Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.10.2012, 21:22
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 42
Standard Susanne mit Tonio - Vorstellung

Hallo!

Am Samstag war ich mit Tonio beim Tierarzt, da es ihm gar nicht gut ging. Der Tierarzt hat ein kleines Blutbild gemacht und festgestellt, dass Tonio einen erhöhten Fructosaminwert hat. Bis 365 darf er gehen, aber Tonio hatte 512 ymol/l.

Seitdem bin ich am Lesen und am mich Informieren ... und habe dieses Forum hier gefunden. Und ganz liebe Forummitglieder haben mir auch schon geholfen

Hier mal als erstes der Fragebogen:

1. Name, Alter der Katze?
-> Tonio, 5 Jahre

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> männl. kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> am 30.09.2012

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> Tonio ist übergewichtig. Er wiegt 8,88 kg (Schnapszahl, am Samstag beim TA gemessen), ist ein sehr großer Kater und wäre mit ca. 7 kg perfekt.

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
-> JA. Wegen einer nicht unter Kontrolle zu kriegenden sterilen Blasenentzündung. Tonio hat Prednisolon 5mg/tägl. bekommen, ca. von Anfang September bis Mitte September, aber gegen Ende der Prednisolontherapie hat er es nur noch alle 2 Tage bekommen. D.h. ca. eine Woche 5mg/tägl. und danach eine Woche lang alle 2 Tage 5mg. Es war also nicht sehr lang.

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
-> Oh weh. Da muss ich ausholen ...
1. Tonio hat eine sehr empfindliche Verdauung, Verdacht auf IBD. Er verträgt nur sehr wenige Futtersorten, im Moment stelle ich ihn auf BARF um, er verträgt bisher nur Huhn.
2. Tonio pinkelt. Er ist schon lange immer wieder mal unsauber, teils weil er markiert (obwohl kastriert), wenn ihm irgendwas gegen den Strich geht, aber in letzter Zeit geht er fast gar nicht mehr aufs Klo. Er pieselt dann riesige Seen auf die Fliesen oder aufs Parkett. Immer auf harte Flächen. Die Blase ist geschallt und geröngt, der Urin schon zigmal untersucht worden. Kein Gries, keine Steine. Keine oder nur sehr wenige Bakterien. Jede Menge Entzündungszellen und Leukos, viel mehr als normal. PH normal. Diagnose bisher: FLUTD. Aber ich glaube, das liegt alles am Diabetes.

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
-> Tonio hatte im Blutbild eine Entzündung, und bei der Blasengeschichte war nicht wirklich klar, ob nun Bakterien oder nicht (der Urin hat bös gerochen, aber nachweisen ließ sich nix). Ich hab dann darauf bestanden, dass Tonio Convenia bekommt; ich hoffe, das war nicht blöd.
Ansonsten will ich ihm mal D-Mannose geben, aber das hab ich ihm noch nicht eintrichtern können, ich muss Hühnerbrühe kochen, habs noch nicht geschafft.
Tonio hatte auch mal Clomicalm, ca. 2 Monate lang, aber das ist seit letzter Woche abgesetzt. Es sollte gegen das Pinkeln helfen, da Tonio furchtbar gestresst war wegen schrecklich lauten Bauarbeiten seit Juli (die haben unten die ganze Straße aufgerissen, das geht jetzt seit Juli so ... ist jetzt aber endlich zuende).
Tonio hat Malasseszien und Bakterien im Ohr, und kriegt dagegen Surolan, was er aber hasst.
Gegen die Schhmerzen beim Pieseln kriegt er momentan Onsior (2 Tbl/Tag).
Ich glaub, das wars ...


8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
->
CAlm TroFu von Royal Canin (das will ich aber runterfahren)
Omnomnom von der Katzentheke
BARF, selbsthergestellt (bin aber noch nicht so weit, dass ich es supplementieren kann, das kommt noch; Tonio frisst zur Zeit einfach zwischendurch etwas rohes Huhn, es schmeckt ihm gut)

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> Nein

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> Nein

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
-> gar nichts, der TA sagt, Tonio wird mit BARF und Omnomnom besser ernährt und der Diabetes wird allein davon weggehen (er will aber recht oft Blut kontrollieren in den nächsten Wochen). Der TA meint, Tonio ist einfach zu fett und der Diabetes kommt nur davon.

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
-> Der Tierarzt ist zur Zeit KATEGORISCH gegen Insulin

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> noch keines

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-> keine

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
-> ich habe 2 Werte:
1. beim TA gemessen im kleinen Blutbild. Tonio hatte 511,9 μmol/l (normal ist da 190 - 365)
2. Laboklin im geriatrischen Profil. Tonio hatte da 385,8 μmol/l (normal bis 340).

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-> Ich hab nur den T4 Basalwert, der war am 30.09. 1,2 μg/dl (normal 0,9 - 2,9)

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
Ich muss das nachtragen, ich schaff das jetzt nicht alles abzuschreiben. Ich hab aber das geriatrische Blutbild. Kurzfassung: Außer CK (?), Harnstoff, Eisen, Cystatin C und Leukozyten, die erhöht waren (Harnstoff 14,4 statt max. 11,3), war alles im Normalbereich.

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
Tonio lebt mit 6 anderen Katzen hier bei mir; er versteht sich mit allen sehr gut. Dennoch knn ich nicht ausschließen, dass er von Zeit zu Zeit von den anderen genervt / gestresst ist.

So ... jetzt wisst Ihr das meiste ...

Liebe Grüße und vielen Dank für Eure Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.08.2017, 10:14
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 42
Standard AW: Susanne mit Tonio - Vorstellung

Hier muss ich noch aktualisieren, denn da hat sich schon bisschen was verändert.

1. Name, Alter der Katze?
-> Tonio, 10 Jahre

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> männl. kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> am 4.8.2017

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> mit 10 kg ist Tonio leider übergewichtig. Er ist ein sehr großer Kater und wäre mit ca. 7 kg perfekt.

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
-> das letzte Mal vor über 5 Jahren

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
1. Verdacht auf IBD => mit Barf alles ok!
2. Tonio pinkelt, ist aber mit Fluoxetin trocken (toi toi toi!).

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
-> Fluoxetin 10mg/Tag (gegen die Angststörungen und den Kontrollzwang, die zum Pieseln führen - damit geht es ihm gut).


8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
BARF

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> Nein

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> Nein

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
-> noch nichts; caninsulin ist bestellt.

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
-> noch nichts

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> noch keines

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-> es soll erst mal Caninsulin genommen werden

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
1. 558,8 μmol/l (normal ist da 190 - 365) am 4.8.2017

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-> T4 < 0,5 μg/dl (normal 0,6 - 3,9) am 4.8.2017
-> TSH <0,25ng/mL (kein Referenzwert) am 4.8.2017

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
Alles andere war soweit ok, sagte der TA.

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
Tonio lebt mit 6 anderen Katzen hier bei mir; er versteht sich mit allen weiterhin sehr gut.

Soweit die Aktualisierung ... lieben Dank für Eure Hilfe!

Susanne
__________________
Vorstellung Tonio
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.08.2017, 10:15
Neryz Neryz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2012
Beiträge: 42
Standard AW: Susanne mit Tonio - Vorstellung

PS: Tonio war nicht nüchtern bei der Blutabnahme.
__________________
Vorstellung Tonio
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net