Alexander's Jessy - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Petra und Schorschi, 16. Februar 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Okay Danke ich werde mal die Tage zwischenwerte machen und dann nächste Woche mal reduzieren probieren und es euch dann weitergeben lg und Danke
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Erhöhen würde ich auf keinen Fall. Die APREs sind ja recht gut. Leider keine Zwischenwerte die letzten Tage.
    Du kannst es mal erneut mit einer Reduktion probieren. Manchmal klappt das trotz etwas höherer MPREs und die Werte pendeln sich genau so wieder ein.
    Wenn nicht, gehst Du halt wieder hoch.
     
  3. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    hallo wollte mal nachfragen da die o,5 Ie die ich jetzt spritzte soll ich mal erhöhen das sie wieder runter kommt oder soll ich es so halten sie ist immer um die 90-120 in den Bereich ? lg und schöne Ostern
     
  4. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Okay Danke gut das mit der Sportstunde wird sicher nix
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Eigentlich kannst Du nichts dagegen machen. Ausser vielleicht morgens eine Sportrunde mit Jessy einzulegen. :wink2:
    Es ist auch nur zur Erklärung. Und wirklich schlimm sind die MPREs ja nicht.
     
  6. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Danke Silke aber was soll ich oder kann ich dagegen tun das Problem ist noch später zu spritzen ist halt am Abend zwar nicht das Problem aber spätestens um 7:00h in der Früh muss ich spritzen weil wir dann zur Arbeit müssen? Deswegen spritzen wir immer um 18-18:30h und um 6-6:30h früh
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

  8. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    hallo wollte mal nachfragen in der früh sind die werte meist höhe ?Alls am Abend da ist sie ja recht gut lg
     
  9. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Okay Danke Silke werde ich machen und Danke für die schnelle Antwort lg
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wie gesagt bei einem oder 2 etwas höheren Werten, erhöht man nicht gleich. Das kann mal ein quersitzender Pups oder sonst was sein.
    Erhöht wird wirklich nur, wenn die Tendenz eben dauerhaft über Tage nach oben zeigt bzw. oben bleibt.
    Ich würde jetzt erstmals wieder auf 0,5 gehen und 2-3 Tage abwarten. Wenn die Werte dann um/unter 100 sind, kannst Du erneut auf 0,25 gehen.
    Frag doch vorher einfach kurz hier an am besten.
     
  11. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Hallo Silke ja da sie immer etwas höhere BZ hätte da dachte ich mir ich erhöhe um
    Eine tropfen mehr ist das ja nicht aber du hast sicher recht sie schwankt gerade ziemlich stark jetzt hat sie nur 56 Zucker ich habe jetzt mal gefüttert und warte mal ab 1std sollte es steigen gebe ich wieder 0,25 und schau mal wo es hingeht ich bleibe dann mal auf 0,25 aber ich hatte halt Angst das sie gleich wieder hochfahren gebe ihr halt am Abend und in der Früh 2stück käselekerlie ins Essen dazu aber das kann es ja auch nicht sein .
    Essen tut sie halt jetzt auch etwas weniger
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich glaube nicht, dass Zentonil einen Effekt auf den BZ hat, es sei denn indirekt durch verbesserte Verdauung o. ä.
    Ich hätte den 124er Wert heute ausgesessen. Da musst Du nicht direkt erhöhen. Die Werte davor waren ja alle gut mit 0,5. Für die Erhöhung auf 0,5 gab es auch schon keinen wirklichen Grund. Davor waren die Werte mit 0,25 sogar besser.
    Warum hattest Du denn da überhaupt schon erhöht?
     
