Andy's Finchen noch ohne Insulin

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Lies dich gerne durch unsere Basics. Da findest du viel Wissenswertes. Auch eine Liste mit geeigneten Futtersorten findest du da.
Wir bevorzugen hier Lantus und richten uns nach unserem Einstellungsprotokoll.
 

Mammon0108

Benutzer
Nabend zusammen,
Heute mal ein kurzer Zwischenstand der Werte
Da heute Finnchen nicht bester Stimmung war, hatten wir es leider nicht geschafft den BZ zu messen. Gegen 13 Uhr war es erst möglich und ein Wert von 386mg/dl ermittelt. Danach wurde erst das Futter umgestellt, mit selber kochen etc. Und kein Royal Canin - Mist gegeben.
Und siehe da, der Zucker ist heute Abend bei 237mg/dl. Klar, immer noch nicht ideal, aber er zumindest geht das mit der Fütterung in die richtige Richtung. Mal sehen wie es sich in den kommenden Tagen abzeichnen wird und vor allem was der kommende TA - Termin bringen wird bzgl Insulin
 

Mammon0108

Benutzer
Naja zumindest wird Fleisch (Hähnchen, Innereien etc.) frisch eingekauft und gekocht. Ebenso werden noch unterschiedliche Soßen dazu genutzt, die auch für Diabetikerkatzen geeignet sind. Fischöl wird auch dazu gegeben.
Bisher klappt es ganz gut und nimmt es gerne an. Müssen aber noch mehr Abwechslung reinbekommen, sind ja gerade erst am Anfang
 

Mammon0108

Benutzer
Hallo zusammen,
jetzt mal ein kleines Update bzgl Finchen und ihr Diabetes. Zu Beginn wollte sich unser TA nicht dran trauen was die Insulin - iE angehen, da wir berichtet hatten, wie schwerfällig allein das messen ist. In der Zwischenzeit haben wir die Ernährung so umgestellt, dass sich Finchen immer so zwischen 300 - 350mg/dl bewegt. Da wir dann nochmal gesagt haben, dass dies kein Zustand ist, haben wir jetzt ProZinc erhalten. Ab morgen werden wir anfangen sie 2 tgl zu spritzen mit jeweils 0,25iE. Mal sehen wie sich die Werte entwickeln unter der Therapie.
 

simone_monkie

Benutzer
Hallo Andy,

schön, dass ihr jetzt Insulin gebt. Die 0,25 werden nicht reichen. Es wird 0,25IE/kg Körpergewicht empfohlen. Damit wären es 0,9 Einheiten. Da der BZ sehr hoch ist, könnte man da eher 1 Einheit geben.
Du fängst jetzt mit 0,25 an. Es wäre gut, wenn du dann zügig erhöhen würdest, bis die Werte wenigstens unter 200 sind.


In der Zwischenzeit haben wir die Ernährung so umgestellt
sehr gut
dass sich Finchen immer so zwischen 300 - 350mg/dl bewegt
sind das Werte zu unterschiedlichen Zeiten? Also mal nach dem Fressen, mal davor und mal dazwischen?
 

Mammon0108

Benutzer
Die Werte sind von unterschiedlichen Zeiten, sowie nach und vor dem Essen.
Das die iE am Anfang nicht ausreicht ist auf jedenfall logisch, aber wir tasten uns vorsichtshalber langsam ran.
Schauen dann mal wie sich die Werte am Tag so verändern.
Wahrscheinlich müssen wir auch damit leben, das es nicht immer klappen wird, aber Hauptsache wir pressen sie mit den Werten erstmal was runter
 

Judith

Benutzer
Das die iE am Anfang nicht ausreicht ist auf jedenfall logisch, aber wir tasten uns vorsichtshalber langsam ran.
Damit verliert ihr doch nur noch mehr Zeit. Wäre für euch nicht wenigstens eine Startdosis von 0,75 denkbar? Das ist auch noch sehr vorsichtig.

Die Chance auf eine Remission wird mit der Dauer von hohen Werte immer geringer. Nicht zu vergessen, dass alle Organe darunter leiden.
 
Oben