Sandra's Justy - nun ohne Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Sandra und Justy, 10. Juli 2016.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. VanessaMuc

    VanessaMuc Abgemeldeter Benutzer

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Liebe Sandra,

    ganz wichtig ist, dass Du die Ohrrandvene triffst. Mit einer Taschenlampe (ich habe sie mit meiner Taschenlampe vom iPhone entdeckt) entdeckst Du sie schnell. Und irgendwann weißt Du ja automatisch wo sie ist. Ich Wechsel auch immer mit den Ohren ab und steche mal oben, mal unten und und und... Ich messe immer außen am Ohr... Glaub mir, mit der Kanüle klappt es besser! :up:
    Ich hatte letzte Woche mal einen Tag keine Kanülen (bestelle die im Internet und es kam verzögert an) und musste mit meinen übrig gebliebenen Lanzette stechen - das war ne Katastrophe!!!

    Kopf hoch - das klappt schon! Wenn ich das schaffe, dann schafft es jeder!!! :grin:
     
  2. Sandra und Justy

    Sandra und Justy Benutzer

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Hallo Vanessa,

    herzlichen Dank auch dir für die Antwort und die Kanülen nehme ich gleich mal mit auf meinen Bestellzettel für morgen mit in die Apotheke. Stichst du die dann auch ins Ohr? Wie tief stichst du dann, denn das Ohrläppchen ist ja schon sehr dünn. Das mit der Lanzette habe ich heute schon mehrfach probiert, mit und ohne Stichhilfe aber es kommt einfach gar nichts. Bei mir am Finger hat es gleich funktioniert.

    Meinen Kater werde ich für die Behandlung nicht begeistern können aber ich habe das heute auch schon so gemacht. Er bekam das Leckerli nur beim Blut testen und er konnte ja nun wirklich nichts dafür dass kein tropfen rauskam also gab es noch eins. Aber zuviel traue ich mir gerade auch nicht davon geben.
    Liebe Grüße aus Regensburg
    Sandra
     
  3. VanessaMuc

    VanessaMuc Abgemeldeter Benutzer

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Hi Sandra,

    ich bin auch noch nicht lange hier dabei, aber die Mädels helfen einem echt super und unterstützen einen wo es geht! :up:

    Zum Thema Ohr pieksen: ich kam mit Lanzette ÜBERHAUPT nicht klar und bei bei meinem Katerchen bildete sich auch immer nur ein winziger Tropfen Blut und ich verzweifelte. Da sagte mir meine Tierärztin, dass sie nie mit Lanzetten piekst, sondern mit Kanülen! Das probierte ich natürlich aus und schwupp - auf einmal ging es! Ich nehme die Kanülen 0,7x30 mm... Kann ich Dir wärmstens empfehlen!!

    Übrigens: ich gehörte auch zu denjenigen, die wahnsinnige Angst vor dem Spritzen hatte. Das Spritzen ist aber ab dem zweiten Mal gar nicht mehr schlimm. Man muss sich nur einmal überwinden "reinzustechen" und dann wird es ein Kinderspiel!
    Beim Messen im Ohr hat es aber etwas länger gedauert... Aber nach dem dritten Tag wird auch das Routine! :nice:

    Wir haben ein richtiges Ritual und mein Kater wartet schon aufs Messen und Spritzen! Ja er fordert es so gar richtig heraus und ist ganz heiß drauf! Er bekommt nach jedem Messen Leckerlies und so ist es eine Freude für ihn gepiekst zu werden! Wichtig: er bekommt NUR dann Leckerlies und nicht mal zwischendurch oder so, damit es nur mit dem Messen verbunden wird...

    Ich Spritze Valentino während des Fressens, dämmert er überhaupt nix. Er bekommt zu den Spritzzeiten sein Lieblingsfutter (von Applaws oder Cosma Nature Hühnchen mit Käse oder Thunfisch mit Shrimps) und somit ist auch das eine Art Belohnung.
    Ganz wichtig ist es auch, dass er immer am selben Ort gepiekst und gespritzt wird. Bei uns ist es in der Küche auf dem Tisch... Meistens liegt er schon da und wartet ungeduldig, damit es endlich los geht...

    Also Du siehst, man muss es erst einmal "lernen" und es zu einem Ritual werden lassen. Dann ist alles Routine und hinterher lachst Du, dass Du Dir Sorgen gemacht hast! VERSPROCHEN!! :peck:

    PS: bitte nie in den Nacken spritzen! Immer nur in die Seiten und da immer abwechseln und nicht ständig die gleiche Stelle...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2016
  4. Sandra und Justy

    Sandra und Justy Benutzer

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Hallo Brigitta,

    danke dass du dir auch Gedanken um meinen Tiger machst :)
    Warum ich Angst vor einem Fibrosarkom habe kann ich dir einfach beantworten, er hatte bereits eins dass sehr grossflächig 2008 operiert wurde. Ich bekam nach der OP nur noch eine halbe Katze zurück aber da wir es sehr frühzeitig entdeckt hatten konnte es komplett entfernt werden. Da in über 85 % aller Fibrosarkomfälle es innerhalb eines Jahres tödlich endet kannst du dir vielleicht vorstellen warum ich solche Angst davor habe.

