Tagesprofil machen. Unser Hauptproblem ist, dass unser Kater immer Hunger hat. Er hält ca. 1-2 Std. Nach dem fressen Ruhe und dann miaut er ununterbrochen. Keiner weiß, was wir machen sollen. Er kann soooo penetrant sein!
Hat hier jemand eine Idee? Ach ja inzwischen wiegt er noch 3,8 kg. Nimmt stetig ab. Erhält dm 400 g /tgl mrgs. 1,5 Schälchen, Mittags 1, Abd. 1,5 Schälchen Futter ohne Getreide und Zucker.
Schon mal ganz herzlichen Dank für eure Antworten.
Brigitte

Hi Brigitte,

ich bin keine Expertin, aber Katzen, die nicht richtig eingestellt sind haben immer Hunger. Und sie müssen auch immer was zu Fressen bekommen, denn sie können nur das wenigste verwerten! Er wiegt ja wirklich nicht viel. Ich würde das Futter niemals rationieren, sondern immer was stehen haben. Denn nichts ist schlimmer als stetiger Hunger für einen Diabetiker! :sad:

Meinem Kater ging es am Anfang nicht anders. Mittlerweile hat der Hunger etwas nachgelassen, aber er frisst immer noch so 600 g am Tag... Er hat IMMER was zu Fressen zur Verfügung und wenn er satt ist, dann hört er auf zu fressen und geht wieder zum Napf, wenn er wieder Hunger hat...

Bitte kein Futter rationieren - meine Tierärztin meinte, dass es sonst wirklich eine Qual für die Katze ist...

Ganz liebe Grüße aus München
Vanessa

PS: Caninsulin ist auch nicht das Insulin erster Wahl - könnt Ihr nicht auf Lantus oder Levemir umsteigen?
 

simone_monkie

Benutzer
AW: Unbändiger hunger..

Hallo Brigitte,

:heart:lich Willkommen hier.

Ich kann mich Brigitta nur anschließen. Bitte gib ihm Futter soviel er mag. Das er momentan zu wenig bekommt siehst du an dem Gewichtsverlust. Brigitta hatte es bereits erklärt, warum es trotz der großen Futtermenge zum Gewichtsverlust kommt.
Ebenso ist es auch möglich, dass er zu viel Insulin bekommt und dadurch in den Unterzucker kommt. Dann fressen sie auch, was das Zeug hält. Nur ein paar Katzen verschlafen einen Unterzucker.

Die Tipps zum Messen hast du auch bekommen. Bitte bleib dran. Du schaffst das:up:

Vielleicht wohnt jemand hier in der Nähe und könnte dir beim Messen helfen:loss: Wo wohnst du denn?
 

pikatschu

Benutzer
AW: Unbändiger hunger..

Hallo,
vielen Dank für eure Tipps. Ich habe auch schon einiges über Diabeteskatzen gelesen u.a., dass sie nicht hungern sollen. Den Artikel ausgedruckt zum Tierarzt gebracht... Bin angeschaut worden, als hätte ich nicht alle Tassen im Schrank!
Die Tierärztin tut so, als hätte sie voll den Durchblick. Er bekam schon so oft ein Tagesprofil, wo alle 2 Std. gemessen wurde... Er reagiert ja auch total gut auf das Insulin. Erst vor 4 Wochen war der BZ so gut, dass wir kein Insulin mehr geben mussten, nach einer Woche fingen die Symptome wieder an....
Was sollte ich machen, ständig berichtete ich von seinem Hunger und immer wurde mir versichert, dass es besser werden würde, wenn der Zucker eingestellt ist und ich mich ganz strikt an die Fütterungszeiten halte.... Was sind denn das für Tierärzte????? Ich könnte..... Ich bin wirklich ganz oft mit ihm dort, habe schon Massen an Geld dort gelassen...
Wie ist das mit der Umstellung von Lantus? Wie komme ich da ran ? Ich glaube nicht, dass die das wissen, sonst hätten die mir doch mal gesagt, dass ich es damit probieren soll. Hallo, seit drei Jahren machen wir das mit!!
Er bekommt gerade 1,5 IE Caninsulin, 7.00 und 19.00 Uhr, mein ganzes Leben richtet sich danach. Viele halten mich sowieso für bescheuert, weil ich das so einhalte...
Ich rufe heute beim Tierarzt an und frage nach dem Insulin, bin mal gespannt, was sie sagen...
Viele Grüsse und DANKE
Brigitte
 

simone_monkie

Benutzer
AW: Unbändiger hunger..

Hast du die gemessenen Werte da? Also auch die, wo er kein Insulin mehr brauchte.

Wenn die Werte jetzt wieder so wären und er Insulin bekommt, dann kann das ganz schnell nach hinten losgehen:fever:

Die Messungen beim TA(da habt ihr doch das Profil erstellen lassen?) können mit Stress verbunden sein. Stress kann den BZ um ein Vielfaches erhöhen und es kommt zu falschen Ergebnissen. Und damit auch zur falschen Dosis. Deshalb nochmal die Bitte: versuch den BZ selbst zu messen

Nachtrag: viele TÄ kennen Lantus nicht, weil es ein Humaninsulin ist. Caninsulin ist ein Insulin für Hunde(CAN). Seit einiger Zeit gibt es ein Insulin für Katzen. ProZinc. Dieses wirkt zwar etwas länger als Caninsulin, aber optimal ist es nicht. Deshalb benutzen wir Lantus oder Levemir. Für Lantus brauchst du ein Rezept. Das bekommst vom TA. Du kannst es dir auch von deinem Hausarzt verschreiben lassen. Vielleicht hat er ein Herz für Tiere. Bezahlen musst es aber trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:

VanessaMuc

Abgemeldeter Benutzer
AW: Unbändiger hunger..

