Birgit's Johnny mit Levemir

Danke ihr Lieben, dass ihr euch solche Gedanken macht, dass alleine macht die Situation schon erträglicher. :cathug:

:lol2:ist leider nicht so witzig, aber deinen Humor behältst du bei alldem:knuddle:.
wo wäre ich denn ohne meinen Galgenhumor :dontknow:

Und was willst du dann machen, wenn du wieder arbeiten gehst:dontknow:. Ich finde, dass das dann noch mehr Durcheinander in die Werte bringt.
Ich hätte da auch Bedenken, wenn du erst ab +4 nachspritzt.
Ja, da habt ihr auch wieder Recht, ich bin nur so ratlos.

Es war ja schonmal die Überlegung, mit schnell wirkendem Insulin die hohen Werte abzufangen bzw. runterzubringen. Da Johnny aber auch schnell mal unverhofft abrauscht mit dem BZ, war das ja dann doch keine Option.
Stimmt, das Altinsulin hab ich noch hier, aber das haben wir damals dann schnell verworfen.
Es bleibt aber im Kühlschrank liegen, für den Fall, dass Johnny es mal braucht. wobei die Ketone
bei ihm ja meistens moderat sind

An was hast du denn gedacht? Vielleicht könnte ein 'Tropfen' das Zünglein an der Waage sein, aber ansonsten ist es bei Johnny ohnehin schwierig genug, die richtige Dosis zu finden.
Ach liebe Ines, ich weiß es echt nicht. ich erhöhe/reduziere ja bei Johnny schon nur im Tröpfchen-Bereich
und er reagiert immer direkt so 'überschwänglich' darauf. Ich hab hier echt einen 'Problem-Bär' ach ne, Problem-Kater.
Ich such mir jetzt erstmal eine 'neue' Spritzstelle, vielleicht bringt das ja etwas. Er ist ja auch dabei scheinbar sehr sensibel,
möglicherweise ist der Bauchbereich mittlerweile auch 'verbrannt'
Heute hat mein Mann ihn übrigens versorgen müssen und er hat im Sattelbereich gespritzt, was möglicherweise den hohen
Wert zum APre +4 erklären könnte.

Ich denke auch, dass eine gewisse Konstanz wahrscheinlich besser ist, aber Versuch macht kluch :dontknow:
Das ist bestimmt besser, aber bei diesen Werten die Contenance, auch ne Konstanz zu waren fällt echt schwer.
Ich werd nochmal in mich gehen und versuchen das Ganze zu überdenken.

Huhu Liebe Birgit,
Zorro hatte es auch ganz oft, dass er nach nem Tiefflug abgehoben ist. Und sich die Werte dann im laufe des nächsten Tages erst wieder reguliert haben.
:cathug: danke Caro, ich hoffe Johnny liest auch das hier mit und nimmt es sich zu Herzen.

Was mir aufgefallen ist, du wechselst ja jeden Tag das Futter. Danach steigt gelegentlich der Bz. Vielleicht sind die vielen Wechsel für ihn zu viel?
Würde er auch zwei drei Tage hintereinander das gleiche Futtern? Das könntest du evtl. noch testen?
Das könnte ein Ansatz sein, wobei ich echt schon dachte ich wechsle nicht so oft, ich könnte mal
versuchen ihm ein paar Tage das gleiche Futter zu geben und dann mal sehen ob es etwas bringt.

Ach ihr seid so lieb, auch wenn ihr alle behauptet ihr hättet keine Ideen habt ihr mir doch wieder
einmal Denkanstöße gebracht.
 
Das könnte ein Ansatz sein, wobei ich echt schon dachte ich wechsle nicht so oft, ich könnte mal
versuchen ihm ein paar Tage das gleiche Futter zu geben und dann mal sehen ob es etwas bringt.
Ich meine, dass du das anfangs mal ausprobiert hattest, aber Johnny war nicht so begeistert und verlangte nach mehr Abwechslung? :wink:
 
Hallo Birgit, wie geht es Johnny und dir? Sind seit ein paar Tagen keine Werte mehr in Johnnys Tabelle eingetragen...
ups, ich kümmer mich die Tage darum, ich musste die Tabelle letztens neu abspeichern,
danach hab ich sie wohl nicht wieder neu freigegeben.

Johnny geht es gut.

Dank dir Sabbi, dass du das bemerkt hast.
 
Zurück
Oben