    Darf ich denn soviele Leckerlis geben um das zu trainieren?
    Viele Grüße
    Sandra
     
  5. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Griass di Sandra mit Justy,
    :heart:lich willkommen.

    Wieso befürchtest du, dass Justy ein Fibrosarkom bekommt?
    Meinst du, bei der Spritzstelle oder generell, weil du Insulin spritzen musst.
    Die Spritzstelle wechselst du sowieso öfters und in den Nacken spritzt man auch nicht.

    Ich weiß, dass vor langer Zeit Lantus in Gespräch war, dass es den Krebs fördert. Ob es stimmt? Keine Ahnung, aber es ist wohl das kleinere Übel, wenn man Insulin spritzen muss, damit der Kater überlebt.

    Kennst du dies: Idas Mess- und Konditionierungstipps

    Wenn du eine Stechhilfe verwendest, dann stelle auf die höchste Stufe.
    Das Ohr kannst du mit einer Socke, die du mit ungekochten Reis füllst und in die Microwelle wärmst, aufwärmen.
     
  6. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Hallo Sandra,

    wenn du die richtigen Spritzen hast, musst du nichts umrechnen.
    Die haben eine ganz kurze, feine Nadel - die wird ganz in die angehaobene Hautfalte eingestochen. Das können sogar Leute, die sich das vorher nicht zugetraut haben. Keine Sorge - du wirst sehen.:peck:

    Ich kam gut mit meiner Stcechilfe klar - das ist alles Geschmackssache. Viele nehmn die Lanzetten heraus und stechen freihändig.
    Das Ohr muss schon warm sein und oben an der Spritze kommt eigentlich ganz gut Blut.
     
  7. Sandra und Justy

    Sandra und Justy Benutzer

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Ich habe jetzt mal eine Spritze mit Wasser getestet, nur damit ich sehe wie viel das überhaupt ist. Aber wenn ich nur einen halbe Einheit nehmen würde ist das wirklich sehr ungenau. Ich denke ich gehe morgen früh gleich in die Apotheke und hole mir doch lieber die Spritzen die ihr empfehlt und dann muss ich mir die Masseinheit genau ansehen, ich habe das mit der Umrechnung noch nicht so ganz kapiert :-( und muss mich wohl noch genauer hineinlesen in das Neulandthema.
    Die Tierärztin hat mir das mit der Spritze ja auch nur theoretisch gezeigt da Sie auch unsicher war wegen dem Fibrosarkom und erstmal die Futterumstellung ein paar Tage abwarten wollte. Aber das Trockenfutter habe ich ja wieder beiseite gestellt und so wie ihr alle im Forum schreibt ist der Zeitfaktor wichtig und deshalb möchte ich doch zu spritzen beginnen auch wenn mir davor graut. Muss die Nadel komplett in die Hautfalte gestossen werden oder nur die Spitze? Für Euch sind das bestimmt einfache Antworte und ich bin echt froh dass ich auf das Forum gestossen bin.

    Habt ihr auch einen Tip mit dem Blut testen? Ich habe es gerade wieder mit der Stechhilfe probiert aber es kommt nichts und nach dem 2. Versuch ist mein Kater unter dem Kachelofen verschwunden.
    Was für eine Stechhilfe ist empfehlenswert?
     
  8. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Insulin spritzen ehem. Fibrosarkompatient

    Wenn du in der U40-Spritze 2IE Lantus aufziehst, hast du 5IE. Das ist sehr viel für den Anfang. Vor allem, weil du ja noch nicht messen kannst. Unsere empfohlene Startdosis wäre bei euch 1,75IE. Da ihr aber wie gesagt noch nicht den BZ messen könnt, würde ich sicherheitshalber erstmal weniger geben. Vielleicht kannst du mit der U40-Spritze eine halbe Einheit aufziehen. Das wären dann 1,25IE Lantus.
     
  9. Sandra und Justy

    Sandra und Justy Benutzer

    AW: Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Hallo Sarah,

    lieben Dank auch für deine Antwort.
    Ich habe gelesen dass Käserollis noch erlaubt sind und die liebt unser Kater :-) und ich hoffe er nimmt es dann auch als Bestechung an.

    Ich werde es später nochmal versuchen ein paar Tropfen Blut zu bekommen aber er verzieht sich jetzt schon vorher wenn er merkt dass ich das Täschchen in die Hand nehme.

    Bisher dachte ich ja auch dass ich immer hochwertiges Futter hatte aber ich werde komplett auf Nassfutter umsteigen und einen fütterungsautomaten bestellen damit das auch tagsüber klappt. Unsere 2. Katze muss dann halt mit durch.
     
