Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Loki, 15. Dezember 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Hallo zusammen,

    ich habe heute Morgen auf 6IE erhöht. Es tut sich natürlich wieder nichts. Aber langsam erwartet man auch keine Reduktion der BZ-Werte mehr.

    Ich habe mir zwischendrin sehr viele Geschichten im Forum durchgelesen zur Einstellung mit Lantus. Und bin dann auch schnell in der Akromegalie-Teil des Forums gelandet. Ich weiß, in der Regel erkranken kastrierte Kater daran...aber bei unserem Glück (insbesondere in diesem Jahr), habe ich mich schon ein wenig mit dem Gedanken angefreundet, sie bis 12 IE oder so hoch einzustellen und sie dann testen zu lassen. Die Symptome, die beschrieben werden bei der Krankheit kann ich zwar so nicht 1:1 nachvollziehen bei Josi (außer dem enormen Hunger, aber der ist ja bei Diabetes auch oft vorhanden).

    Trotzdem ist es schwer, bei den ganzen Berichten im Forum nicht zu verzweifeln:-( ich wüsste nicht, wie ich das alles emotional und finanziell hinbekommen soll, falls sie sich nicht einstellen lassen sollte. Ich weiß ja nicht, wie lange sie schon Diabetes hat. In den Berichten haben die Katzen mit so schlimmen BZ-Werten ja schon mehr Baustellen als "nur" Diabetes.
    Die Nieren usw werden irgendwann auch betroffen sein. Und das hatte ich schon bei einer Katze von mir, jedoch krebsbedingt. Es war nicht wirklich schön, zu sehen, wie sehr die Katze gelitten hat deswegen. Ich frage mich immer wieder, wie weit ich gehen würde mit Josephine, falls es ihr schlechter gehen würde. Würde man sie operieren lassen? Würde man sie über Wochen behandeln lassen, nur um ein paar Monate oder ein Jahr rauszuholen? sind permanente Klinikaufenthalte in dieser Zeit ein "Leben" für die Katze, nur, damit man sie noch länger bei sich hat?

    Tut mir Leid, wenn jetzt alles sehr negativ rüberkommt. Wir sind zwar noch nicht lange dran, aber ich sehe ja, dass es bei den "normalen" Fällen nicht so extrem lange dauert und auch niemals so viel gespritzt werden muss. Da wird oft einfach das Trockenfutter weggelassen, mal auf 3 IE erhöht und zack, super Werte.
    Bald sind wir auch bei einer Ampulle Lantus in der Woche, wenn es sich so weiterentwickelt. Das muss man auch erst mal finanziell alles hinbekommen. Und wir sind ja noch lange nicht am Ende. Es fehlt mir gerade einfach das Licht am Ende des Tunnels und die Einstellungsberichte hier im Forum bringen mich eher noch in diese Negativspirale rein, da ich mich und Josephine in mehr Fällen, die nicht glücklich ausgegangen sind (schlimme Nebenerkrankungen, Akromegalie usw) wiederfinde als in den Fälle, die wieder auf "normale" Dosis Insulin reduzieren konnten.

    Ich habe mal in einer Klinik in Köln für Endokrinologie nachgefragt, was eine Einstellung von Josephine kosten würde. Ab 500 Euro könnte ich da rechnen. Da habe ich sie aber noch nicht auf Akromegalie testen lassen.

    Wenigstens hat sie 600 Gramm zugenommen. Obwohl ich nicht denke, dass sie von der Statur her nicht dicker werden dürfte. Aber wie soll man das Gewicht halten, wenn die Katze so viel fressen MUSS?

    Gott sein Dank habe ich einen Futterautomaten gefunden, den sie nicht geknackt bekommt und mit dem ich auch nachts füttern kann. Somit bekommt sie seit dem der Automat da ist, alle 4 Stunden Futter. Das scheint ihr gut zu bekommen, wie das Gewicht und ihr Gemüht zeigen. Sie schreit zwar noch viel, weil sie fressen will, aber mittlerweile hat sie die einprogrammierten Zeiten verstanden und weiß, wann es was gibt.
    Für unsere andere Katze musste ich eine Box bauen mit Katzenklappe (mit Chip) und einem Futterautomaten (auch mit Chip), damit Josephine nicht an das Trockenfutter kommt und Mimi endlich mal in Ruhe fressen kann. Ich bin zwar im Moment zuhause, aber werde auch wieder arbeiten gehen nach der Elternzeit und wir sind ja auch mal unterwegs. Da kann man nicht immer getrennt füttern.

    Mit dem Trofu für Mimi bin ich absolut nicht glücklich, nachdem Josi Diabetes bekommen hat. Das erhöht ja auch wieder das Risiko für Mimi, an irgendetwas zu erkranken, aber sie frisst nur morgens und abends etwas Nafu. Ich habe versucht, sie umzugewöhnen, nur Nafu. Aber da hat sie nach zwei Wochen gar nichts mehr gefressen. Sie knabbert einfach gerne zwischendurch an ihrem Tofu.
    Vielleicht schaffe ich die Umstellung irgendwann auch nochmal.

