Anita's Elvis mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 11. Juni 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Anita

    Anita Benutzer

    Hallo Petra

    Ja das werde ich wohl auch so machen der Termin wurde jetzt nämlich auf 17:00 Uhr verschoben, dann kann ich seine Klogänge auch besser überwachen.

    Ich verstehs auch nicht so ganz aber ich möchte ihm jetzt da nicht "reinreden". Er war schon sehr entgegenkommend als ich von Caninsulin auf Lantus wechseln wollte und hat eigentlich sofort eingewilligt. So wie ich das mitbekomme, haben andere da mit mehr Widerstand zu kämpfen seitens des TA.

    Ja das wegen dem Labor-Untersuch habe ich ihn schon am Telefon gesagt da werde ich auf jeden Fall drauf bestehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2018
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich hab Schorschi einige Stunden vor der Punktion nicht mehr aufs Kaklo gelassen.
    Sollte die Blase dann bei der Punktion nicht gefüllt sein, kann der TA mit einer Infusion nachhelfen.

    Ich verstehe auch nicht, warum du den Urin nicht einfach abgeben kannst.
    Menschen, auch Kinder, werden auch nicht punktiert.
    Das Labor kann in der Regel unterscheiden, ob es eine Kontamination bei der Uringewinnung ist oder ein Infekt.

    Bitte unbedingt im Labor untersuchen lassen! Sticks reicht auf keinen Fall.
    Wir hatten das hier schon, dass punktiert wurde und dann nur gestickst wurde.
     
  3. Anita

    Anita Benutzer

    Ja das hoffe ich auch und dass es nicht wieder so einen Anstieg gibt wie vor ein paar Tagen wo der Wert auf 500 ging am nächsten morgen. :erwhat:
    Nein rumgeflitzt ist er sicher nicht...er hat sich halt bewegt so schnell es ging. :wink2:
    Ich habe aber auch schon bemerkt, dass der Wert fällt sobald ich nur ein paar Minuten mit ihm spiele...selbst wenn er dabei die ganze Zeit liegt.
    Naja muss dann wohl in die Praxis mit Elvis im Gepäck...zum Glück ist die nur zwei Minuten weit entfernt....
     
  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Oh, wow, schöner Verlauf heute Abend. Dann hoffen wir, dass es so bleibt.
    Der BZ sinkt auch bei Bewegung. Aber so viel wird er nicht rumgeflitzt sein oder?

    Natürlich kann man den Urin auch do auffangen und testen. Er ist dann nicht 100% steril. Aber wenn dann festgestellt wird, dass viel Blut, Bakterien oder Kristalle enthalten sind, dann ist das schon eindeutig.
    Ich hab auch schon so abgegeben und es war nichts drin. So als Gegenbeweis.
    Meine TÄ haben das auch immer so gemacht. Manche sind da halt sehr päpstlich.
     
  5. Anita

    Anita Benutzer

    Ja es wird wohl eher deswegen sein.
     
  6. Anita

    Anita Benutzer

    Hallo Brigitta
    Der TA meinte es ginge nicht wenn ich eine Urinprobe vorbei bringe er müsse die Blase punktieren. :dontknow:
    Jetzt geh ich halt am Freitag mit Elvis in die Praxis.
     
  7. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Ich glaube aber nicht, dass kurz vor dem Messen der Schrecken so groß ist, dass der BZ von jetzt auf gleich runtergeht. Das ist wohl der höheren Insulindosis geschuldet.
     
  8. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Ich habe von der TÄ ein spezielles Katzenstreu bekommen, das keinen Urin aufsaugt. Da gabs auch eine Kanüle dazu, um den Urin aufzusaugen. Es geht nur darum, dass sie Streu haben, um darin zu scheren.
     
  9. Anita

    Anita Benutzer

    Hallo Simone
    Ich meinte den APre weil er zuvor noch nie so „niedrig“ war. Aber du hast recht... bei Elvis geht der Wert eher nach oben bei Aufregung. Dann wirds wahrscheinlich die höhere Insulin-Dosis sein. Der Wert nach dem APre war ja auch erwünschenswert tief.

    Ich werde wohl einfach hoffen müssen dass er genügend Urin in der Blase hat. Ich wüsste jetzt echt nicht was ich sonst tun könnte
     
  10. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Was meinst du denn mit dem niedrigen Wert? Den Apre oder den danach gemessenen Wert? Wenn Katzen sich aufregen, geht der BZ eher nach oben. Aber auch das muss nicht bei jeder Katze so sein. Einige Katzen regen sichcauch wahnsinnig beim TA auf und der BZ geht nach oben. Andere Katzen berühert das überhaupt nicht. Siehe meine. Da zeigte der BZ "Unterzucker" an.

    Mit der Uringewinnung war es bei Jimmy auch unmöglich. Ich hatte ihn nachts mit einem Klo mit Spezialstreu eingesperrt und er hat nicht einen Tropfen gemacht. Am Ende stand dann auch die Punktion. Und laut TÄ war die Blase nicht mal voll. Aber hingepinkelt hat er auch nirgends.
     
