Anita's Elvis mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 11. Juni 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Anita

    Anita Benutzer

  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Natürlich hast Du absolut recht. Leider ist das aber bei uns nicht so, vor allem, wenn es sich um Schlachtvieh handelt und die TÄ, die diese Klientel behandeln (Mastvieh-Halter) handeln auch meistens ganz anders. Traurig aber wahr. :frown:
     
  3. Sorry fürs OT: auch Kühe und Schweine sind fühlende Lebewesen. Schweine sind ähnlich intelligent wie Hunde. Wir sollten sie genauso gut behandeln wie unsere Schmusetigrr.
     
  4. Anita

    Anita Benutzer

    Ja in der Regel schon. :biggrin: Es war halt einfach praktisch, weil die Praxis gleich bei mir um die Ecke ist. Zu der jetzigen Praxis ist es eine 45 minütige Autofahrt. Naja...es ist wie es ist.
    Ok ich schaue und mache dementsprechend. :wink2:
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich würde jetzt aber generell erstmal wieder auf 2,5 gehen, sofern sich an den Werten nichts entscheidendes nach unten tut und dann schauen, ob sich das wieder einpendelt oder ob es etwas bringt morgens und abends unterschiedliche Mengen zu spritzen.

    Wenn Dein Ex-TA eher Kühe behandelt, dann ist er vielleicht gewohnt, dass man die Tiere zum Schlachten freigibt, wenn die Behandlung nicht anschlägt. Aber da Elvis keine Kuh ist, war er da auf Dauer dann vermutlich überfordert. Ist sicher auch besser so. Katzen sind halt doch bissel anders als Kühe und Schweine. :wink2:
     
  6. Prinzipiell sind wir allergisch auf Dosishopping:grin:
    Aber hier ist ja eine besondere Situation.
    Einen Versuch kannst du ja mal machen.
     
  7. Anita

    Anita Benutzer

    Ja habe ich mir überlegt aber ich wollte mich nicht mit Hopping "unbeliebt" machen. :grin:

    Ich denke Momentan wäre es wohl das Beste. Werde heute Abend je nach BZ entscheiden entweder 2,25 oder sogar nur 2,00 zu spritzen und morgen früh dann wieder 2,5 falls nötig.
     
  8. Hast du mal überlegt, morgens 2,5IE zu spritzen - immer, wenn der Wert so hoch ist?
    Abends kannst du ja wieder etwas reduzieren und morgens wieder hochgehen.
     
  9. Anita

    Anita Benutzer

    Gut möglich. :giggle:
    Sie sind dort auch eher spezialisiert auf grössere Tiere z.Bsp. Kühe etc.
    Vielleicht waren sie schlussendlich doch ein bisschen überfragt mit Elvis...zuerst Diabetes und dann auch noch unerklärlichen Durchfall und Fressverweigerung. :help:
     
  10. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Vielleicht stehst du bei denen auf der Blacklist unter 'schwierige Patientenbesitzerin, die zu viel weiss und zu viel (hinter)fragt'
     
  11. Anita

    Anita Benutzer

    Naja beschwören kann ich es nicht, es könnten auch Zufälle gewesen sein. Aber ich habe etwa 3x innert 2 Wochen angerufen und es ging nie jemand ran und auch zurück gerufen hat niemand und das haben sie sonst immer. :dontknow:
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    War nur so ne Idee mit der Cortisonaufteilung.
    Ich wusste nicht, dass Dein ehemaliger TA Dich ignoriert. Was ist denn das für ein komischer Typ? :oops2:
     
  13. Anita

    Anita Benutzer

    Ja das hat es auf jeden Fall und es geht uns beiden jetzt viel besser. :nice:

    Ich lasse es mit der Verabreichung mal so wie der TA es mir empfohlen hat. Er ist sowas wie ein Spezialist auf dem Gebiet und ich möchte nicht riskieren, dass er meine Anrufe plötzlich nicht mehr entgegen nimmt wie es beim letzten TA der Fall war. :pfeift:

    Es ist ja hoffentlich eine absehbare Zeit mit den beiden Cortisonen wie Petra schon schrieb.
     
  14. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Ich würde im Moment auch eher die unterschiedliche Dosierung des Insulins bevorzugen. Ist ja nicht für lange.
     
  15. Ich würde die beiden Cortisone nicht halbieren und dann jeweils morgens und abends geben - dann wirkt das Budesonid u.U. nicht.
    Mit den Schwankungen muss man jetzt kurzzeitig leben, finde ich :)
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bei 329 hättest Du die 2,5 aber locker beibehalten können und 74 war ja gestern Abend auch nicht zu tief.
    Könntest Du nicht die Dosis Prednisolon und Budesonid jeweils halbieren und morgens und abends geben, um dadurch entstehende Schwankungen zu vermeiden oder sollte man beides mit Abstand geben?
    Schön, wenn es Elvis wieder so gut geht, dass er nach Futter bettelt wie früher. Da hat sich der ganz Aufwand doch gelohnt oder?
     
  17. Anita

    Anita Benutzer

    Ja das hoffe ich auch. Aber so wie ich das gelesen habe, sollte auch das Budesonid appetitanregend wirken.

    Heute morgen hat er mich jedenfalls wieder geweckt und die ganze Zeit miaut bis es Futter gab. Er springt mir auch wieder auf die Küchenkombi wenn ich dort das Futter zubereite. Das hat er jetzt fast ein Jahr nicht mehr gemacht, anfangs natürlich wegen der Neuropathie.

    Mal sehen wie es sich entwickelt.
     
  18. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Hoffen wir, dass er seinen Appetit bebehält, wenn das Prednisolon wegfällt. Merkst du jetzt schon etwas von Appetitmangel?
     
  19. Anita

    Anita Benutzer

    Ja genau.
    Wenn der Output jetzt bis zum Wochenende gleich fest bleibt, werde ich am Montag wieder dem TA anrufen und nachfragen wegen einer Reduzierung.
    Letzte Nacht waren auf jeden Fall immer noch kompakte Würstchen im Klo.
     
  20. Morgens hast du ja noch das Prednisolon, oder?
    Ich denke, es wird jetzt zu Schwankungen des BZs kommen, tagsüber höher, abends niedriger. Da muss man on Verluf zu Verlauf entscheiden
    Aber da ist ein Ende abzusehen. In welchen Schritten und ab wann reduzierst du?
     

Diese Seite empfehlen