  10. Sandra und Justy

    Sandra und Justy Benutzer

    AW: Insulin spritzen ehem. Fibrosarkompatient

    Hallo Petra,

    lieben Dank für deine schnelle Antwort.
    Ist schon etwas ärgerlich mit den Spritzen, denn die 100 Stück haben fast 40 ,-- gekostet und das Diätfutter ebenso-alles für die Mülltonne :-(

    Bei der U40 Spritze wären es ja 2 Striche gewesen die ich spritzen soll, wieviel Striche sind es dann bei der U100? Ich bin total überfordert weil ich so etwas noch nie gemacht habe und mir schwirrt der Kopf von den ganzen Fachbegriffen.

    Mein Mann und ich haben lange überlegt und wir wissen dass wir wohl keine andere Wahl haben als das Insulin zu spritzen, bitte die Daumen drücken dass nicht wieder ein Tumor entsteht.
     
  11. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Insulin spritzen ehem. Fibrosarkompatient

    Hallo Sandra,

    herzlich willkommen im Forum

    Ich hab jetzt schnell mal nachgelesen wegen des Fibrosarkoms und es kann wohl durch jede Injektion ausgelöst werden.:sad:
    Da kann ich dein schlechtes Gefühl verstehen.

    Andererseits hast du kaum eine andere Wahl, denn ein nicht behandelter Diabetes führt ganz sicher zum Tod. Ob Justy durch das Insulin ein Sarkom bekommt, ist dagegen nicht 100%ig.
    Es besteht noch die Möglichkeit mit Tabletten zu behandeln (Glipizid), dazu gibt es schon einen Thread in den Insulineinstellungen, da kannst du auch die Nachteile dieser Art der Therapie nachlesen.
    Das muss jetzt eben abgewogen werden.
    Wenn du aber schnell mit dem Lantus nach Diagnosestellung beginnst und unsere Protokoll anwendest, hat dein Kater die Chance wieder Insulinfrei zu werden:
    Studie - Lantus, PZI, Lente in neu diagnostizierten Katzen
    Anleitung zur Remission
    Einstellung auf physiologische Werte

    Das sind Spritzen für ein U40 Insulin. Lantus ist aber ein U100 und da braucht man diese Spritzen: BD Micro-Fine + Demi U 100
    Wenn du eine größere Menge Lantus spritzen würdest, dann wäre es wahrscheinlich vorübergehend machbar diese U40 -Spritzen zu benutzen. Du musst nämlich die Lantusmenge durch 2,5 teilen, um diese Spritzen benutzen zu können:oops:
    Besorg dir morgen am besten die richtigen Spritzen und fang dann an.

    Mit der Zeit und viel Übung wird es besser! Hometesting
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2016
  12. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Sandra's Justy - Einstellung mit Lantus

    Hallo Sandra und herzlich Willkommen :flower:

    ist ja prima, dass du vom TA direkt Lantus bekommen hast. Bleib dran mit dem Messen. Die Ohren bluten mit der Zeit besser und dann klappt das :up: Wichtig ist, hinterher immer mit Leckerli belohnen. Für Diabetiger eignen sich da z.B. die zuckerfreien Kaustangen verschiedener Hersteller.

    Beim Futter bitte darauf achten, dass du kein Trockenfutter mehr gibst und (möglichst hochwertiges) Nassfutter ohne Zucker, Getreide, pflanzl. Nebenerzeugnisse, Reis, Nudeln, Kartoffeln usw...
     
  13. Sandra und Justy

    Sandra und Justy Benutzer

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich habe mich soeben hier angemeldet und auch die Vorstellung eingetippt.

    Ich hätte 2 dringende Fragen und ich hoffe jemand kann mir dabei weiterhelfen.

    1. Justy wird 13 Jahre alt und hatte 2008 ein Fibrosarkom das erfolgreich großflächig herausoperiert wurde. Da es offensichtlich durch eine Impfung entstand haben wir seitdem soweit wie möglich auf Spritzen verzichtet da die Gefahr eines erneuten Tumors anscheinend sehr groß ist.
    Diese Woche wurde jetzt Diabetes bei ihm festgestellt und wir sollen mit Lantus beginnen. Hat irgendjemand Erfahrung ob sich durch diese Spritzen Tumore gebildet haben?
    Wie ich hier gelesen habe sollte nicht lange gewartet werden mit dem Spritzen und daher werde ich wohl heute abend damit beginnen aber ich habe kein gutes Gefühl dabei.
    Als Spritzen habe ich Myjector U-40 Insolin auf Empfehlung meiner Tierärztin.

    2. Ich sollte lt. meiner Tierärztin mehrmals täglich den Blutzucker messen, sie hat es uns in der Praxis gezeigt aber auch erst nach mehrmaligen Versuchen einen brauchbaren Tropfen aus dem Ohr bekommen.
    Ich habe daheim das Ohr angewärmt und auch massiert aber es kommt einfach kein großer Tropfen Blut :-( Auch bei der Pfote haben wir es probiert mit dem gleichen Ergebnis.
    Habt Ihr Tips wie ich es noch probieren könnte?
    Danke schon vorab
     

Diese Seite empfehlen