  13. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    es gibt aber sonst keine Auffälligkeiten sie ist bei höheren werten sogar etwas mehr aktiv nicht viel aber immerhin? habe von den Zentonil 200 mg immer jetzt eine ganze gegeben ist aber bis 10 kg die sie ja nicht hat jetzt gebe ich wieder eine halbe aber das passt ja auch nicht ganz, kann das vielleicht der Grund sein weil die Dosis etwas Höher war ?
    Essen tut sie einmal mehr einmal weniger und der Stuhl ist normal und geht auch öfters
     
  14. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Hallo ich wollte mal nachfragen mit ist aufgefallen das der Blutzucker etwas ansteigt ist habe heute die Dosis erhöht um 0,25 ie
    lg
     
  15. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Vielen dank werde ich mal versuchen lg
     
  16. Hallo Alexander,

    also ich hab das bestimmt nicht so gemacht wie eine echte Physiotherapeutin, aber ich versuch es mal zu erklären:
    Michel hatte die Hinterpfoten ohne Kraft, also wenn er gelegen hat, hab ich mehrmals am Tag seine Pfoten gegen meine Hand gedrückt, so als würde er die Ballen auf meine Handflächen setzen, mittlerweile ist da wieder Gegendruck und man spürt dass er Kraft hinten hat, ich nehme an bei Jessy ist es auch so kraftlos wie es bei Michel war.
    Dann hab ich vorsichtig die Beinchen hinten gestreckt und wieder gebeugt und bin vorsichtig Fahrrad gefahren.
    Oben am Rücken wo die Hinterbeinchen anfangen, hab ich gedrückt und wieder locker gelassen und das mehrmals wiederholt.
    Ich habe Michel hingestellt und am Bauch unterstützt oder ein Handtuch unter seinen Bauch gezogen und das Handtuch rechts und links gehalten während er gelaufen ist und damit ihn hinten höher gezogen, damit er nicht auf dem Gelenk läuft.
    ich habe auch immer mal seine Pfötchen auf den Boden gedrückt, so wie er laufen müsste.

    Meine Tierphysio hat ihn dann immer so eine halbe Stunde in der Woche massiert, dann hatte sie sowas ähnliches wie ein Tensgerät und hat damit Reize gesetzt. was gar nicht ging, da war nach zwei Sekunden Schluss war das Unterwasserlaufband.

    Ach, das hab ich nicht gemacht, aber meine Freundin ist Tierarzthelferin und Tierphysiotherapeutin, die meinte so Haargummis um die Pfötchen, dass er die Pfoten aufsetzt, war mir da unsicher wie ich das befestige und auch nicht zu fest, deshalb hab ich nur an ihm rumgefummelt.

    Viel Erfolg.
    GLG
     
  17. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer

    Okay vielen Dank für die Worte darf ich fragen was du für Übungen mit ihm gemacht hast ? Zu Hause könnte ich ja auch mal probieren lg
     
  18. Hallo Alexander,
    mein Michel konnte auch nicht mehr hinten auf den Pfötchen laufen und hat nur noch auf dem Boden gelegen, da ging gar nix mehr, aber er wahr auch sehr lange in hohen BZ Werten, da er auch noch Akromegalie hat.
    Ich kann dir leider auch nicht mehr sagen, wie lange es gedauert hat, aber es war schon sehr lange, auch nachdem er konstant in guten Werten war, dass er noch nicht richtig auf den Füßen laufen konnte. Zudem habe ich auch Vitamin B12 und Folate gegeben und bin mit ihm 10 x zur Physiotherapie. Die Übungen von dort hab ich auch paarmal am Tag mit ihm gemacht. Schon nach der zweiten Physio konnten wir beide sehen, dass er kurz die Pfote hinten aufgesetzt hat, es wurde immer besser, so schleichend. Ausschlaggebend war mit Sicherheit erstmal die gute Einstellung des BZ durch das Forum. Er springt nun wieder auf die Couch , Bett, Stühle und Tisch, manchmal auch wenn er sich besonders gut fühlt auf den Kratzbaum. Er läuft noch bissel staksig aber benutzt beide Pfo
     
  19. Alexander 79

    Alexander 79 Benutzer


    vielen dank für deine aufbauenden Worte ich hoffe das es besser wird lg
     

Diese Seite empfehlen