Anita's Elvis - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 11. Juni 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hab mir die verlinkte Seite mal durchgelesen. Einiges ist gar nicht sooooo schlecht. Es wird immerhin auf Lantus hingewiesen. Aber es geht natürlich besser.
    Die Werteempfehlung zwischen 90 und 270 ist natürlich zu hoch und es wird auch nicht empfohlen täglich zu messen. Es ist nur von Tagesprofilen die Rede.
    Auch das Futtermanagement mit regelmässigen Zwischenmahlzeiten über 24 h und einem KH-Anteil unter 10% wird nicht erwähnt.
    Das kannst Du gerne Deinem TA sagen. Bring ihm doch das ausgedruckte Protokoll vorbei oder schick ihm den Link. Da kann er auch noch was lernen. :wink2:
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Nicht verwirren lassen. TÄ wissen auch nicht alles und in Diabetes sind sowieso die wenigsten Spezialisten. Da bist Du hier richtig. :grin:
     
  3. Anita

    Anita Benutzer

    Das habe ich hier gelesen:

    http://www.vet-endokrinologie.de/ka....aspx?sd=d8e20ac6-9d05-4119-a560-d81b4286f95c

    „Den meisten diabetischen Katzen geht es gut, wenn der Blutzucker zwischen einem Maximum von 15 mmol/l (270 mg/dl) und einem Nadir von 5 mmol/l (90 mg/dl) gehalten wird.“

    Aber hier wird offenbar nicht von physiologischen Werten gesprochen.
    Alles klar, hatte nur einen kurzen Anflug von schlechtem Gewissen.

    Man steht halt schon etwas blöd da wenn der TA was bemängelt von dem man dachte man hätte einen guten Job gemacht. :grin: :winkz:
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Lantus funktioniert am besten, wenn man physiologische Werte anstrebt - siehe Studie.
    Das musst du natürlich nicht so machen. Aber 270mg/dl als oberen Wert finde ich auch zu hoch. Die Katze sollte möglichst die meiste Zeit des Tages im Nierenschonenden Beeich liegen - also um 200mg/dl.
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wo hast Du denn das gelesen?
    Wir stellen hier ja nach physiologischen Werten, also nach denen von gesunden Katzen ein. 67 ist ganz normal bei einer gesunden Katze. Da musst Du mal nur bei einer nachmessen.
    Werte über 200 schädigen auf Dauer die Organe. Da würde ich mich nicht drauf einlassen.
    Die meisten TÄ stellen nicht so tief bzw. gut ein wie wir. Das liegt aber auch vor allem daran, dass sie oft gar kein BZ messen lassen oder viel weniger als bei uns und natürlich auch nicht so engmaschig beraten können wie wir hier. Da geht man eben dann lieber auf Nummer sicher als TA.
    Lass Dich nicht verunsichern. Den BZ diskutiere ich mit meinen TÄ sowieso nie. Das würde ich auch nicht tun.
     
  6. Anita

    Anita Benutzer

    Ich habe eine Frage. Der neue TA hatte gemeint dass der BZ von Elvis fast zu gut resp. ein wenig zu niedrig eingestellt sei, sodass er jeweils tendenziell unterzuckert sei.
    Ich habe gelesen dass der normale BZ einer diabetischen Katze zwischen 90 und 270 mg/dl liegen sollte...
    Ich bin jetzt ein wenig verunsichert wenn er Werte von z.Bsp. 67 produziert wie gerade vorher....
     
  7. Anita

    Anita Benutzer

    Gute Idee. :up:
     
  8. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das ist doch prima, dass es mit Elvis so gut läuft.
    Du könntest jeweils etwas Klebeband o.ä. um die Ampulle oben machen. Dann ist das Glas geschützter, wenn es Dir mal wieder runterfällt.
     
  9. Anita

    Anita Benutzer

    Ja hab zum Glück sogar noch zwei.

    Ok nehme besser eine neue Ampulle. Blöd gelaufen... :confused:

    Elvis gehts von Tag zu Tag besser. Das Reduzieren vom Prednisolon scheint gut zu klappen. Der Output ist immer noch perfekt, zum Teil vielleicht minim klebrig aber steinhart soll er ja auch nicht sein.
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das ist wirklich blöd. Eigentlich sollte der Stopfen ja keine Splitter durchlassen. Aber so ganz geheuer wäre mir das nicht wirklich und steril ist es jetzt auch nicht mehr. Ich würde es wohl lieber entsorgen.
    Hast Du noch eine Ersatzampulle?
     
  11. Anita

    Anita Benutzer

  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Natürlich hast Du absolut recht. Leider ist das aber bei uns nicht so, vor allem, wenn es sich um Schlachtvieh handelt und die TÄ, die diese Klientel behandeln (Mastvieh-Halter) handeln auch meistens ganz anders. Traurig aber wahr. :frown:
     
  13. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Sorry fürs OT: auch Kühe und Schweine sind fühlende Lebewesen. Schweine sind ähnlich intelligent wie Hunde. Wir sollten sie genauso gut behandeln wie unsere Schmusetigrr.
     
  14. Anita

    Anita Benutzer

    Ja in der Regel schon. :biggrin: Es war halt einfach praktisch, weil die Praxis gleich bei mir um die Ecke ist. Zu der jetzigen Praxis ist es eine 45 minütige Autofahrt. Naja...es ist wie es ist.
    Ok ich schaue und mache dementsprechend. :wink2:
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich würde jetzt aber generell erstmal wieder auf 2,5 gehen, sofern sich an den Werten nichts entscheidendes nach unten tut und dann schauen, ob sich das wieder einpendelt oder ob es etwas bringt morgens und abends unterschiedliche Mengen zu spritzen.

    Wenn Dein Ex-TA eher Kühe behandelt, dann ist er vielleicht gewohnt, dass man die Tiere zum Schlachten freigibt, wenn die Behandlung nicht anschlägt. Aber da Elvis keine Kuh ist, war er da auf Dauer dann vermutlich überfordert. Ist sicher auch besser so. Katzen sind halt doch bissel anders als Kühe und Schweine. :wink2:
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Prinzipiell sind wir allergisch auf Dosishopping:grin:
    Aber hier ist ja eine besondere Situation.
    Einen Versuch kannst du ja mal machen.
     
  17. Anita

    Anita Benutzer

    Ja habe ich mir überlegt aber ich wollte mich nicht mit Hopping "unbeliebt" machen. :grin:

    Ich denke Momentan wäre es wohl das Beste. Werde heute Abend je nach BZ entscheiden entweder 2,25 oder sogar nur 2,00 zu spritzen und morgen früh dann wieder 2,5 falls nötig.
     
  18. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hast du mal überlegt, morgens 2,5IE zu spritzen - immer, wenn der Wert so hoch ist?
    Abends kannst du ja wieder etwas reduzieren und morgens wieder hochgehen.
     
  19. Anita

    Anita Benutzer

    Gut möglich. :giggle:
    Sie sind dort auch eher spezialisiert auf grössere Tiere z.Bsp. Kühe etc.
    Vielleicht waren sie schlussendlich doch ein bisschen überfragt mit Elvis...zuerst Diabetes und dann auch noch unerklärlichen Durchfall und Fressverweigerung. :help:
     
  20. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Vielleicht stehst du bei denen auf der Blacklist unter 'schwierige Patientenbesitzerin, die zu viel weiss und zu viel (hinter)fragt'
     

Diese Seite empfehlen