Hallo,
vielen Dank für eure Tipps. Ich habe auch schon einiges über Diabeteskatzen gelesen u.a., dass sie nicht hungern sollen. Den Artikel ausgedruckt zum Tierarzt gebracht... Bin angeschaut worden, als hätte ich nicht alle Tassen im Schrank!
Die Tierärztin tut so, als hätte sie voll den Durchblick. Er bekam schon so oft ein Tagesprofil, wo alle 2 Std. gemessen wurde... Er reagiert ja auch total gut auf das Insulin. Erst vor 4 Wochen war der BZ so gut, dass wir kein Insulin mehr geben mussten, nach einer Woche fingen die Symptome wieder an....
Was sollte ich machen, ständig berichtete ich von seinem Hunger und immer wurde mir versichert, dass es besser werden würde, wenn der Zucker eingestellt ist und ich mich ganz strikt an die Fütterungszeiten halte.... Was sind denn das für Tierärzte? Ich könnte..... Ich bin wirklich ganz oft mit ihm dort, habe schon Massen an Geld dort gelassen...
Wie ist das mit der Umstellung von Lantus? Wie komme ich da ran ? Ich glaube nicht, dass die das wissen, sonst hätten die mir doch mal gesagt, dass ich es damit probieren soll. Hallo, seit drei Jahren machen wir das mit!
Er bekommt gerade 1,5 IE Caninsulin, 7.00 und 19.00 Uhr, mein ganzes Leben richtet sich danach. Viele halten mich sowieso für bescheuert, weil ich das so einhalte...
Ich rufe heute beim Tierarzt an und frage nach dem Insulin, bin mal gespannt, was sie sagen...
Viele Grüsse und DANKE
Brigitte

Hi Brigitte,

das was Du schreibst, erinnert mich so an meine Odyssee!

Die meisten Tierärzte sind völlig inkompetent was Diabetes betrifft. Die lernen circa 3 Stunden in Ihrem Stunden etwas über Diabetes und manchmal habe ich das Gefühl, dass sie ausgerechnet dann nicht da waren! Ich habe auch so viel Geld in Tierärzte investiert und was hat es gebracht? Gar nix... Meine eine Tierärztin (habe mehrere Tierärzte besucht) meinte auch, dass ich meinem Kater zu bestimmten Zeiten Futter hinstellen soll. Die andere meinte, dass ich ihm so viel er möchte hinstellen soll. Meine Erfahrung hat gezeigt: wenn er Hunger hat steigt sein BZ! Es ist also nicht nur gemein, sondern auch nicht förderlich.

Bezüglich Blutzucker messen: es hört sich ja so an, also wenn Du nur Tagesprofile in der Praxis hast machen lassen oder? Also die bringen wirklich nix... Katzen reagieren da gestresst. Kannst Du ihn denn nicht zu Hause messen? Ich musste mich da auch erst mal überwinden und dachte, dass ich das nie packe! Aber ich verspreche Dir: es wird zu einem Ritual! Mein Kater wartet immer auf das Gepiekse (messe 4 x am Tag - fahre immer extra kurz heim mittags), weil es nach dem Pieks seine Lieblingsleckerlies (Orijen Cat Snack Original - sehr zu empfehlen!!!) gibt. Es ist wirklich ganz einfach, wenn man sich daran gewöhnt hat. Immer schön am Rand ins Öhrchen pieksen und dann kommt Blut... Wenn Du blind Insulin spritzt, kann das ganz ganz schnell gefährlich werden... Wenn Du spritzen kannst, dann kannst Du auch messen! :up:

Übrigens, mich halten auch die meisten Leute aus meinem Bekanntenkreis für verrückt! Wie sagen die so schön: "es ist doch NUR eine Katze!" "Willst Du Dir von einer Katze das Leben ruinieren lassen?!" "Wie kannst Du nur Dein Leben nach einer Katze ausrichten lassen?!" Solche Sprüche muss ich mir ständig anhören!!! Und dass ich den Sommerurlaub storniert habe, war für alle eh der Gipfel... Wegen einer Katze!?! Lass die Leute reden...
Für uns ist es eben nicht nur eine Katze, sondern ein Familienmitglied, dass man über alles liebt...

Die Leute, die hier sind, sind nur ein winziger Teil der Besitzer von Diabeteskatzen. Die meisten machen sich nicht so eine Arbeit und was dann mit den Katzen passiert ist klar...

Irgendwann werden wir dafür auch belohnt! :heart:

Liebe Grüße
Vanessa
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
AW: Unbändiger hunger..

Hallo Brigitte und herzlich Willkommen:flower:
Wie ist das mit der Umstellung von Lantus? Wie komme ich da ran ?

Der TA kann dir ein Privatrezept ausstellen und damit kannst du es ganz normal aus der Apo holen. Du kannst ihm die Lantusstudien hier aus dem Fourm vorlegen; vielleicht überzeugt ihn das.
Falls nicht, würde ich es bei einem anderen TA versuchen. Wir haben hier im Forum auch eine Liste mit TÄ, die Lantus verschreiben. Wenn du eine Empfehlung brauchst, schicke einem von uns Moderatoren gerne eine PN mit deinem Wohnort und wir schauen für dich nach :nice:

Viele halten mich sowieso für bescheuert, weil ich das so einhalte...

Das kenne ich auch. Aber wir wissen, dass es nicht so ist. Und nur das zählt. :up:

Bitte besorge dir umgehend ein Blutzuckermessgerät. Oft bekommt man die in der Apo umsonst, wenn man nett fragt.
 
Oben