    Es macht mir einfach Angst, mich neben einem Säugling, der bald da sein wird, mich noch um eine schwer kranke Katze sorgen zu müssen. Josephine ist bei uns geboren worden, sie ist seit fast 11 Jahren bei uns. Ich würde es nicht ertragen, sie leiden zu sehen, oder dass sie doch gehen muss, obwohl man alles getan hat.
     
  2. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Ich soll ja sowieso noch mal Urin reinbringen. Habe es vor Weihnachten jedoch nicht mehr geschafft.
    Ich werde dann darauf hinweisen, dass der Urin bitte im Labor untersucht werden soll!
     
  3. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Es muss direkt der Urin untersucht werden. Entweder durch eine Blasenpunktion oder du fängst den Urin selbst auf. Er muss dann ins Labor.
     
  4. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.
    Sie hatte das Blut beim erste Mal auf Infektionen untersucht und nichts feststellen können.
     
  5. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Hallo Kira,

    die Werte sind wie festgetackert. Klar, ist das frustrierend:peck:
    Darf ich noch mal fragen wie die Blasenentzündung ausgeschlossen wurde? Urinteststreifen oder Laboruntersuchung? Harnwegsinfekte
     
  6. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Danke;-)
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Mir ginge es ganz sicher genauso, auch wenn ich das Thema jetzt schon 4 Jahre kenne.
    Manchmal gibt es halt Fälle mit höheren Bedarf. Wir hatten hier vor einiger Zeit eine Katze, die scheinbar nicht einstellbar war, trotz monatelanger Behandlung bei einem Katzendiabetesspezialisten. Alle Tests hatten sonst keine Krankheiten ergeben, auch keine Akromegalie.
    Mit stetiger konstanter Erhöhung konnte sie dann mit etwa 9 IE geknackt werden. Danach war dann eine Reduktion auf kleinere Mengen wieder möglich.
    Da ist ja bei Josi noch Luft nach oben. :wink:
     
  8. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Ja, das werde ich wohl machen müssen.

    Es ist halt ein seltsames Gefühl, bei einer so hohen Dosis immer weiter erhöhen zu müssen, weil sich absolut nichts tit:-(
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Hallo Kira,
    auch wenn es frustrierend ist, mach weiter so und erhöhe alle 2 Tage um 0,5 IE. Viel mehr als das in Kombi mit dem richtigen Futter und der Behandlung anderer Krankheiten kannst Du nicht tun.
    Es kann halt sein, dass der Insulinbedarf durch die Belastung durch die chronische Augenentzündung bei Josi einfach grösser ist.:loss:
    Irgendwann ist die passende Dosis gefunden.
     
  10. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Guten Morgen zusammen,

    unsere BZ Werte sind leider unverändert, trotz Erhöhung auf 5,5 IE:-(
    Josi reagiert absolut nicht...

    Meint ihr, dass ich morgen auf 5,5 IE erhöhen soll? Die BZ Tabelle ist bis heute Morgen aktuell.

    Bei geringeren Dosen hatten wir ja zumindest zwischendurch mal ein paar nettere Werte, jetzt geht gar nichts mehr:-(
     
  11. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Danke für die Rückmeldungen:-)
    Euch auch frohe Weihnachten!
     
  12. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Hallo Kira,

    Ja, kannst ruhig morgen wieder um 0,5IE erhöhen.
    Schöne Weihnachten :xmas:
     
  13. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Sie wird schon geknackt werden

    Dann erhöhe ich morgen früh auf 5,5 IE.
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Schade! :sigh: Na, dann bin ich für die 5,5.
    Josi macht es Dir ja nicht leicht.
     
  15. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Danke für die schnelle Antwort- Nach gestern Abend war ich auch verhalten zuversichtlich...das hatte sich heute Morgen natürlich direkt wieder erledigt:-(

    BZ sind jetzt aktuell bis heute Nachmittag.
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Hallo Kira,
    die beiden Werte gestern abend waren ja schon etwas niedriger. Wie Sarah schreibt wären die heutigen Werte interessant. Bei weiter abnehmender Tendenz würde ich nochmal warten, bleibt es heute abend eher gleich oder ist der PRE wieder höher, kannst Du ruhig 0,5 erhöhen. Luft nach unten ist ja bei Ü300-Werten noch ausreichend.
    Drücke die Daumen, dass sich die Werte jetzt endlich mal verbessern.:up:
     
  17. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Könntest du einmal bitte die Werte von heute eintragen? Dann kann man etwas dazu sagen.
     
  18. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Hallo, leider gehen die Werte auch mit 5 IE nicht wirklich runter. Meint ihr, ich soll morgen auf 5,5 IE erhöhen? Oder erst übermorgen?

    Frohe Weihnachten!
     
  19. Loki

    Loki Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Achso...das kenne ich, klar;-)
    Dachte nur, dass das wieder was Spezielles ist.

    Da zeigen sich keine Auffälligkeiten bei ihr
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

    Äh.. Für den Nackenfelltest brauchst Du keinen TA. Du hebst das Fell der Katze im Nacken an. Wenn es sich nicht sofort wieder zurückzieht, sondern nur langsam dann ist die Katze dehydriert.
    Das kannst Du auch beim Menschen mit der Haut machen, halt nur dann eher am Arm und nicht im Nacken. :wink:
    Schön dasd es Josi schon besser geht. Hoffentlich zeigt sich das bald beim BZ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2017

Diese Seite empfehlen