Barf-Tipps und Rezepte

SilkeM

Benutzer
Enteropro kenne Ich jetzt nicht. Scheint speziell für Verdauungsprobleme zu sein. Theoretisch kannst Du das sicher auch untermischen, sofern sie dann keinen Durchfall o.ä. bekommen. Müsstest Du ausprobieren hält.
Bei den Flohsamenschalen nimm das 1. Produkt. So was hab ich auch. Aber Achtung, die Quellen extremst auf. 3 TL auf ein Glas Wasser reichen für 3 kg Fleisch locker aus.
 

SilkeM

Benutzer
Beim FC ist schon alles dabei. Da darfst Du weder Knochen noch Leber dazumischen. Wirklich nur Fleisch, Wasser und Ballaststoffe und ggf. Lachsöl.
Ich mach auch manchmal Raspelkarotte drunter. Sind ja nur gut 5%. Ich hab nicht den Eindruck, dass das was ausmacht. Etwas kohlehydrathaltig sind sie schon. Wenn Du auf Nr. sicher gehen willst, nimm eingeweichte Samen. Vielleicht hast Du ja schon was geeignetes daheim. Das macht auch weniger Arbeit als Gemüse zu raspeln.
 

Avallyn

Benutzer
ok dann bestelle ich das nachher erst mal und eine Feinwaage hab ich auch nicht bzw. halt nur so eine normale Küchenwaage.

Ich rechne bei meinen ehrlich gesagt damit das alle 3 am Anfang nicht viel von fressen werden, besonders Tim und Strupp sind ja Könige im Mäkeln aber mal schauen, rohes Hühnchen lieben sie, gekocht schon wieder nicht mehr

Und wenn sie es nicht direkt wollen mach ich es so wie du geschrieben hast mit dem einfrieren :)

Die Frage ist vielleicht doof aber die Tierärztin meinte das ich Strupp wegen der Diabetes keine Karotten geben sollte, ist das richtig? Karotten mag er aber dann würde ich auf anderes Gemüse oder diese Flohsamenschalen ausweichen
 

SilkeM

Benutzer
Ich würde wie schon empfohlen mit Felini complete von zooplus anfangen. Dann fängst Du halt erst an, wenn Du das da hast. Eine Feinwaage brauchst Du auch, damit Du die erforderlichen Kleinmengen (12,5 g Felini auf 1 kg oder 6,25 g auf 1/2 kg Fleisch) abwiegen kannst.
Ich würde erstmal mit einer kleineren Menge (z.B. 1/2 kg) Fleisch anfangen von einer Sorte die sie schon kennen und mögen, z.B. Hühnerbrust.
Evt. mischst Du zuerst etwas weniger Felini drunter als benötigt (z.B. nur die Hälfte), falls es Akzeptanzprobleme damit geben sollte.
Und sei nicht enttäuscht, wenn die Katzen nicht sofort begeistert sind und davon gleich große Portionen fressen. Katzen sind Gewohnheitsviecher. Das dauert manchmal und man muss in kleinen Schritten vorangehen.
Ich hatte auch schon frisches Barf, was hier zuerst keiner wollte, eingefroren. Nach einigen Tagen wurde dann das einmal durchgefrorene, wieder aufgetaute gerne angenommen.
 
Oben