  11. Anita

    Anita Benutzer

    Ach ja, der TA hat gemeint ich soll das Katzenklo in der Nacht vor der Punktierung wegnehmen damit Elvis genug Urin in der Blase hat. Aber wenn ich das mache pinkelt er einfach ungeniert auf den Teppich (spreche aus Erfahrung). Hat jemand einen Tipp?
     
  12. Anita

    Anita Benutzer

    Die Frage mit der Kelle hat sich erledigt...ich gehe am Freitag früh mit Elvis zum punktieren und dann darf ich auch gleich eine Kopie vom letzten Bluttest nach Hause nehmen.
     
  13. Anita

    Anita Benutzer

    Okay. Das mit der Kelle hatte ich mir auch schon überlegt ich frage mich nur wie ich das Ding unter den Popes kriege da er durch die Neuropathie quasi sitzt beim Pinkeln.
    Vorhin war der APre bei 157 leider hat aber kurz zuvor jemand an der Wohnungstür geklingelt und die beiden machen dann immer fast in die „Hose“ und rennen durch die ganze Wohnung unter das Bett. Evtl. hatte das einen Einfluss auf den tiefen Wert...
     
  14. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    HWI (=Harnwegsinfekt)
    Idealerweise nimmst Du den Urin selbst, dann musst Du nur den Urin (und nicht die Katze) zum TA bringen. Ich überbrühe immer eine Kelle und ein kleines Schraubgläschen mit kochendem Wasser, damit alles möglichst steril ist. Dann lauere ich der Katze auf wenn sie in Klo zum pieseln geht.
    Dann kurz warten bis die Katze angefangen hat und schnell die Kelle unter den Popo halten. Die Pipiprobe dann möglichst schnell beim TA abgeben. Bis dahin Lagerung im Kühlschrank.
    Beim TA (oder alternativ im externen Labor) kann der Urin dann auf Kristalle (Sedimente) und Bakterien gecheckt werden. Es reicht aber nicht aus nur einen Stick in den Urin reinzuhalten. Das kann man selbst, wenn man sich die Sticks in der Apo besorgt.
    Wenn Bakterien vorhanden sind, dann liegt ein Infekt vor und es muss eine Kultur angelegt werden, um zu sehen welches Antibiotikum dagegen hilft.
    Sofern ein Infekt vorliegt, sollte das Antibiotikum bei einem Diabetiker mind. 14 Tage gegeben werden und nach 10 Tagen der Urin neu untersucht werden, ob die Bakterien bekämpft wurden.
    Wenn es nicht möglich ist den Urin selbst aufzufangen (weil die Katze ausschließlich raus geht zum pieseln), dann gibt es auch die Möglichkeit, dass der TA eine Blasenpunktion bei der Katze vornimmt.
    weiter Infos s. auch unter Harnwegsinfekt im Infobereich
     
  16. Anita

    Anita Benutzer

    Danke für den Tipp. Ich werde mich mit dem TA in Verbindung setzen für diesen HWI Test und nochmal wegen dem Bluttest fragen. Wir hatten den letzten vor der Umstellung auf Lantus gemacht, der ist aber jetzt halt nicht mehr aktuell und für einen neuen Test ist es noch zu früh.
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich habe gesehen Du hast erhöht. Leider bisher noch ohne besondere Wirkung.
    Dabei fällt mir ein, dass Du Dir die Blutwerte vom TA geben lassen wolltest. Wahrscheinlich sind sie aber auch schon vom März zum Zeitpunkt der Diabetesdiagnose. Trotzdem schaue ich sie mir gerne mal an.
    Es stellt sich eben die Frage, ob Elvis vielleicht schon im März oder nun nach mind. 3 Monaten zu hohen Zuckerwerte möglicherweise eine HWI entwickelt haben könnte.
    Das ist ja leider bei schlecht eingestellten Diabetikern oft der Fall, denn die Glukose im Urin bildet einen perfekten Nährboden für das Bakterienwachstum.
    Ich würde Dir deshalb empfehlen bei Elvis Urin aufzufangen und beim TA auf Kristalle und Bakterien (bei Wachstum von Bakterien mit Antibiogramm) untersuchen zu lassen.
    Ein unbehandelter HWI erschwert sehr die Einstellung mit Insulin, da es für erhöhten Bedarf sorgt.
     
  18. Anita

    Anita Benutzer

    Ja da hast du wohl recht ich werde morgen Abend auf 3.5 IE erhöhen.

    Ich hoffe, dass ich die Futterautomaten bis am Freitag habe dann kann ich das am Wochenende mal testen mit den Beiden.
     
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Trotz oder gerade wegen der fiesen Schwankungen kommst Du an der nächsten Dosiserhöhung nicht vorbei. Die Werte sind insgesamt noch zu hoch. Und es ist ja aich locker noch Luft nach unten. Schau mal wann es Dir am angenehmsten ist wegen der Arbeit und der Umstellung mit den Futterautomaten.
     
  20. Anita

    Anita Benutzer

    Ich habe jetzt noch 2 Futterautomaten (Cat Mate Futterautomat C500) für das Nassfutter bestellt. Muss das ganze dann einfach ein-zwei Tage austesten und beobachten ob auch wirklich beide was fressen oder ob einer leer ausgeht.
     

Diese Seite empfehlen